Sie sind nicht angemeldet.

strcat

Elite-User

Wohnort: Nähe Regensburg

Beruf: 'türlich doch.

  • Nachricht senden

21

Montag, 2. Dezember 2019, 12:57

Die Jäger die ich kenne, verwenden Stähle mit längerer Standzeit, da sie nicht so schnell stumpf werden, was sich besonders bei größeren Tieren bemerkbar macht. Wenn ich ab und zu einen Waller filetiere, dann nehme ich dazu auch lieber härtere Stähle, da Messer wie die Mora oder einige Victorinox sehr an Schneidleistung einbüßen wenn man mal einen Knochen erwischt oder durch die Fettschicht schneidet. Ich persönlich möchte im Winter nicht ständig das Messer schärfen um Wild zu zerwirken, zumal man Wild i. d. R. nicht vor Ort zerwirkt.
If you fall, i'll be here
--Ground

22

Dienstag, 3. Dezember 2019, 21:38

Danke für die vielen Antworten und Empfehlungen. De facto kann man wohl sagen, dass Tools zum Durchziehen tatsächlich nicht ideal sind und bessere Tools dann doch wieder größer sind.
Vielleicht sollte ich mir doch einfach den Spyderco Sharpmaker zulegen und meine Messer zu Hause schärfen, bzw. scharf halten. Sicher mit weniger Aufwand verbunden, als meine Wassersteine.
Nun stellt sich nur die Frage ob das Standard Set des Sharpmakers reicht. Da gibt es ja auch viel Auswahl.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »itadakimasu« (3. Dezember 2019, 21:40)


23

Dienstag, 3. Dezember 2019, 22:13

Je nach Messerstahl und Zustand der Klinge wirst du die Diamant Stäbe brauchen. Gute Wassersteinen sind dem Sharpmaker aber deutlich überlegen.
Meine Bewertungen

24

Dienstag, 3. Dezember 2019, 22:42

Der Sharpmaker in Standard-Ausführung ist definitiv eher ein "Sharpholder" als ein Sharpmaker - ist die Klinge echt stumpf oder der Winkel stimmt (noch) nicht brauchst Du entweder Zeit oder die Diamantstäbe.
Kommt natürlich wie Varek schon sagte auch auf den Stahl an.
Ich bin mit meinem in der Standard-Ausführung zufrieden und komme gut damit zurecht - die meisten meiner Messer sind aus Niolox oder CPM S35 VN.

strcat

Elite-User

Wohnort: Nähe Regensburg

Beruf: 'türlich doch.

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 3. Dezember 2019, 23:04

Ich war bzw. bin zu knausrig mir die Diamantstäbe zu kaufen und wickle um die normalen Stäbe einfach gutes Schleifpapier drumrum. https://www.youtube.com/watch?v=IK4K0Ox347 Hab zwar keinen Vergleich zu den Diamantstäben, aber S90/110v bringt man damit auch scharf (anständiges Schleifpapier vorausgesetzt)
If you fall, i'll be here
--Ground

optimal

Erleuchteter

Wohnort: Regensburg

  • Nachricht senden

26

Dienstag, 3. Dezember 2019, 23:08

Für unterwegs DMT Diafold, gibt es in versch. Körnungen und halten eine gefühlte Ewigkeit! Oder MicroMesh Schleifpapier!

Social Bookmarks

UNSERE FORENPARTNER:


Joe’s Messershop – Stahlwaren & mehr …

Unsere Partnerseiten: