Sie sind nicht angemeldet.

41

Mittwoch, 6. Februar 2019, 14:35

Hier ist nun endlich mein Bericht über das Pocket Knife von Böker!

Was mir am PK gefallen hat

Die Handlage des Messers war prima bei mir und einer der Gründe warum ich beim diesem Passaround dabei sein wollte: Ich wollte sehen, inwiefern der angewinkelte Griff sich mit meinen Schneidgewohnheiten verträgt. An diesem Punkt gibt es für mich nix zu meckern. Was mir noch gut gefallen hat, sind die Clips, die sich sicher festkrallen und die Messerscheide an dem Platz halten, wo sie sein soll. Im Alltag benutze ich Messer, die ich unauffälliger tragen kann, wie das Manly Peak oder Böker Nano 42, bei anderen Unternehmungen wie Ausflügen, Wanderungen usw. wäre das Messer ideal für mich. Das Messer selbst hat mich überzeugt, trotz gewisser Schwächen, auf die ich jetzt eingehe.

Was mir am PK nicht gefallen hat
Als erstes wäre da die Grifffarbe, ich mag einfach die Farbe "Schwarz" an neuen Messern bei mir nicht mehr sehen...ich hab schon so viele!!!! Mein Peak ist zwar auch schwarz, das war aber ein Schnäppchen, allgemein gefallen mir farbige Griffe besser, weil sie eben nicht schwarz sind....alles klar? Schwarz=tactical, böse usw., aber damit fange ich jetzt gar nicht erst an.
Die zweite Sache, die mir etwas sauer aufstieß, war die Klingenstärke. Verglichen mit meinen anderen kurzen Fixed (siehe Fotos), vom Piranha abgesehen, ist das PK im Verhältnis ein 'schwerer Klopper'. Da wäre dünneres Material für mich mehr gewesen, ohne dass das Messer dann als zerbrechlich gelten würde. Damit wäre das Gewicht auch reduziert worden und ein anderer Anschliff wäre auch leichter umsetzbar, beides Dinge, die dem PK mMn gut stehen würden. Getreu dem Motto: Sieht schnittig aus und schneidet auch!


Mein Fazit

Prinzipiell ist das Messer für mich schon kaufenswert, Dinge wie den Anschliff kann ich ja auch selber ändern, das Problem dabei ist nicht das Messer selbst, sondern sein Kollege aus selben Haus, das Böker Plus Piranha. Das Messer hat ihm direkten Vergleich mehrere praktische Vorteile (verbesserte Geometrie, grüne Griffschalen, Flaschenöffner, kürzer) und ich besitze es auch schon! Da hat das PK einen schweren Stand. Von den schmalen Clips werde ich mir aber mit ziemlicher Sicherheit welche für eben das Piranha besorgen, das wird prima passen.

Zum Schluss ein großes Dankeschön an Böker für die Ermöglichung des Passarounds und an Eiserner für die Durchführung! Much appreciated!! :laola:

Viele Grüße
Carsten
»Morales« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_2181.JPG
  • IMG_2182.JPG
  • IMG_2183.JPG
  • IMG_2184.JPG
"It is useless for sheep to pass resolutions for vegetarianism, as long as the wolves remain of a different opinion." William Ralph Inge

42

Samstag, 9. Februar 2019, 18:11

Moin.
Ich sorge für eine kleine Verzögerung. Eigentlich hätte das Messer heute auf die Reise gehen sollen. Ich bin zu doof um eine Uhr zu lesen, also geht das Paket erst Montag raus. :(

Gruß

Ugorr
PS: Jetzt ist es unterwegs. Bericht folgt...
per aspera ad astra

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ugorr« (11. Februar 2019, 17:49)


Hatamoto

Hatamoto

Wohnort: Landshut

Beruf: Knifemaker

  • Nachricht senden

43

Donnerstag, 14. Februar 2019, 06:57

Guten Morgen !

Messerpaket gestern Nachmittag erhalten.

44

Montag, 18. Februar 2019, 20:13

Moin.

Mein
kleiner Passaroundbericht aus dem Vorortalltag.


Ich
habe mein normales EDC Messer einfach durch das Pocket Knife ersetzt.
In meiner EDC Rotation sind ein Böker XS, ein Mercator mit Clip und
ein BE-X Shortcut Messer "Fieldcraft Mini" - mit
Flachschliff.


Gerade
bei tieferen Temperaturen und Schlechtwetter habe ich meist 2 Messer
dabei. Ich habe mir angewöhnt nur ein Kleidungsstück über dem
Messer zu tragen. Also im Winter im Parka, entweder in einer der
Taschen oder als Neckknife auf dem Pullover usw. Das ist dann idR
dann ein 42a konformes Fixed. Und ein Folder ist in der Hosentasche.


Da
kam das PocketKnife gerade recht. Eingeclipt an der Tasche, verdeckt
die "Flappe" an meinem Parka den Griff. Passte hier
hervorragend. Auch in der Innentasche trug sich das Messer angenehm
und war schnell zugriffsbereit.



Von
dort ist das Messer idR an seinen angestrebten Platz gewandert. In
die vordere Tasche der Jeans. Bei mir meist Rechts, dort trage ich in
der 5. Tasche die Folder oder auch das kleine Fixed. Auch dort trägt
sich das PocketKnife ziemlich komfortabel, stört weder mit Gitarre
auf dem Bein oder beim Autofahren.



Alle
Alltagsaufgaben meistert das PocketKnife. Nicht immer mit totaler
Bravur und fliegenden Fahnen, aber ich habe nach dem 2. Tag nicht
mehr über das Messer nachgedacht. Es soll ja ein Taschenmesser
ersetzen. Das und ein bisschen mehr kann das Pocket Knife. Eine
andere Klingengeometrie würde beim Schnibbeln in der Küche das
Schneidergebnis verbessern. Aber auch Kabelbinder auftrennen ist kein
Problem und man denkt nicht über fehlende Stabilität nach. Ich habe
auch ein bisschen geschnitzt, Feathersticks hergestellt und
Anmachholz für den Ofen noch etwas kleiner gemacht. Zumindest
letzteres mache ich mit dem BökerXS nicht.



Für
mich ist die Handlage prima. Die Kollegen haben ja schon gute Fotos
geliefert, da verweise ich gerne nach oben. Meine Handschuhgröße
ist 9,5. Ich greife das Pocket Knife auch im Pikalgriff. Wo ich ganz
kurz zur SV kommen möchte: Ich bin da ja ein Anhänger der
Shivworksprinzipien. Pikal(TipDown/EdgeIn) mit der rechten Hand kein
Problem. Auch die Grifftechniken des ClinchPicks( sind mit dem
PocketKnife möglich. Fest zu packen und pieksen, geht ganz
hervorragend. Dazu habe ich den Clip “auf links” gedreht und das
Messer IWB auf 12 Uhr getragen. Wer nicht weiß wovon ich spreche,
googelt die Begriffe ShivWorks, ClinchPick, Southnarc, Pikal oder
auch Libre Knife Fighting. Das PocketKnife gehört in die Liste für
diese Trageweise und Techniken.



Nur
im “richtigen” Anzug ist der Clip einen Tick ZU robust und das
Messer trägt zu dick auf. Das ist auch ein nachvollziehbarer
Kritikpunkt: Klingenstärke, Größe der Kydexscheide Das könnte
alles ein klein bisschen weniger sein.



ABER:
Ich habe mich in das Messerchen echt verschossen. Ich kauf das Ding.
Meine Frau mag es auch und das ist doch auch ein Kaufgrund.



PS/Exkurs: Die
UltiClips sind der Knaller. Ich habe den Slim 3.3, den XL und den 3+
getestet. Als Dangler für ganz große Messer – ein Kukri und ein
Beil. Und an jedem Messer mit Kydex. Da muss ich einfach mehrere von
haben. IWB, anclippen in der Hosentasche, Jackeninnentasche im
Rucksack(damit man nicht wühlen muss). Das habe ich mit anderen
Dingen immer irgendwie gemacht. Mit den UltiClips wird das nun
einfacher.


Danke für den
Passaround und auch ein Daumen hoch an die Testkollegen. Ich bin
immer wieder begeistert wieviele Infos man aus den
Passaroundberichten ziehen kann.


Gruß

Ugorr
per aspera ad astra

beagleboy

Secretary for Boker Affairs

Wohnort: Solingen

  • Nachricht senden

45

Donnerstag, 28. Februar 2019, 09:38

Moin,



kann es sein, daß das Passaround-Messer wieder zu mir zurückgekommen ist?

Ich habe ja keine Namensliste, und kann deshalb den Absender des Paketes, das heute mit einem Yurco Pocket Knife bei mir angekommen ist, nicht zuordnen.
Marc Götzmann
Heinr. Böker Baumwerk GmbH Solingen


UglyKid

Member of

Wohnort: Gelnhausen (Heimat: Alheim)

  • Nachricht senden

46

Donnerstag, 28. Februar 2019, 09:55

Moin,



kann es sein, daß das Passaround-Messer wieder zu mir zurückgekommen ist?

Ich habe ja keine Namensliste, und kann deshalb den Absender des Paketes, das heute mit einem Yurco Pocket Knife bei mir angekommen ist, nicht zuordnen.


Ich war zwar nicht der Absender, aber das kann durchaus sein, denn Hatamoto bekam das Messer am 14.2. und war der letzte auf der Liste.

Eiserner

Tactical Hippie

  • »Eiserner« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Redhairmountains

Beruf: Berufskraftfahrer mit pädagogischem Auftrag/ AAT/ CT- Trainer

  • Nachricht senden

47

Donnerstag, 28. Februar 2019, 11:56

Ich hatte Hatamoto die Adresse von Böker durchgegeben, mit de Bitte es zu deinen Händen dort hin zu senden.
Gruß Eiserner
SEX, KNIVES AND ROCK'N'ROLL

Hatamoto

Hatamoto

Wohnort: Landshut

Beruf: Knifemaker

  • Nachricht senden

48

Donnerstag, 28. Februar 2019, 12:58

So ist es. :thumbup:

beagleboy

Secretary for Boker Affairs

Wohnort: Solingen

  • Nachricht senden

49

Donnerstag, 28. Februar 2019, 14:49

Alles geklärt, vielen Dank!
Marc Götzmann
Heinr. Böker Baumwerk GmbH Solingen


50

Mittwoch, 6. März 2019, 21:21

Hatamoto ... bin auch gespannt auf Deine Einschätzung. Wann könnte man damit rechnen?

Danke
Frank

Hatamoto

Hatamoto

Wohnort: Landshut

Beruf: Knifemaker

  • Nachricht senden

51

Mittwoch, 6. März 2019, 22:14

Ich werd am Wo.ende dazu kommen.

Suche grad meine Notizen, die sind irgendwie wo druntergerutscht.

Eiserner

Tactical Hippie

  • »Eiserner« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Redhairmountains

Beruf: Berufskraftfahrer mit pädagogischem Auftrag/ AAT/ CT- Trainer

  • Nachricht senden

52

Mittwoch, 6. März 2019, 22:58

Ich bitte davon abzusehen meine Passaroundteilnehmer unter Druck zu setzten :D ;)
Gruß Eiserner
SEX, KNIVES AND ROCK'N'ROLL

Social Bookmarks

UNSERE FORENPARTNER:


Joe’s Messershop – Stahlwaren & mehr …

Unsere Partnerseiten: