Sie sind nicht angemeldet.

Manix

Member of

  • »Manix« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin

Beruf: Desk Jockey

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 7. November 2019, 09:07

Olight Seeker 2 Pro defekt - Kundendienst Erfahrungsbericht - to be continued...

Es geht um diese Lampe hier: https://www.olightstore.de/best-seller/f…desert-tan.html

Gekauft bei der letzten Rabattaktion im Juli, befummelt und weggelegt. Jetzt haben wir November, es ist dunkel und regnerisch, schon 2 x in Hundekot getreten, also musste die Seeker für den abendlichen Spaziergang ran:

1. Runde: 20 Minuten auf Medium geleuchtet - alles schön.

2. Runde: Akku stürzt ab - leer. 8| Nichts dabei gedacht, vielleicht auf Moonlight angelassen? ?( Voll geladen und gut.

3. Runde: Lampe leuchtet kurz, stürzt ab und mausetot.

OK, vielleicht der Akku kaputt. Den Kundendienst angeschrieben, problemlos und schnell einen frischen Akku zugeschickt bekommen. Aber der war leider nicht das Problem, die Lampe macht keinen Mucks mehr. Wieder den Kundendienst angeschrieben und nach drei Tagen die Antwort, dass ich die Lampe einschicken möge, Reparaturauer 2 - 6 Wochen. Na, das gefällt mir nicht so sehr. Es würden Ersatzteile fehlen... Oh, Problem bekannt???

Heute geht die Lampe auf die Reise und ich werde weiter berichten.

Manix
Messer sind gefährlich. Aber in den richtigen Händen sind sie ein ständiger Quell der Freude und Erbauung.

John-117

Freund des freien Willens

Wohnort: nahe Wien

Beruf: Sesselfurzer

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 7. November 2019, 10:45

liegt wohl noch im üblichen Zeitrahmen für die Erfüllung des Gewährleistungsrechts.

Man sieht halt wieder das ein Spezialakku nur Nachteile bringt, hätte für dich scher Zeit gespart wenn man da einfach einen Standard 21700er nutzen könnte und so die Stromquelle als Fehler ausschließen hätte können

strcat

Elite-User

Wohnort: Nähe Regensburg

Beruf: 'türlich doch.

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 7. November 2019, 11:32

Die einzigen Lampen mit denen ich bisher noch kein Problem hatte, kamen von Surefire und HDS Systems. Fenix, Olight, damals Jetbeam, Nitecore, Led Lenser, .. kann man auf Dauer getrost in die Tonne treten.
What if when you die they ask: How was heaven?

Manix

Member of

  • »Manix« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin

Beruf: Desk Jockey

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 7. November 2019, 12:16

Manix geht ein Licht auf

Die einzigen Lampen mit denen ich bisher noch kein Problem hatte,


Ja, da ist wohl was dran... :rolleyes:

Meine Lieblinge sind die Fury und die Zebralight, beide funktionieren großartig. Die älteren Surefire sind alle gepimpt und entweder nur in der Wohnung (6Ps) oder in der Arbeitstasche bzw. im Fahrradrucksack als Backup dabei. Meine Tochter hat eine ältere Fenix TK22 im Dauereinsatz (3400/18650er Akku) mit dem Spitznamen "Totschlag" im echten EDC und die funktioniert ohne Fehl und Tadel.

Die Olight hatte mich einfach von der Optik her angemacht. 8o

Manix

Messer sind gefährlich. Aber in den richtigen Händen sind sie ein ständiger Quell der Freude und Erbauung.

Corsaer

Anfänger

Wohnort: westl. Speckgürtel München

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 7. November 2019, 13:32

Ich werd meine R50 LE jetzt auch in die Tonne treten. Die Ladestation hat zum 3. Mal den Akku gekillt...

Manix

Member of

  • »Manix« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin

Beruf: Desk Jockey

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 7. November 2019, 15:31

Großartig. ;( Das lässt mich hoffen. 8| So ganz preiswert war der Spaß dann doch nicht...
Aber so ganz unnütz ist mein Thread offenbar nicht. Das Paket an Olight ist jedenfalls auf dem Weg, incl. ausführlicher Fehlerbeschreibung: Kein Licht, Lampe kaputt. Und ja, die Endkappe war festgedreht. :rolleyes:
Manix
Messer sind gefährlich. Aber in den richtigen Händen sind sie ein ständiger Quell der Freude und Erbauung.

7

Donnerstag, 7. November 2019, 17:45

Also bei mir funktionieren noch alle Fenix, Jetbeams, Nextorch, Surefire, Klarus Novatac usw. weis nicht was ihr mit den Sachen macht.
Michael
T.I.T.A.N 0060 Kopportunist 0060


balinzwerg

Legion der Verlorenen und Vergessenen

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 7. November 2019, 18:03

Geht mir genau wie Michael und meine Lampen werden nicht geschont.
T.I.T.A.N #0815 // Kopportunist #0815

9

Donnerstag, 7. November 2019, 19:12

Die einzigen Lampen mit denen ich bisher noch kein Problem hatte, kamen von Surefire und HDS Systems. Fenix, Olight, damals Jetbeam, Nitecore, Led Lenser, .. kann man auf Dauer getrost in die Tonne treten.


Dito!

SF oder HDS sind zwar nicht die hellsten Lampen auf dem Markt, aber auch ich konnte mich bisher immer auf sie verlassen.
Bei vielen anderen war immer mal wieder 'ne Kleinigkeit wie Kontaktprobleme, Schalter kaputt, Treiber abgeraucht oder eben der Totalausfall.
Gruß
Günni.

Eiserner

Tactical Hippie

Wohnort: Redhairmountains

Beruf: Berufskraftfahrer mit pädagogischem Auftrag/ AAT/ CT- Trainer

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 7. November 2019, 20:10

Bei Olight liegt es oft an dem Magnetlader, hatte ich auch schon.
Magnetnippel reinigen, bewegen, bisschen (wirklich nur ein bisschen WD40) und alles sollte wieder gehen.
Wenn der verschmutzt ist spinnen die Dinger oft auf unterschiedlichste Weise.

Gruß Eiserner
SEX, KNIVES AND ROCK'N'ROLL

Manix

Member of

  • »Manix« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin

Beruf: Desk Jockey

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 7. November 2019, 20:15

Nee,alles nagelneu. Lampe sieht aus wie frisch aus der Schachtel.

Na, ich bin gespannt auf den weiteren Fortgang. :hmmm:

Manix
Messer sind gefährlich. Aber in den richtigen Händen sind sie ein ständiger Quell der Freude und Erbauung.

strcat

Elite-User

Wohnort: Nähe Regensburg

Beruf: 'türlich doch.

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 7. November 2019, 20:42

Mal kurz nachgeguckt: Armytek Model Tacticallampe (k/a welche genau): runtergefallen, Linse gebrochen, Wasser reingekommen, Reflektor milchig, Lichtleistung auf Zippo-Niveau.
Led Lenser (Kopflampen und TaLa): Kabelbruch, Schalter ohne Funktion bzw. extrem schwergängig bzw. Halterung des Lampenkopfes ohne Funktion und kippt ständig runter.
Jetbeam/Spark: Schalter ohne Funktion und bei der Jetbeam RRTirgendwas konnte man die Leuchtstufe durch ruckartiges Drehen der Lampe verstellen, weil der Drehring exakt keinen Druckpunkt mehr hatte.
Olight S1R Baton schaltet sich in unregelmäßigen Abständen einfach aus und geht erst wieder an wenn man den Batterie/Akku-Deckel auf- und wieder zugeschraubt hat (unabhängig von der Stromquelle oder eingestellten Leuchtstufe). Bei der Olight I..schlüsselbund-AAA-lampe hab ich schon n paar Mal den Lampenkopf verloren, weil man den lockerdrehen muss um die Lampe auszuschalten (fand ich dann aber immer wieder in der Hosentasche).
Nitecore P36: Runtergefallen, Linse gebrochen. Das Drehrad (Rotary Switch) hatte die Funktion "Twist and hope", weil es mal funktionierte und mal nicht; mit etwas Übung konnte man es auch um 360 Grad drehen ohne das irgendwas passierte. Strobe aktivieren funktioniert auch nicht, weil man die Rändelschraube (ich nenne sie jetzt einfach mal so) runterdrücken musste und sich wirklich jedes Körnchen Sand drin verklemmt hat.
MecArmy SPX10: Das Gummi des Endkappenschalters wurde relativ schnell rissig/brüchig und der 360 Grad-Strobe-Schalter hat auf die kleinste Berührung reagiert (Endkappenschalter ist ein Klicky und wenn man seitlich dagegen drückt, wird Strobe aktiviert).
Zebralight Hirgendwas MK: 128 verschiedene Leuchtstufen, die niemand braucht, alles andere als stresssicher sind und auf höchster Stufe innerhalb kürzester Zeit auf "Nur mit Handschuhen berühren!"-Temperatur ist.
Fenix SD20: Aufgeladen und auf 20m bei der Ausbildung Einsatztaucher Stufe 1 plötzlich Totalausfall im versenkten Bus der mit geschwärzten Fenstern auf der Seite liegt und Schaufensterpuppen die Toten simulieren (die Lampe von meinem Buddy hat aber funktioniert und ich hatte n Backup dabei). Immerhin blieben die Schüler relativ entspannt.

Meine TN42 verwende ich hier an der Donau regelmäßig, weil es Spaß macht damit rumzuleuchten und weil mir eine SF Dominator als "Just for fun Lampe" zu teuer ist, aber wirklich verlassen tu ich mich ausschließlich auf Surefire. Taschenlampen sind vergleichbar mit einem Spezialwerkzeug. Die braucht man nicht regelmäßig, aber wenn, dann unbedingt.
What if when you die they ask: How was heaven?

balinzwerg

Legion der Verlorenen und Vergessenen

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 7. November 2019, 20:53

Zitat

Taschenlampen sind vergleichbar mit einem Spezialwerkzeug. Die braucht man nicht regelmäßig, aber wenn, dann unbedingt.

Wie gesagt, ich habe diverse Jetbeam Olight Zebralight Klarus Probleme hatte ich damit noch nie, einzig bei meiner Klarus ist der Magnetlader nicht Störungssicher, aber das schmälert die Funktion nicht, die unterschiedlichen Lampen waren früher täglich im Einsatz und wurden genutzt fallengelassen und auch mal geworfen, kaput ging mir keine. Akku ist mal verreckt wurde von mir ausgetauscht. Im Kollegenkreis habe ich olight weiterempfohlen und auch da über viele Jahre nichts negatives gemeldet bekommen, das selbe bei nitecore und früher Jetbeam. Meine Jetbeam RTT hat nach über 10 Jahre Einsatz einen schwehrgängigen Selectorring, nach Komplettreinigung funktioniert die wieder Perfect und ist immer noch eine, aufgrund der Größe gerne genommene Lampe.
T.I.T.A.N #0815 // Kopportunist #0815

14

Donnerstag, 7. November 2019, 22:28

Der Selektorring geht bei längerem Nichtbenutzen schwergängig, ich bedauere es wirklich, dass von diesem Typ nichts nachkam. Die RRT-0 habe ich lange Zeit im Dienst getragen. Würde ich jederzeit wieder kaufen.
Michael
T.I.T.A.N 0060 Kopportunist 0060


Anvil1971

Super-User

Wohnort: Ruhrpott-Republic

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 7. November 2019, 23:42

Die einzigen Lampen mit denen ich bisher noch kein Problem hatte, kamen von Surefire und HDS Systems.


Wenn ich das noch um Lupine ergänzen darf, unterschreibe ich das zu einhundert Prozent.
Ich habe genau die gleichen Erfahrungen gemacht und deshalb haben mich alle Lampen, mit Ausnahme derer von HDS, Surefire und Lupine verlassen.
Ne Malkoff oder Elzetta würde ich ebenfalls bedenkenlos kaufen, besitze ich aber (noch) nicht,

16

Sonntag, 10. November 2019, 19:27

Von meinen drei HDS sind zwei zur Reparatur in die USA zurück gegangen. Bei den etwa 50 SF, die ich bis jetzt hatte, hatte ich einen defekten Schalter.

17

Sonntag, 10. November 2019, 19:51

Von meinen drei HDS sind zwei zur Reparatur in die USA zurück gegangen. Bei den etwa 50 SF, die ich bis jetzt hatte, hatte ich einen defekten Schalter.



Ich nehme an die Rotary Schalter? Bei den normalen kann ja nicht viel kaputt gehen oder?
Gruß
Günni.

18

Dienstag, 12. November 2019, 20:25

Von meinen drei HDS sind zwei zur Reparatur in die USA zurück gegangen. Bei den etwa 50 SF, die ich bis jetzt hatte, hatte ich einen defekten Schalter.



Ich nehme an die Rotary Schalter? Bei den normalen kann ja nicht viel kaputt gehen oder?

Nein, Nummer eins war eine Twistie, da ist die Lötverbindung eines Federbügels gebrochen und Nummer zwei war eine Clickie, die sich nicht mehr richtig bedienen lies. Mal hat sie geblinkt, mal ließen sich keine Stufen wechseln. Diese ich dann durch HDS durch eine komplett neue Lampe ersetzt worden, welche jahrelang bis zum Verkauf tadellos funktioniert hat.

Manix

Member of

  • »Manix« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin

Beruf: Desk Jockey

  • Nachricht senden

19

Samstag, 16. November 2019, 08:32

Bislang noch keine Reaktion von Olight. :huh:

Manix
Messer sind gefährlich. Aber in den richtigen Händen sind sie ein ständiger Quell der Freude und Erbauung.

suomi70

hier bleibt ich!

Wohnort: Schweiz

  • Nachricht senden

20

Samstag, 16. November 2019, 08:45

Guten Morgen Manix

Hoffe das Du positive Resonanz bekommst.
Habe die gleichen Erfahrungen wie, strcat und Mr.Freeze gemacht.
Nur Probleme mit Jetbeam und Fenix darum bleibe ich bei den Nordamerikanern. Die begleiten mich immer treu.

LG

suomi70
„Wenn du Frieden willst, redest du nicht mit deinen Freunden. Du redest mit deinen Feinden.“

Social Bookmarks

UNSERE FORENPARTNER:


Joe’s Messershop – Stahlwaren & mehr …

Unsere Partnerseiten: