Sie sind nicht angemeldet.

1

Sonntag, 1. November 2020, 22:46

Helikon M65 COVERT

Guten Abend.

Wie bereits erwähnt ist nun die M65 Covert (immer noch nicht mit deren Modell nach Milspec/klassisch zu verwechseln) im Handel erhältlich. Angekündigt war sie ja bereits zur Shot Show zu Jahresbeginn.
Hier nochmal das kurze Video von Helikon selbst https://youtu.be/EcG5N1NDOXs
sowie hier https://www.helikon-tex.com/en_eur/m65-c…ctical-features und hier https://www.helikon-tex.com/en_eur/ku-c6…-65-jacket.html mit Infos und Bildern.

Zuerst mal vielen Dank an camostore.de für die zügige und unkomplizierte Lieferung.

Das erste was ich erwähnen muss (fiel mir bei meinen beiden BDMU Shirts schon auf): im Vergleich zu alten Helikon Tex Jacken braucht es aktuell ne Nummer größer statt ne Nummer kleiner! Und nein dies liegt nicht an einer Vergrößerung meines Körpervolumens :nono: , denn meine alte Bison in Large passt immer noch gut, aktuell greife ich da XXL ab :hmmm:

Von den vier verschiedenen Farben bzw. Farbvarianten Schwarz, Oliv, Aschgrau und eben Oliv und Schwarz kombiniert, wurde sich für letztere entschieden. Zum einen finde ich das erfrischend anders, und es lässt die Option offen, auch ne klassische zusätzlich anzuschaffen. Die Farbe Aschgrau hätte aber auch sehr gereizt.
Irgendwie erinnert die zweifarbige Jacke doch mehr an eine Outdoor/Trekking Jacke als an ihr militärisches Vorbild; bei den drei unifarbenen Versionen mag das anders sein.
Im ersten Eindruck wirkt die Jacke hochwertig und gut gemacht, auch die "taktischen" Details wissen zu gefallen.

Ab morgen geht die Jacke mit mir raus, typischer ziviler Alltag über Hunderunde bis hin zum Zweitjob (Objektbestreifung), ich werde hier dann wieder berichten darüber.
Meine Marktplatz Bewertungen
Greider

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Greider« (1. November 2020, 22:53)


QMC

IronMind

Wohnort: Niedersachsen

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 1. November 2020, 22:50

Bin gespannt auf deine Eindrücke mit der Jacke. Eigentlich kann mit Helikon ja nicht viel schief gehen :D
Marktplatzbewertungen: QMC

3

Montag, 2. November 2020, 07:08

Klasse Jacke, sehr gut verarbeitet, trage die seit letzter Woche fast täglich. :thumbsup:

4

Montag, 2. November 2020, 08:20

Ist die Jacke eigentlich irgendwie gefüttert oder komplett ohne Futter?

Auf den Produktbildern sieht es auch so aus als wäre der Schnitt etwas tailliert bzw. körperbetonter. Im Werbefilm bzw. den "Actionshots" dagegen wirkt sie eher etwas locker im Schnitt. Könnt ihr da eine Einschätzung zu geben? Ein stadttaugliches Fieldjacket (jaja, ich weiß...) würde ich noch suchen.

5

Montag, 2. November 2020, 08:50

Ich habe die Jacke nun seit zwei Wochen.

Mein erster Eindruck war etwas enttäuscht. Mittlerweile bin ich etwas mit der Jacke versöhnt. Ich werde dennoch das Gefühl nicht los, dass Helikon-Tex hier eine Chance vertan hat.

Schnitt: Klassische BDU Größe. Nicht weit, aber auch nicht eng. Definitiv ein schmaler Schnitt und falls jemand eine weitere Passform will oder zwischen den Größen ist, sollte er definitiv eine Größe höher nehmen. Was ich vermisse sind Dehnfalten am Rücken. Hier hat Helikon-Tex wirklich die Chance vertan eine angenehm sitzende Jacke zu schaffen.

Kein Kordelzug am Abschluss: Muss man nicht haben, aber ist manchmal recht praktisch, um die Form der Jacke zu kontrollieren und die Kälte draußen zu halten.

Weil die Frage aufkam: die Jacke ist nicht gefüttert und hat auch keine Möglichkeit einen Liner einzusetzen. Dafür ist der Stoff doppelt genommen und der Duracanvas Stoff behält aufgrund seiner verringerten Atmungsaktivität die Wärme drin.

Ich habe es an anderer Stelle schon einmal erwähnt. Der Stoff Duracanvas ist ein reiner Marketing Gag und hat nichts mit Canvas zu tun. Mittlerweile habe ich auch schon 3 verschiedene Materialzusammensetzungen davon gesehen, also wer hier glaubt, 100% Cotton Canvas zu bekommen, der sollte Abstand von der Jacke nehmen.

Die Jacke besteht aus 65/33/2 Polyester/Baumwolle/Elastan. Haptisch greift es sich aber gut an.

Last but not least: Die Schulterklappen hätten sie sich sparen können... ein Kordelzug am Abschluss wäre da praktikabler gewesen. "Covert" ist jedenfalls etwas anderes. Dafür schaut die Jacke recht schnittig aus.

Zur Info: Bin 1,80m, 78kg, tendiere zu breiteren Schultern und passe gerade noch in die Größe (EU) Medium.

Damit lasse ich es dann auch schon, bevor ich den Thread hier komplett hijacke...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »LowEndD« (2. November 2020, 08:55)


John-117

König der Nörgler

Wohnort: nahe Wien

Beruf: Sesselfurzer

  • Nachricht senden

6

Montag, 2. November 2020, 09:02

Schade, dann ist die nix für mich. Dachte ich kann mich von meiner abgeranzten, 22 Jahre alten M65 verabschieden. DIe hat lange gute Dienste gelistet, alles funktioniert auch noch soweit aber der WAF ist schon lange nicht mehr gegeben :)

7

Montag, 2. November 2020, 10:15

Danke @LowEndD für deine Einschätzung. :thumbup:

Manix

Member of

Wohnort: Berlin

Beruf: Desk Jockey

  • Nachricht senden

8

Montag, 2. November 2020, 17:05

Ash Grey fand ich eigentlich ganz gut...

Gewünscht hätte ich mir auf jeden Fall eine "Reißverschluss-Garage" am Hals. Und ja, sicher auch einen Flexcord-Zug am Bund, ebenso einen 2-Wege Reißverschluss und zum Schluss eine Unterarmbelüftung.

Aber die Schulterklappen sind ein No Go, gaaaanz hässlich.

Manchmal frage ich mich, warum die ihre Prototypen nicht einfach mal den einschlägigen Testern (an wen denke ich da wohl gerade 8) ) zeigen und um ein Feedback bitten. Das kostet sicher nicht viel, aber kann den Umsatz enorm steigern.

Luft nach oben gibt es fast immer. Vielleicht kommt mal ein Update.

Manix
Messer sind gefährlich. Aber in den richtigen Händen sind sie ein ständiger Quell der Freude und Erbauung.

9

Montag, 2. November 2020, 17:35

Danke für die Infos @LowEndD. Ich hatte die Version mit kontrastierten Schulterpatten schon im Warenkorb, da mir diese Variante sofort gut gefallen hat. Habe das Ganze aber nach Sichtung der Materialzusammensetzung verworfen. Bei Nässe machen Polyester, Polyamid und Konsorten für mich Sinn. Wasser ausgeblendet will ich mit Plastikjacken nix zu tun haben. Geld gespart...

10

Sonntag, 8. November 2020, 01:18

Guten Abend.

Ganz kurz der Ersteindruck nach ein paar Tagen:

Vom Tragegefühl gefällt sie mir soweit gut; im Bereich der Schultern kann ich aber bestätigen das "Bewegungsfalten" gut getan hätten.
Und ja, die Schulterklappen der Covert wirken ein bisschen modisch-hilflos, halt um sich etwas vom Original abzuheben. Da hätte ich lieber keine.
@Hernandez also ein Gefühl von Plastikjacke empfinde ich gar nicht, natürlich ist es anders als bei der Original oder einer Baumwolle/Polyester Klone.
Auch optisch hat gerade die zweifarbige Variante wirklich Charme; wer aber das klassische M65 Gefühl möchte sollte eine der drei Unifarbenen wählen.
Ich werde jetzt mal versuchen die Features ein wenig zu testen ; die Geheimbauchtasche mit In-der-Jacke-Option ist aber schon nerdig :?:
Also bis jetzt freut mich die Jacke.
Meine Marktplatz Bewertungen
Greider

11

Sonntag, 8. November 2020, 20:41

Habe hier auch eine m65,von Helikon gr M bin 1,80m und 84kg und die passt

keine Covert,aber der Stoff (NyCo Sateen) von der Jacke kommt dem Originalen schon sehr gut
»Basti-TH« hat folgende Bilder angehängt:
  • 20171231_160541.jpg
  • 20171231_160224.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Basti-TH« (8. November 2020, 20:45)


12

Montag, 9. November 2020, 11:20

Wäre natürlich spannend, eine klassische M65 von Helikon-Tex mit der Covert M65 zu vergleichen. Vor allem in punkto Schitt. Dass Taschen und Details anders sind, dürfte ja auf der Hand liegen, aber der Unterschied im Schnitt wäre spannend.

PzGrenOffz

Ich stehe eher auf unnütze dicke Dinger

Wohnort: Ex-Sauerländer

Beruf: Excel-süchtiger Zahlenverdreher

  • Nachricht senden

13

Montag, 16. November 2020, 15:28

Meine grüne M65-Covert kam auch heute an. :thumbup:

Aufgrund diverser Aussagen, dass man eher eine Nummer gößer nehmen sollte, war ich schon etwas skeptisch, als im Sale nur noch XXL (meine Standard-Größe) verfügbar war.
Sie passt mir (1,82m, aktuell 109kg) aber sehr gut. Wenn ich noch die Liberty darunter anziehe, wirds an den Schultern langsam eng, aber am Bauch ist noch genug Luft.

Ich bin gepannt, wie sie sich draußen bzw. in Bewegung schlägt.
Das BKA hat bereits in zwei Feststellungsbescheiden die Auffassung vertreten, dass große Assisted Opener mit Flipper als verbotene Springmesser gelten. Auch im MesserMagazin 6/2020 werden diesbezüglich Bedenken bei der großen Version des neuen Al Mar S.E.R.E geäußert (siehe Profil).

Social Bookmarks

UNSERE FORENPARTNER:


Joe’s Messershop – Stahlwaren & mehr …

Unsere Partnerseiten: