Sie sind nicht angemeldet.

InternetWilli

(0;) Bruder LEO (;o) .........Soke ........ .... ....Kae-In-Sog-In

  • »InternetWilli« ist der Autor dieses Themas
  • Nachricht senden

1

Samstag, 22. September 2012, 08:13

Zeigt her Eure Schwerter.

Danke für One twos Anfrage
und
Danke Chris für die Umsetzung.


Ich habe mehrere katanas.
Davon ist das Oni Yuri von Cheness mein Liebling.
Es ist ein Nachbau eines Schwertes aus dem Togakure Ryu.
Eines der 9 Schulen des Bujinkan.

Das Schwert ist aus 9260 Federstahl.
Unterschiede zum "normalen" Katana sind eine kürzere Klinge,
dadurch kann es u.a. Schneller gezogen werden.
Und ein längerer Griff, dadurch ergibt sich die gleiche gesamt länge
eines normalen Katanas aber das Handling (Techniken)
ist dadurch vielfältiger.

Bilder reiche ich nach.



Hg
Bernhard
Nicht nur von Inklusion labern, nur Taten zählen.
Kae-In-Sog-In SV für Menschen mit Handicap

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »InternetWilli« (22. September 2012, 08:16)


2

Samstag, 22. September 2012, 17:05

Das Unterforum finde ich gut.

OT on:
Ich habe mal gelernt, das nur die Militärwaffen der Japaner standardisierte Längen hatten. Dier Schwerter der Samurai waren auf die jeweilige Auftraggeber angepaßt bzw exakt gefertigt wurden.Gilt auch für Ninjutsu. Gerade die klassische Art des Ziehens benötigt genaue Klingenlängen, sonst waren diverse Fehler "Auwa" zu befürchten.
Daher kenne ich keine normale Katanas.
Ist die Klinge kürzer, als es möglich wäre, würde der entsprechende Kämpfer einen Weitenvorteil aufgeben, jedenfalls im Klassischen japanischen Schwertkampf. Ninja-Techniken klammere ich hier aus. Längere Griffstücke sind in einzelnen Schule gelehrt wurden, haben aber im Schwertkampf nicht nur Vorteile. Die Grifflänge ist ebenfalls individuell bei jedem Kämpfer.

Sorry, das war meine Anmerkung zu Deinem Text "Und ein längerer Griff, dadurch ergibt sich die gleiche gesamt Länge eines normalen Katanas aber das Handling (Techniken)
ist dadurch vielfältiger." ganz speziell zu "normalen Katanas" OT off

Ich bin aus diesem Thread raus! Habe keine Fotos meiner Blankwaffen.


nopanic

3

Sonntag, 23. September 2012, 10:04

Ich hab das nicht so verstanden, daß "Willi" jetzt alle Schwertkämpfer mit DEM für jeden Stil und jeden Anwender optimalen neuen Verhältnis zwischen Griff- und Klingenlänge beglücken wollte :)

Er sieht eben Vorteile für SEINEN bzw. den von ihm bevorzugten Stil - und gänzlich einheitlich war die Meinung über die "richtige" Klingenlänge und Grifflänge ja zwischen den einzelnen Stilen ohnehin nie. Schon Musashi schreibt über Befürworter des "großen" und des "kürzeren" Langschwerts, bevorzugt zwar die für ihn "normale" Länge, nennt aber andererseits auch eine ausschließlich reichweitenorientierte Betrachtung "Schwertkunst der Feiglinge" :)

Mich freut diese Vorstellung, ein paar Bilder wären hilfreich, vielleicht auch mal welche mit Schwerthaltungen des Threadstarters - auf jeden Fall regt die Vorstellung aber dazu an, wieder einmal über die Auswirkungen der Klingen-Griff-Relation nachzudenken....mit welchem eigenen Ergebnis auch immer, aber sicher nie falsch für den ernsthaft Interessierten.

Einen Reichweitenausgleich aufgrund der insgesamt gleichen Länge sehe ich allerdings - bis auf Ausnahmen - auch nicht: Man müßte die Haltung der Führhand hinter der Tsuba dazu aufgeben....sicher kaum eine Option bis auf die erwähnten Ausnahmefälle.

Interessant finde ich die Auswirkungen auf die Balance, insbesondere auch beim Wechsel in einhändige Haltungen (denn der längere Griff ist ja auch mehr "Gegengewicht" und nicht nur längerer Hebel für beidhändige Haltungen...), und auch auf das Verhalten des Schwerts beim Abwehren eines gegnerischen Angriffs.

InternetWilli

(0;) Bruder LEO (;o) .........Soke ........ .... ....Kae-In-Sog-In

  • »InternetWilli« ist der Autor dieses Themas
  • Nachricht senden

4

Sonntag, 23. September 2012, 18:56

Ich seh das schon auch so wie Du es beschreibst Micha. Ob lange Schwerter oder kurze,
ob lange Griffe oder kurze kommt zum einen auf die Schulen (Philosophie) an aus der man kommt
und zum anderen auf das Feeling/Neigung/Vorliebendes Kaempfers an.
Um nur zwei Aspekte zu nennen.
Da im ninjutsu alles als Werkzeug angesehen wird (auch Schwerter) wird dieses auch fuer Art fremde Tätigkeiten her genommen.
Soviel ich weiß ,und ich bin hier nicht der Maßstab, und lass mich auch gerne eines besseren belehren, sind die Kaempfe mit dem katana über mehrere Hiebe eher selten. Viele kaempfe wurden schon beim ziehen (iado etc.) entschieden.

Im anhängigen link sieht man auf dem Video von cheness die handhaltungen beim tamashigiri.

Durch den langen griff und der kurzen Klinge ist das Schwert sehr führig und ausgeglichen. Es hat auch einen Vorteil in kleineren Räumen.
Aber es liegt halt in der Philosophie der Künste.

Hg
Bernhard

Ps.: Am liebsten ist mir nicht das Schwert sondern die kama :D
Nicht nur von Inklusion labern, nur Taten zählen.
Kae-In-Sog-In SV für Menschen mit Handicap

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »InternetWilli« (23. September 2012, 21:31)


KnifeFlow

Knifeoholik

Wohnort: Wien

Beruf: Fischereiartikelfachverkäufer

  • Nachricht senden

5

Montag, 24. September 2012, 22:56

Davon ist das Oni Yuri von Cheness mein Liebling.
Es ist ein Nachbau eines Schwertes aus dem Togakure Ryu.

Ja ist ein hammer das Schwert und das mein ich auch so :D ! Da gibts einen Test
http://www.sword-buyers-guide.com/authentic-ninja-sword.html !

Das liebste Schwert das ich gerade hab ist mein Banshee von Hanwei allerdings hab ich auch mein Dragonninjato sehr gern weil es sehr schnell ist !
Das schwarze Ninjato ist relativ schwer schneidet aber sehr gut und das Rosenholzninjato ist schön laut beim Schnitt !
Ich bau grade auch an meinen Bwt Ninjato rum zeig ich wenns mal fertig ist !


v.o
Banshee
Katana aus Heros :knueppel:
Rosenholzninjato

v.o
BWT Nijato
Dragon Ninjato
Schwarzes Ninjato ( Schwarzer Stahl nicht brüniert)
"Die Einen schwimmen mit dem Strom, die Anderen gegen den Strom. Ich steh im Wald und finde den blöden Fluss nicht ! "

6

Dienstag, 25. September 2012, 23:21

@ InternetWilli, bist du ein echter Soke?
Satzzeichen retten Leben: "Komm wir essen Opa."

InternetWilli

(0;) Bruder LEO (;o) .........Soke ........ .... ....Kae-In-Sog-In

  • »InternetWilli« ist der Autor dieses Themas
  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 26. September 2012, 19:51

Wenn Du mir sagst was fuer Dich ein echter soke ist,
dann kann ich Dir sagen ob ich einer bin oder nicht ;)

Scherz beiseite, im Kae-In-Sog-In bin ich vom Begründer (Shodai) als
sein Nachfolger ernannt worden und somit das Familienoberhaupt (Soke)
in dieser Kampfkunst.
Aber es ist eigentlich nicht wichtig ob ich einer bin oder nicht, sondern was ich
für meine Kampfkunst und für die Mitglieder/Schüler darin bin. Ich vertrete diese
Kampfkunst auch beim BVS Bayern als Abtl. Leiter.
Mein größtes Anliegen als Soke ist es meine Schüler soweit zu bringen, dass sie sich
trauen als behinderte Menschen zu jeden x beliebigen Verein zu gehen um zu trainieren.
Ein genauso großes Anliegen ist es nicht behinderte Trainern/Menschen zu zeigen, dass
es nur ein klein wenig Courage bedarf, um einen grossen Schritt ( zum Thema Inklusion)
weiter zu kommen.

Ist aber ein anderes Thema.

Wenn Du noch mehr wissen möchtest dann kannst mir gerne eine PN schicken.

Herzliche Grüße

Bernhard
Nicht nur von Inklusion labern, nur Taten zählen.
Kae-In-Sog-In SV für Menschen mit Handicap

8

Samstag, 29. September 2012, 11:11

Ich lenk diesen Thread mal wieder zurück in gerade Bahnen und zeig' mal meines:

Philippinisches Ginunting, das Kurzschwert der Recon Marines und Kalistas des Pekiti Tirsia Systems



Mehr Info hier im Forum
If everything seems under control - you're just not going fast enough! - Mario Andretti

Murat

Forenpartner

Wohnort: Neustadt Wied

Beruf: Messermacher

  • Nachricht senden

9

Samstag, 29. September 2012, 22:14

Weil es gerade so gut passt, hier mal ein Bild von Den Black Widow Swords welche mein Vater und ich heute fertig gestellt haben ...



mehr Bilder und infos gibt es hier :

2 Kurzschwerter / Black Widow Swords

Gruß Murat
Dont worry be happy !

www.muratklein.de

Alzwolf

Anytime and anywhere at all terrain!

Wohnort: Berchtesgadener Land

Beruf: Executiver

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 11. Oktober 2012, 14:54

Mein Spatha aus der Seelenschmiede von Stefan Roth





Mein Sax aus der Seelenschmiede von Stefan Roth


11

Samstag, 13. Oktober 2012, 23:48

Von Stefan??? :bibber:

Wir sind unwürdig!
Wir sind unwürdig!
Diskutiere nicht mit Idioten! Zuerst ziehen sie dich auf ihr Niveau und dann schlagen sie dich mit Erfahrung.

Helbrecht

"Nicht Kleckern sondern Klotzen!"

Wohnort: Bayern

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 14. Oktober 2012, 18:13

Wunderschön die beiden,
dir meinen Neid und Stefan meinen größten Respekt :thumbsup:

KmG
Stefan

13

Samstag, 20. Oktober 2012, 23:23

Coole Schwerter! :D

14

Sonntag, 21. Oktober 2012, 15:29

Ich durfte mir in der (Seelen)Schmiede vor Ort mal ein 1 1/2 Händer kurz vor fertigstellung anschauen. Unglaubliches Teil. Hab Mecker bekommen, weil ich mit bloßen Fingern die Schärfe kontrollierte (Rost und so) :P

Er schmilzt auch selbst Erz, wenn er was vor hat. Der lebt sein Hobby & seine Arbeit. Wenn ich Geld für eine Handanfertigung investieren würde, dann bei ihm.

Ich war bei ihm wg. eines Schwertes nach meiner Vorstellung und fragte in welchen Zustand ich es übergeben bekäme, er sagte "damit kannst du sofort in die Schlacht ziehen" :D
Diskutiere nicht mit Idioten! Zuerst ziehen sie dich auf ihr Niveau und dann schlagen sie dich mit Erfahrung.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Valdez« (21. Oktober 2012, 19:02)


skelettor

Erleuchteter

Wohnort: Dachboden, Eifel (RLP)

  • Nachricht senden

15

Montag, 3. Dezember 2012, 18:51

Hier mal meine Schwerter: :)

Aragorns Schwert



Anduril - Die Flamme des Westens, geschmiedet aus den Bruchstücken von Narsil



Bilbos/Frodos Stich



Stich, wenn Orks in der Nähe sind :zwalk:



Obi Wan Kenobis Lichtschwert

"Es gibt Geschichten über das was passiert ist."
"Es ist wahr - einfach alles."

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »skelettor« (3. Dezember 2012, 18:52)


16

Freitag, 19. April 2013, 08:25

Meine Schwerter....

....beide voll trainingstauglich: :D



Die Holz-Variante macht nicht soviel Spaß, ist aber bei manchen Techniken angebracht, da wir ohne Rüstung trainieren.

Das Stahlschwert ist aus Federstahl und besitzt eine etwa 4mm Schlagkante. Es ist somit voll Schaukampf- und Trainingstauglich.
Gewicht 2,2 Kg Gesamtlänge: 125 cm

Es stammt aus der Schmiede von Jiri Krond'ak: Heavy Longsword

Ich konnte das Schwert zum Glück zu einem sehr guten Preis (nur leicht gebraucht) ergattern. Ich mache noch eine Ätzbeschriftung drauf, ansonsten bleibt es so, wie es ist.

Gruß Chris
T.I.T.A.N. #0003
Kleingewerblicher Anbieter Impressum

17

Samstag, 20. April 2013, 13:34

Ätzbeschriftung



Nur Tiefgeätzt, und ganz leicht geschwärzt, da ginge noch mehr, ich wollte es aber so.

:D

Gruß Chris
T.I.T.A.N. #0003
Kleingewerblicher Anbieter Impressum

Stone

Robin Hood

Wohnort: Schöffengrund

Beruf: Respekt-Trainer /Diensthundeführer

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 25. Juni 2013, 02:22

Hoffe das mit dem Bild haut hin...
Mein beiden im wechsel benutzten Fechtschwerter :


Oben ein Schwertsax geschmiedet von Axon, imho die Adresse in Deutschland was Vollkontakt-Fechtschwerter angeht.
Meines Wissen hat er aufgrund von Herzproblemen leider das Schmiedehandwerk aufgeben müssen...
Das Schwertsax hat eine Gesamtlänge von 86,2 cm bei einem Gewicht von 1.280 Gramm mit Klingenschwerpunkt ca. 90mm vor dem Parier,
was der Klinge ein wenig "Kopflastigkeit" und somit Wucht verleiht. Im Knauf ist in silber eine B-Rune eingelegt,das Symbol der Schwertkampfgruppe.


Unten ein Schwertsax geschmiedet von Paul Binns (England) der auch,wenn er mal gerade nicht auf einer mehrmonatigen Sauftour ist, gute Vollkontakt-taugliche Schwerter schmiedet.
Bei ihm ist meistens bestellen glückssache und man wartet auch mal ein Jahr auf sein Schwert.
Das Binns Schwertsax hat eine Gesamtlänge von 87,5 cm bei einem Gewicht von 1.075 Gramm mit Klingenschwerpunkt ca. 73mm vor dem Parier,
dadurch ist die Klinge sehr viel leichter zu führen und zu lenken,hat aber auch weniger "Durchschlagskraft".
»Stone« hat folgendes Bild angehängt:
  • 1112.jpg
Suum cuique

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Stone« (25. Juni 2013, 06:23) aus folgendem Grund: Bild entfernt, da die zulässige Maximalgröße von 500 kB überschritten wurde!


BigBen

Badenzer

Wohnort: Mittlerer Oberrhein

  • Nachricht senden

19

Freitag, 3. April 2015, 16:31

Aus der Versenkung mit meinem Valiant Armoury Signature Edition "The Castile".
Es ist ein Christian Fletcher Design angelehnt an einen Originalfund aus dem Grab von Sancho IV dem Tapferen, König von Leon und Kastilien (gestorben 1295).
1060 Stahl handgeschmiedet und gut scharf.
»BigBen« hat folgende Bilder angehängt:
  • 10463960_10206914437363174_3604197394012154099_n.jpg
  • 11070481_10206914436323148_3060490885964121136_o.jpg
  • 11088990_10206914297959689_5280445473057932881_o.jpg
  • 11110205_10206914436883162_6332891772790120731_o.jpg
  • 11080819_10206914436483152_1685014418008027872_o.jpg
„Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren.“
Benjamin Franklin

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »BigBen« (5. April 2015, 11:42)


20

Sonntag, 18. August 2019, 22:15

Wenn die Zombies kommen.

»weltenbezwinger« hat folgendes Bild angehängt:
  • Schwerter.jpg

Social Bookmarks

UNSERE FORENPARTNER:


Joe’s Messershop – Stahlwaren & mehr …

Unsere Partnerseiten: