Sie sind nicht angemeldet.

1

Samstag, 14. Dezember 2019, 14:53

Carinthia und die Reißverschlüsse

Hallo zusammen,

Ich überlege mir die HIG 4.0 oder die UF PRO Delt OL 3.0 zu zulegen.
Bei der Carinthia lese ich immer wieder bei verschiedenen Reviews zum Beispiel auf Amazonien das es immer noch recht massive Probleme mit dem Reißverschluss gibt.
Da ich dienstlich auf die Jacke angewiesen bin und diese auch durchaus mal einiges an Belastung aushalten muss frage ich mich was wohl die bessere Entscheidung ist.
(dienstlich heißt Sicherheitsdienst Veranstaltungsschutz, Tür, Pers schutz etc.)
Wie ist eure Meinung dazu?
Welche würdet ihr empfehlen?

Gruß

2

Samstag, 14. Dezember 2019, 15:14

Nun,
ich hatte zwei verschiedene MIG 2.0 und jetzt eine MIG 3.0. Bei allen drei Jacken muss dem RV beim Einfädeln eine gewisse Aufmerksamkeit gewidmet werden, sonst läuft nix. MMn. könnte Carinthia die Probleme durch ein größeres RV-Modell von YKK lösen. Two-Way brauche ich persönlich nicht, aber da werden mir die dienstlichen Träger bestimmt widersprechen. Alles in allem eine brauchbare, robuste Winterjacke für low bis medium Output. Der Schnitt ist so naja, wer Arcteryx kennt und liebt (so wie ich), wird sich hier schwertun. Wenns ins Budget passt und nicht zu tactical sein muss, mal die Arcteryx Kappa Hoody anschauen.
Mit Jacken von UF-Pro habe ich keine Erfahrung.

Cowboy

Elite-User

Wohnort: Das Oberbergische sieht momentan ganz nett aus.....

Beruf: Pferdebespaßer Und Lederformer

  • Nachricht senden

3

Samstag, 14. Dezember 2019, 16:02

Hallo,
Bin da ganz bei Yorck! Tolle Jacken, aber beim Einfädeln muss man aufpassen. Dann klappt es aber auch. Mit etwas Routine problemlos. Dennoch wäre es mit einem YKK wahrscheinlich besser. Ich habe die HIG und kann dennoch sagen, dass sie durchaus robust ist. Mir ist beispielsweise noch nie der Reißverschluss auf gegangen.
Und zur Not könnte man ihn natürlich auch austauschen lassen.
Ich bereue meinen Kauf definitiv nicht.
Beste Grüße vom Cowboy
"Wir sind wohl alle für das geschaffen, was wir tun" - Ernest Hemingway

UglyKid

Member of

Wohnort: Gelnhausen (Heimat: Alheim)

  • Nachricht senden

4

Samstag, 14. Dezember 2019, 16:03

Bzgl. des Einfädelns beim Reiscerschluss: Bei allen meinen Jacken mit doppelseitigen Reisverschluss muss ein wenig nachgedrückt werden. Das liegt aber meines Wissens an der generellen Konstruktion, da er ja quasi durch den zweiten Zieher auch durch muss.

Leider habe ich noch keine Langzeiterfahrung mit meiner MIG (konnte nicht widerstehen und habe sie mir doch wieder geholt).

T0NI

Dipl. Ing. Gearjunkie

Wohnort: Monaco di Bavaria

  • Nachricht senden

5

Samstag, 14. Dezember 2019, 16:08

Also meine drei Carinthia Lodenjacken haben allesamt YKK Reißverschlüsse und ich sag mal leichte Einfädelschwierigkeiten, was aber nicht schlimm ist. Ansonsten bin ich extrem zufrieden ;)


VG
Toni

marcwo

Profi

Beruf: Diensthundeführer

  • Nachricht senden

6

Samstag, 14. Dezember 2019, 16:24

Habe die HIG seit ca 7 Jahren, im Winter immer an. Wenn der Kragen eng eingestellt ist wird es schwer ab Anfang des Halses. Das Einfädeln mit etwas Sorgfalt und es klappt sehr gut. Mir ist der Reisverschluss Zipper abgebrochen unzwar an einer Stelle die massiv sein sollte. Also nicht die 2 Füße sondern da Wo man zieht.
Marc
________________________________________________________________________________________________________
Ich investiere in Stahl und Licht

JB1964

TF User-ID 68

Wohnort: Wien, Österreich

Beruf: Kaufm. Angestellter

  • Nachricht senden

7

Samstag, 14. Dezember 2019, 17:48

Bei meiner The North Face Triclimate Jacke muß ich auch mit dem Zwei Wege Zipp auch aufpassen, vor allem muß der untere Zieher beim Öffnen ganz unten sein, sonst geht der Zipp nicht auf. Ist auch ein YKK Reisverschluss.
MfG, Joachim
Nachrichten bitte per E-Mail.

sebsch

Anfänger

Wohnort: Nähe Regensburg

  • Nachricht senden

8

Samstag, 14. Dezember 2019, 22:20

Also ich trage Dienstlich Jacken von Carinthia und besitze privat 3 Jacken selbiger Marke.
Von LIG bis HIG. Auch Eine LIG Weste ist dabei.
Die Qualität passt, Zweiwege-Reißverschlüsse brauchen egal bei welcher Marke bei mir immer mehr Zuneigung, besonders alle die noch "laminiert" (wetterfest) sind.
Da ist es egal ob OR oder Carinthia etc.
Besitze auch einiges von UF Pro und muss v.a bei den Jacken sagen, dass sich die UF Pro Jacken bei mir sehr schnell erste Abnutzungsspuren geholt haben.
Greif auch lieber zu Carinthia seit meinen Erfahrungen!

Wohnort: Palz

Beruf: Reinigungsfachkraft

  • Nachricht senden

9

Montag, 16. Dezember 2019, 09:26

Guten Morgen.

Ich habe ebenfalls mehrere Bekleidungsstücke von Carinthia und bin sehr zufrieden. Die Nicklichkeiten wurden bereits beschrieben, die ein Zwei-Wege-Reissverschluss mit sich bringt.
Auch eine Delta ist in meinem Bestand, einfach wegen "Haben will". Die UFPro-Jacke ist absolut empfehlenswert. Qualitativ und leistungsmäßig sind die Jacken durchaus vergleichbar, da ist es Geschmackssache, ob man das eine oder andere Feature möchte oder benötigt.

Wenn ich beim Thread-Starter die Aufgabe der Jacke lese, muss ich jedoch einwenden, dass die Jacke im Security-Bereich eventuell etwas ZU martialisch rüberkommen könnte.

Die Carinthia ist für mein Empfinden weitaus "ziviler" gehalten. Die Klettflächen können relativ einfach mit einem Fadenmesser entfernt werden, ohne dass sich an der Funktion (Nässe, Wärmeleistung) etwas ändern würde.
Auch wenn man alles belässt, sind die Originalen Patch-Abdeckungen mE unauffällig.

Meine Empfehlung geht daher eher zu dem Kärtner Produkt.

John-117

König der Nörgler

Wohnort: nahe Wien

Beruf: Sesselfurzer

  • Nachricht senden

10

Montag, 16. Dezember 2019, 09:53

MIG hier, Reißverschluss ist das einzige Teil der Jacke das einen verschleiß zeigt, dieser "Einfädel" Teil schaut schon etwas ramponiert aus, als der Stoff rundherum, nicht das Metallteil. Für eine Jacke in dem Preissegment eher enttäuschend

11

Montag, 16. Dezember 2019, 10:05

Ich habe Carinthia erst gestern angeschrieben wegen des Reißverschlusses an meiner MIG2(4 Jahre alt). Wie hier schon zu lesen, ist das einfädeln nicht einfach. Ich persönlich finde es mittlerweile eine Zumutung. Der Reißverschluss ist auch nicht einfach zuzubekommen. in beinahe 100% der Fälle ist es nicht mehr gegeben, das die Zähne richtig ineinander greifen und somit nicht richtig schließen. Führt dann dazu, dass der Reißverschluss immer wieder von sich aus aufgeht.
Und wenn das jetzt also "normal" ist bei Carinthia, wie hier zu lesen, war das meine letzte Jacke von denen.

Kaimi72

Member of

Wohnort: Württemberg

Beruf: Prügelknabe

  • Nachricht senden

12

Montag, 16. Dezember 2019, 10:17

Ich liebe meine diversen LIGs, MIGs und HIGs, aber ich hasse Carinthia für diesen Reißverschlussmurks! Drei meiner Jacken kann ich nur noch als Schlupfjacken an- und ausziehen, weil ich die Reißverschlüsse nicht mehr zubekommen würde, wenn ich sie ganz öffnen würde. Dieser Pfusch ist angesichts der Preise einfach eine Frechheit. :cursing:

John-117

König der Nörgler

Wohnort: nahe Wien

Beruf: Sesselfurzer

  • Nachricht senden

13

Montag, 16. Dezember 2019, 14:28

schade zu lesen, aber aus ner Jacke einen Pulli zu machen würde ich nicht mehr mitmachen.

ProHunter

Administrator

Wohnort: Hotel 23

  • Nachricht senden

14

Montag, 16. Dezember 2019, 15:05

Bei meiner MIG ist nach 8 Monaten moderaten Tragens der Reißverschluss komplett rausgerissen !!
Ohne Gewaltanwendung!!!

Bei so einer teuren Jacke ist das ein absolutes NoGo und das war meine letzte Jacke dieser Firma
Cranium Society Lifetime Member

Wohnort: Palz

Beruf: Reinigungsfachkraft

  • Nachricht senden

15

Montag, 16. Dezember 2019, 16:16

Ich habe Carinthia erst gestern angeschrieben wegen des Reißverschlusses an meiner MIG2(4 Jahre alt).


Dann wäre es doch mal interessant, wie sich die Firma in diesem Fall verhält.

Grundsätzlich gebe ich allen Recht, die schreiben, dass sie von einem Kleidungsstück dieser Preisklasse etwas anderes erwarten.

Produktionsfehler gibt es immer wieder. Vielleicht sollten wir "geballt" mal an Carinthia herantreten/schreiben und als gute Kunden, welche durchaus über ein gutes Urteilsvermögen und Erfahrung verfügen, auf diese Umstände hinweisen.

Letztlich kann man nur etwas ändern, was man auch weiß. Ärgerlich ist es allemal, da muss man sich nicht drüber unterhalten!

16

Montag, 16. Dezember 2019, 17:08

Dann wäre es doch mal interessant, wie sich die Firma in diesem Fall verhält.

Antwort kam dann auch heute schon. Für 50€ gibts einen neuen Reißverschluss. Jacke soll gewaschen und mit ausgefüllten Formularen nach Österreich versandt werden. Sprich, Porto kommt da auch noch zu.
Ich werds wohl machen, aber so richtig begeistert von einer so teuren Jacke bin ich deswegen nicht.

Gruß

17

Montag, 16. Dezember 2019, 17:24

Hat hier eigentlich jemand die MIG 4.0 und kann berichten, ob sich was am RV getan hat?

18

Montag, 16. Dezember 2019, 18:29

Mig 2.0 habe ich, an sich eine tolle Jacke, aber der Reißverschluss ist bei mir auch recht schnell (3 Jahre oder so) kaputtgegangen. Ziemlich enttäuschend.

Sonst geile Jacke, falls sie’s in den Griff kriegen definitiv ihr Geld wert.
MfG
TacZom

Wohnort: Palz

Beruf: Reinigungsfachkraft

  • Nachricht senden

19

Montag, 16. Dezember 2019, 19:44

Dann wäre es doch mal interessant, wie sich die Firma in diesem Fall verhält.

Antwort kam dann auch heute schon. Für 50€ gibts einen neuen Reißverschluss. Jacke soll gewaschen und mit ausgefüllten Formularen nach Österreich versandt werden. Sprich, Porto kommt da auch noch zu.
Ich werds wohl machen, aber so richtig begeistert von einer so teuren Jacke bin ich deswegen nicht.

Gruß



Dass man die Jacke gegen Entgelt hinschicken muss, leuchtet mir noch ein.
Dass ein vier Jahre altes Kleidungsstück gebraucht ist, keine Gewährleistung hat, ist auch logisch.
50 Euro für einen Reissverschluss zu berechnen, ist mE schon eine Hausnummer.
Wenn ich mich recht erinnere, hat die 2.0 keine abgedichteten RV, oder (Ich habe nur 3.0-Produkte)?
Vielleicht machen sie ja einen neuen und ordentlichen Verschluss dran.
Auf jeden Fall würde es mich interessieren, wie die Sache ausgeht - gerne auch per PN.


Was die Frage von yorck1976 nach der RV-Version bei der 4.0 angeht, so kann ich sagen, dass ich die Jacke schon in der Hand und am Körper hatte, aber auf den RV nicht wirklich geachtet habe.
Aus der bloßen Erinnerung würde ich sagen, dass es der gleiche wie bei der 3.0 ist?!
Bitte nicht drauf festnageln...

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

UNSERE FORENPARTNER:


Joe’s Messershop – Stahlwaren & mehr …

Unsere Partnerseiten: