Sie sind nicht angemeldet.

1

Dienstag, 27. Januar 2015, 20:43

Messer als Lebensretter

Da ich bei der Stichwortsuche im TF nichts gefunden habe platziere ich es hier rein.

Unter

http://www.akti.org/about/knives-save-lives/

bzw.

https://www.youtube.com/watch?v=nDmr2loHHkQ

findet man Beispiele, in welchen Messer Leben gerettet haben.
In den allermeisten Fällen ging es darum, sich in sehr kurzer Zeit loszuschneiden.
D.h. in diesen Fällen wäre ein Wellenschliff oder zumindest eine scharfe Klinge notwendig. Ein Einhandmesser oder Fixed war in ein paar Situationen Voraussetzung, ein Glasbrecher wäre in ein paar Situationen ebenso hilfreich gewesen.

Kennt Ihr andere Beispiele ? Würde mich interessieren.

Eule

Wolpertingerin

Wohnort: Bayern

Beruf: Sattler & Raumausstatter

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 27. Januar 2015, 23:22

Ein Mann rutschte an einem Fluß von einem Felsen ab und fiel in eine Stromschnelle. Dort blieb er mit einem Fuß zwischen Felsen unter Wasser hängen. Er trug Turnschuhe mit Schnürung und konnte seinen Fuß nicht aus dem feststeckendem Schuh ziehen. Die starke Strömung an der Stromschnelle drückte ihn unter Wasser und er konnte von einem Rettungssanitäter, der zufällig in der Nähe war dadurch gerettet werden, daß der Sani runtertauchte und mit seinem Messer die Schnürung des Schuhs durchschnitt.
Wer seinen eigenen Weg geht, braucht niemanden überholen und kann auch von niemandem überholt werden. Karl Pilsl

The Gear Saddlery - Mein Angebot

Wohnort: Schwarzer Waldhügel

Beruf: Executive Escape Manager

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 27. Januar 2015, 23:32

So sieht ein Lifesaver aus :D

Aber es gibt auch krassere Geschichten! :surprise:
"Man verkauft uns meistens Gesetze für Gerechtigkeit und oft sind sie gerade das Gegenteil."
Johann Gottfried Seume (1763 - 1810)


baumwerfer

Fortgeschrittener

Wohnort: KEY-FLOCH (Köflach)

Beruf: Sesselsitzer

  • Nachricht senden

4

Freitag, 30. Januar 2015, 08:46

Die Sache mit dem Sicherheitsgurt hab ich in meiner Jugend selbst erlebt als ich mit meiner Freundin (jetzt: Frau) nach Italien in unseren ersten gemeinsamen Urlaub gefahren bin. Kurz vor Udine ist der Fahrer einer Urlauberfamilie am Steuer eingeschlafen und mit 130 einen Bus hinten rauf gekracht, hat sich überschlagen und ist auf den Grünstreifen neben der Autobahn geschlittert. Wir natürlich sofort stehengeblieben und zum Unfallfahrzeug, dass verdächtig nach Benzin usw. gerochen hat... Die Kinder zum Glück komplett unverletzt und Fahrer/Beifahrerin nur leicht verletzt aber hinter dem Steuer/Airbag/Armaturenbrett (war im Grunde eine einzige "Masse") so halb eingeklemmt und sind nicht selbst raus gekommen... Hab damals mit meinem Spyderco Police die Gurte durschnitten und Verbände/Pflaster zurechtgeschnitten. Kommt mir vor wie gestern, v.a. weil einer der Verletzten so hab im Delirium zu mir sagte "Boah, dass ist aber ein scharfes Messer!"

Danach mit dem Handy den damals neuen "Euronotruf" gewählt. Das schlimme damals: Als ich dort angerufen hab, konnte kein Schwein dort Deutsch oder Englisch, weshalb ich mit meinem "Gelati-Italienisch" (Gelati deshalb, weil es maximal für eine Eis-Bestellung am Kiosk reicht) erklären musste, WAS passiert war und WO... Die Leute dort waren danach so perplex, dass sie eine Handy-Peilung durchgeführt haben und uns einen Rettnungshubschrauber geschickt haben, der aber an der Autobahn nicht landen konnte und deswegen am angrenzenden Feld landen musste... Nur war danach ein 2 m hoher Zaun zu überwinden, was für die Sanis nicht gerade einfach war... Seitdem hab ich zusätzlich auch ein Brecheisen (Stanley Fubar) und einen kleinen Bolzenschneider im Auto! Auch wenn ich damit mal als mutmaßlicher Einbrecher verhaftet werde.

Die anrückenden Carabinieri wollten mich übrigens zur Kasse zu bitten weil ich in dem Schreckmoment keine Warnweste angezogen habe! Haha ich hab mich aber "elegant" aus der Affäre gezogen.

baumwerfer

Fortgeschrittener

Wohnort: KEY-FLOCH (Köflach)

Beruf: Sesselsitzer

  • Nachricht senden

5

Freitag, 30. Januar 2015, 08:50

PS. Das Spyderco Police hab ich übrigens immer noch - ist noch eines mit ATS 55 Klinge (jetzt glaub ich VG10?) und "Seki City" Aufschrift (werden die nicht auch schon in China geschustert?)

6

Sonntag, 15. März 2015, 22:15

Vielen Dank für Eure Beiträge.

Noch ein Beispiel.
Ein Argentinier konnte mit seinem Messer mittels Reflexionen auf sich aufmerksam machen, sodass ihn ein Hubschrauber fand.


http://www.themodernsurvivalist.com/archives/4050

Wohnort: Schwarzer Waldhügel

Beruf: Executive Escape Manager

  • Nachricht senden

7

Montag, 16. März 2015, 00:43

"Man verkauft uns meistens Gesetze für Gerechtigkeit und oft sind sie gerade das Gegenteil."
Johann Gottfried Seume (1763 - 1810)


8

Mittwoch, 1. Januar 2020, 20:31

höchst selten aber dennoch paassiert:

Beim einem Flugzeugabsturz ging die Rettungsrutsche nach innen auf und konnte nur mit einem Messer abgetrennt werden

https://www.coldsteel.com/blog/cat/cold-…st/plane_crash/

kein Messer aber ähnlich: Frau konnte vor Puma mit einem Speerkopf gerettet werden

https://www.coldsteel.com/blog/cat/cold-…r_spear_cougar/

Social Bookmarks

UNSERE FORENPARTNER:


Joe’s Messershop – Stahlwaren & mehr …

Unsere Partnerseiten: