Sie sind nicht angemeldet.

4 961

Sonntag, 24. Mai 2020, 16:57

Hossa Stefan, schönes Marfione! 8o Viel Spaß damit.
two is one, one is none

Daywalker

Sebenzarista

Wohnort: Südlicher Sektor

  • Nachricht senden

4 962

Sonntag, 24. Mai 2020, 17:02

Danke. Hast die "Plastik-Büchsen" erkannt? :thumbsup:

4 963

Sonntag, 24. Mai 2020, 17:17

Na klar. Bist Du zufrieden damit?
Auch das Phrike und die Klarus 360 sind mir nicht entgangen :)
two is one, one is none

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Idox« (24. Mai 2020, 17:18)


Daywalker

Sebenzarista

Wohnort: Südlicher Sektor

  • Nachricht senden

4 964

Sonntag, 24. Mai 2020, 17:24

Coole Dinger. Grad so an einem Molle oder Molle ähnlichem System.

4 965

Sonntag, 24. Mai 2020, 17:28

Also mal ehrlich, @Daywalker: was willst Du mit einem einfachen Phrike und Enyo zwischen Deinen anderen Hochkarätern? Passt doch gar nicht. Bist Du trotzdem zufrieden?

Daywalker

Sebenzarista

Wohnort: Südlicher Sektor

  • Nachricht senden

4 966

Sonntag, 24. Mai 2020, 17:34

Also mal ehrlich, @Daywalker: was willst Du mit einem einfachen Phrike und Enyo zwischen Deinen anderen Hochkarätern? Passt doch gar nicht. Bist Du trotzdem zufrieden?


Womit zufrieden? Mit den Hochkarätern? Mit Phrike und Enyo? So mit dem Leben allgemein? :D

4 967

Sonntag, 24. Mai 2020, 17:46

Alles drei, @Daywalker. Aber hier im Speziellen die zwei Cheap as Dirt Modelle (hätt nie gedacht, das mal in Zusammenhang mit Spartan Blades zu schreiben :P )

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »columbo« (24. Mai 2020, 17:48)


Daywalker

Sebenzarista

Wohnort: Südlicher Sektor

  • Nachricht senden

4 968

Sonntag, 24. Mai 2020, 19:23

Die beiden Spartan fixed sind klasse. Kompakt/leicht, aber trotzdem auch mit meinen Handschuhgröße 10 Patschern gut zu bedienen. Selbst das kleine Enyo. MIt den Kydex und dieser Schlaufe recht universell zu tragen. Da ich nicht gerade der "Schärf-Pabst bin, hab ich bei beiden mittlerweile die Beschichtung etwas verrockert .. :thumbsup: Hätte ich auch abkleben können, aber sind ja user und der S35VN rostet eh nicht.

Ich kann mich aber genauso für einige sehr schöne untaktische fixed aus dem riesigen Bark River Prgramm erwärmen. Die haben ein paar nette Sachen im Sortiment. Auch recht kompakt, aber dann eher klassisch, was den look angeht.

Und billig sind die Spartan ja nun wirklich nicht. Weder was den aufgerufenen Preis anbelangt, noch die Verarbeitung.

Grüße,

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Daywalker« (24. Mai 2020, 19:24) aus folgendem Grund: Rechtschreibfehler korrigiert


4 969

Sonntag, 24. Mai 2020, 19:36

:thumbup: Im Vergleich zu Deinem anderen Premium-Arsenal inkl. Marfione schon ein bisschen. :D

Für meinereins ist Spartan natürlich Premium. Keine Frage

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »columbo« (24. Mai 2020, 19:38)


Hatamoto

Hatamoto

Wohnort: In the Center of Down Bavaria

Beruf: Täglich unterwegs im Regbez und Lkr

  • Nachricht senden

4 970

Sonntag, 24. Mai 2020, 20:39

Cold Steel SR1 Lite

Da isser, der Taschenprügel !

Gestern aus den USA eingetroffen.
»Hatamoto« hat folgendes Bild angehängt:
  • B8F7AC40-2FA7-4DE5-80E5-9AB8EB987CEC.png

Termite

Snoop Dog

Wohnort: Aitrang im OstAllgäu

Beruf: ja

  • Nachricht senden

4 971

Sonntag, 24. Mai 2020, 22:36

aus einem klasse Tauschdeal, ein CedricP aus SB1 mit Titanschalen

4 972

Montag, 25. Mai 2020, 08:58

Hatamoto, Du hast - glaube ich - auch das 4Max Scout. Daher wäre ein Direktvergleich sehr spannend!

4 973

Montag, 25. Mai 2020, 10:41

Das klappt ja richtig knorke mit Tausch-Deals gerade. :thumbup:

Hatamoto

Hatamoto

Wohnort: In the Center of Down Bavaria

Beruf: Täglich unterwegs im Regbez und Lkr

  • Nachricht senden

4 974

Montag, 25. Mai 2020, 11:13

@ Micha M.

Auf Wunsch von Oppa Micha,

Direktvergleich Cold Steel SR1 mit 4-Max:


Grüße
Hatamoto
»Hatamoto« hat folgende Bilder angehängt:
  • EFC0CC04-4595-4B66-ADCA-C4B787DF39F1.png
  • 48DFEB6E-6E22-4FFD-B5F2-8DDC3B2E9CD7.png

4 975

Montag, 25. Mai 2020, 11:33

Da Du ja außerdem auch schon das eine oder andere sonstige Messer in der Hand hattest und über die fundamentale Erkenntnis der Unterscheidung zwischen Griff und Klinge hinaus mutmaßlich über eine gewisse Sachkunde verfügst, wären einige weise Worte Deiner Einschätzung äußerst erhellend.

Kannst ja dem Oppa vorlesen im Rahmen der TF-Seniorenbetreuung :)

4 976

Montag, 25. Mai 2020, 11:52

Da isser, der Taschenprügel !

Gestern aus den USA eingetroffen.

Darf ich fragen, warum USA? Die Teile gibts hier auch um 70€.
Oder wars ein Mitbringsel? Dann machts natürlich Sinn.egal, wie es zu Dir kam. Schönes Schneideisen, gute Vergleichsfotos :thumbup:

Hatamoto

Hatamoto

Wohnort: In the Center of Down Bavaria

Beruf: Täglich unterwegs im Regbez und Lkr

  • Nachricht senden

4 977

Montag, 25. Mai 2020, 12:58

8)

Natürlich, Micha,
ein paar Vergleichsangaben schaden nie.

Also, für die Allgemeinheit:

Im direkten Vergleich hat man gefühlt mit dem SR1 einen Ticken „mehr“ in der Hand, trotzdem der Griff etwa 2,5mm dünner als der vom 4MAX ist, nämlich ca. 15,0 zu 17,5mm.

Es liegt an der GriffHÖHE die stellenweise etwa 5-7mm mehr beim SR1 ausmacht.
Die Griffweite ist mit 10,5 zu 10,6cm (beim 4MAX) auf unmerklich gleichem Maß.
Große Hände finden hier ausreichend Platz.
Der skateboard-ähnlichen Oberfläche sei dank, ist die Haptik trotz schlanker Taille sehr gut.

Ergonomisch gesehen trumpft das SR1 mit einer strichgeraden Silhouette, die im Lichtblick gar schon schöne Züge einer Dolchform anmuten läßt, wenn die ausgeprägten Höcker hinten und vorne am Griff nicht wären.

...Heiheihei, da hat sich grad wieder die Messerbau-Fantasie ihren Weg gebahnt... :rolleyes:

Das Scout hingegen mit einem rund abfallenden Griff von ca. 32mm auf einer Länge von gut 15cm.
Die Vor-/Nachteile in der praktischen Anwendung mag jeder für sich selbst sehen.

Durch den ausgeprägten vorderen Handschutz-Höcker an beiden Modellen ist ein glatt aufgesetzter Schnitt nicht möglich, sondern verlagert sich auf ca. das vordere Drittel, im Bereich des Schneidenbauchs.

Stöcke schnitzen hingegen wiederum beim Scout top, aufgrund des großen Choils (25mm) auch für big Hands ausreichend.
Beim SR1 fällt der Choil kleiner aus, mit ca.22mm Weite aber immer noch so groß, daß der Zeigefinger Platz findet, ein Zündholz zu spalten.

Die Stärken liegen klar in der Bauart, jedoch punktet das 4MAX mehr, mit Linern in kompletter Griff-Form, während das SR1 lediglich im oberen Bereich der Backlock-Verriegelung beidseitig einen Liner aufweist.
Hier wurde eindeutig Gewicht gespart, wenngleich der Kunststoff der Griffschalen ohne jegliche Erleichterung, also in voller Dicke von etwa 5mm verarbeitet ist.
Aber ich denke mal, solange man mit dem Griff-Ende nicht eine Lkw-Ladung Pflastersteine halbieren will, ist das SR1 weitestgehend ebenso beständig gegen alle anfallenden Aufgaben.
Kunststoff bleibt eben Kunststoff, und ist kein Stahl oder Titan.

Beide kamen top out of Box an, rasiermesserscharf wie gewohnt.

Aber warum, Onkel Lynn, warum baust Du da jetzt permanent Hosenclips an deine Messer dran, die kein Mensch über den Taschensaum schieben und wieder ziehen kann ?!?
Das ist einfach nur scheiße, sowas kann man nicht verwenden.
Aufbiegen bringt insofern auch nix, weil das Teil mit 1mm Dicke und bis zu 12,5mm Breite so dermaßen viel Biege-Resistenz hat, daß jeder Fingernagel kapituliert.

Hier sollte dringend mal herstellerseits nachgebessert werden.

Bei allem Lob und der Gewissheit, einen der stabilsten Prügel der Messerwelt zu benutzen, sollte aber diese Prämisse nicht auch bis in die Beschaffenheit des Hosenclips reichen.
Drei bis vier Zehntel weniger dick, würde der Clip wenigstens besser biegen.

Das wärs soweit mal.
Wer auf große, modern verarbeitete Taschenmesser steht, und dem aber z.B. dessen Brüderchen, das Spartan, viel zu klobig ist, der hat mit diesen schlanken Kerlen eine perfekte Alternative.

Und preislich (aus Trumpland) absolut heiß.

Grüße
Hatamoto

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Hatamoto« (25. Mai 2020, 15:52)


4 978

Montag, 25. Mai 2020, 13:28

Top. Hätt ich preislich nicht erwartet. Dann lohnt das ja. :thumbsup:

JB1964

TF User-ID 68

Wohnort: Wien, Österreich

Beruf: Kaufm. Angestellter

  • Nachricht senden

4 979

Montag, 25. Mai 2020, 15:22

Schöner und aussagekräftiger Vergleich, danke auch von meiner Seite.


Aber warum, Onkel Lynn, warum baust Du da jetzt permanent Hosenclips an deine Messer dran, die kein Mensch über den Taschensaum schieben und wieder ziehen kann ?!?


Ich Schraube Clips eigentlich nie ab, bei Cold Steel Foldern aus o.a. Grund schon, um den Clip in der Schraubzwinge eingespannt nachzubiegen. Wie ist es da beim SR1 Lite, läßt sich der Clip abschrauben? Beim "normalen" SR1 soll das teilweise schwer bis kaum möglich sein, weil die Schrauben sich durchdrehen.
MfG, Joachim
Nachrichten bitte per E-Mail.

Hatamoto

Hatamoto

Wohnort: In the Center of Down Bavaria

Beruf: Täglich unterwegs im Regbez und Lkr

  • Nachricht senden

4 980

Montag, 25. Mai 2020, 15:40

@ JB1964

Das wäre natürlich die einfachste Lösung, leider ist der SR1-Clip aber allein durch seine Dimension so stabil und widerspenstig.

Eine adäquate Lösung wäre allerdings, ihn an den Flanken zu verschlanken, also in der Breite nachzuschleifen und schmälern.

Die dreifache Verschraubung sollte natürlich lösbar sein.
Wenn da Schraubensicherung verwendet ist, gibts ja die bekannten Negertricks, dem „Loktite“ Beine zu machen.

Bei der fühlbaren Vorspannung des Clips würd ich sogar noch Entlastungsdruck ausüben, damit die Schrauben nicht unter Belastung gelockert werden müssen.

Grüße
Hatamoto

UNSERE FORENPARTNER:


Joe’s Messershop – Stahlwaren & mehr …

Unsere Partnerseiten: