Sie sind nicht angemeldet.

1

Samstag, 2. September 2017, 15:09

Klarus XT2CR - Kurzvorstellung

Hallo zusammen,

wie ihr vielleicht wisst, kann ich bei Lampen mit taktischem Bedienkonzept nicht nein sagen. So kam es, dass auch die Klarus XT2CR ihren Weg zu mir gefunden hat.
Hier möchte ich euch die Lampe kurz vorstellen. Es werden wohl mehr Bilder als Text werden.
Da ich die Lampe noch nicht ausgiebig getestet habe, möchte ich nochmal darauf hinweisen, dass es sich hierbei lediglich um eine Kurzvorstellung mit Handybildern handelt. Eigentlich ist dies nicht meine Art, aber mangels Zeit und Lust habe ich mich dazu entschlossen. :)



Lieferumfang - zu beachten sind 2 Dinge:
1. Das Holster ist eines der bekannten und unterirdisch schlecht verarbeiteten Nylon-Teile.
2. Der im Lieferumfang enthaltene Akku ist der m. M. n. sehr gute Klarus 18GT36 mit 3600mAh im Wert von rund 20€.



technische Daten:







Die XT2CR besitzt eine integrierte Ladefunktion, mit Micro-USB-Anschluss. Ich persönlich bin kein Fan von Micro-USB-Anschlüssen an Lampen und hätte mir dasselbe Prinzip wie bei der XT12GT gewünscht. Der Hauptgrund dafür ist die Wasserdichtigkeit, die allein von diesem Gummideckelchen abhängt. Ist dieses verschlissen oder nicht richtig verschlossen, dringt Wasser in die Lampe ein. Hier gibt es wesentlich bessere Lösungen.





Eine Indikator-LED zeigt den Ladezustand des Akkus an.



Die XHP35-LED ist zugegeben noch etwas ungewöhnlich in einer 1"-Lampe. Allerdings steht die LED der XT2CR sehr gut. Sie sitzt perfekt zentrisch in einem tiefen Smooth-Reflektor und sorgt für einen schönen Beam. Die entspiegelte Glaslinse wird von einer robusten, aber scharfkantigen strike-Bezel aus Edelstahl geschützt.



Das bekannte 2-Schalter Bedienkonzept mit Wippe für direct strobe und forward Clicky für direct high ist das meiner Meinung nach drittbeste Bedienkonzept für eine taktische Lampe und durchaus brauchbar. Mir persönlich ist das Konzept der Nextorch TA30 oder Eden TDL25 aber lieber bzw. halte ich es für stresssicherer, was jedoch Ansichtssache ist. Am taktisch Besten ist und bleibt m. M. n. Das Surefire "no-nonsense" -Konzept.



In der Tailcap ist noch ein Lanyard-Hole angebracht. Außerdem kann das Lanyard am abnehmbaren Clip befestigt werden.
Die Lampe ist bedingt Tailstand-fähig. Bedingt heißt, auf ebenen Flächen und etwas wackelig.
Durch die Ladebuchse und Indikator-LED ist die Lampe auch ohne Clip einigermaßen wegrollsicher.

Die XT2CR steht meiner Meinung nach in direkter Konkurrenz zur Nextorch TA30 und Eden TDL25. Alle 3 Lampen vereint ein taktisches Bedienkonzept, kompakte Abmessungen (für eine 18650er-Lampe) und die Zielgruppe.




Beamshots der XT2CR im Vergleich zu den 2 Konkurrenten gibt es heute Abend hier im Thread.

Ich hoffe die Kurzvorstellung hat euch gefallen und hilft bei der Suche nach der perfekten Lampe :).

Viele Grüße und bis heute Abend
One is none and two is one

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Idox« (7. November 2017, 11:06)


ICEMAN

Manhunter

Wohnort: Graz/Austria

Beruf: LEO

  • Nachricht senden

2

Samstag, 2. September 2017, 15:28

Danke für die Zeit und die schönen Bilder! Eine Frage: startet die XT2CR auch immer auf high oder merkt sich die Lampe die letzte Einstellung zB auf low?
-Das Leben ist zu kurz um schlechten Wein zu trinken -

strcat

Erleuchteter

Wohnort: Nähe Regensburg

Beruf: 'türlich doch.

  • Nachricht senden

3

Samstag, 2. September 2017, 15:37

Danke für die Vorstellung. Was die Ladefunktion bei der Lampe betrifft bin ich der selben Meinung. Ich hab bei einer anderen Lampe schonmal die Abdeckung vom Ladeanschluss verloren, weil der Gummi nach längerer Zeit porös wurde und dann einfach abgebrochen ist. Und dann kam Murphy und die Lampe fiel in eine größere Pfütze und am nächsten Tag war sie hinüber. Die Eden sagt mir momentan am meisten zu; zum einem wegen dem Bedienkonzept und zum anderen ist der Tailswitch "abgedeckt" und steht nicht vor wie bei der TA30 oder SPX1{0,8} und hat auch keinen kantigen Bezel.
Die Suche nach der perfekten Lampe hab ich schon lange aufgegeben. Zu groß, zu schwer, zu lang, zu floodlastig, zuviel Throw, wackelt im Holster, unbrauchbares UI, sinnbefreite Leuchtstufen, .. Die einzige Lampe mit der ich wirklich zufrieden bin, ist die TN42 als Thrower.
What if when you die they ask: How was heaven?

4

Samstag, 2. September 2017, 15:40

Danke Chris. Die XT2CR startet im "Tactical Mode" ausnahmslos in High. Da die Modi mit der Wippe durchgeschaltet werden, kann sogar auf high geblinkt werden, ohne dass der Modus wechselt.

Ich vergaß zu erwähnen, dass die Lampe neben dem Tactical Mode auch einen Outdoor Mode besitzt. Die Modi müssen über eine bestimmte Abfolge vorher programmiert werden. Eine versehentliche Programmierung halte ich für sehr unwahrscheinlich.

Edit: @strcat: Gerne. Zur TDL25 muss aber gesagt werden, dass der Tint sehr gelb ist. Das ist Geschmackssache, aber mir wäre sie in cw lieber.

Viele Grüße
One is none and two is one

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Idox« (7. November 2017, 11:06)


strcat

Erleuchteter

Wohnort: Nähe Regensburg

Beruf: 'türlich doch.

  • Nachricht senden

5

Samstag, 2. September 2017, 16:08

NW ist auch wieder so eine Sache.. ich will CW *grml* .. und die Suche geht weiter..
What if when you die they ask: How was heaven?

6

Sonntag, 3. September 2017, 00:08

So Leute, hier sind wie versprochen die Vergleichsbilder. Die Qualitätist ist nicht so prall, hatte Probleme mit meiner DSLR.

Das sind die Kandidaten (v.l.n.r.)
Klarus XT2CR, Nextorch TA30, Eden TDL25, Surefire P1R Peacemaker, Klarus XT12GT


Alle Aufnahmen wurden mit den selben Kameraeinstellungen gemacht. Alle Lampen liefen mit frisch geladenen Klarus 18GT36 im höchsten Modus (direkt nach dem Einschalten).

Long-Range-Vergleich:

Klarus XT2CR


Nextorch TA30


Eden TDL25


Surefire P1R


Klarus XT12GT



Short-Range-Vergleich:

Klarus XT2CR


Nextorch TA30


Eden TDL25


Surefire P1R


Klarus XT12GT


Subjektives Fazit:
Die XT2CR hat den ausgewogensten Beam und man sieht subjektiv am meisten mit ihr.
Die TA30 kann das nur marginal schlechter, was sie aber durch die kompaktere Bauform und das mMn bessere Bedienkonzept wett macht.
Die TDL25 ist gelb :).
Die Surefire P1R beweist, dass sie mit aktuellen Lampen noch immer mithalten kann. Real ist der Unterschied nämlich nicht so groß, wie es auf den Bildern scheint.
Die XT12GT sollte als Thrower nur als Vergleich dienen, die Bauform ist ja schon erheblich größer.
Eine XT11S oder GT wäre noch interessant gewesen, diese besitze ich aber aktuell nicht. Ein tolles Review zur XT11S hat "derLichtschalter" hier verfasst.

Viele Grüße
One is none and two is one

Dieser Beitrag wurde bereits 8 mal editiert, zuletzt von »Idox« (7. November 2017, 11:08)


strcat

Erleuchteter

Wohnort: Nähe Regensburg

Beruf: 'türlich doch.

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 3. September 2017, 00:36

Danke für die Beamshots!
What if when you die they ask: How was heaven?

8

Montag, 4. September 2017, 15:56

Danke für das tolle Review, Idox! Ich bin ja selbst Freund vieler Worte, aber eigentlich sagen Bilder eh mehr aus. Insofern: Alles richtig gemacht!

Augenscheinlich bietet die XT2CR trotz der XHP35 eben gerade dank der Reflektor-Form deutlich mehr Spill als die anderen Lampen im Vergleich, bringt aber dank des höheren Lichtstroms insgesamt wohl genauso viel Licht ins Zentrum, wenn mich nicht alles täuscht. Gerade der Vergleich zu den Lampen mit XP-L HI hatte mich interessiert und deine Bilder bestätigen meine Vermutung :thumbup:
"Having a suitable light is analogous to being able to change the weather."
--- Andy Stanford, Fight at Night

9

Montag, 4. September 2017, 18:50

Hallo Lichtschalter,

die dedomede XP-L HI ist im Zentrum marginal heller als die XHP35, trotz des tiefen Reflektors der XT2CR. Das Gesamtbild des Beams empfinde ich jedoch als sehr viel angenehmer für das Auge und durch das reichlich vorhandene periphere Licht ist der Beam sehr ausgewogen und man sieht auch "Gefahren" von links und rechts sehr deutlich kommen.
Jojo hat in seinem Vorstellungsvideo das Donuthole erwähnt, das wohl dem "blinden Kreuz" der XHP35 geschuldet ist. Ich konnte dieses Donuthole bei meinem Exemplar nicht feststellen, selbst bei Entfernungen <1m zur weißen Wand.

Alles in allem bin ich sehr angetan von der Lampe. Das Bedienkonzept der TA30 oder TDL25 mit der LED und Optik der XT2CR wäre ein Traum.

Viele Grüße
Idox

Edit: für all diejenigen, die etwas zwischen der XT2CR und der XT12 suchen, hat derLichtschalter hier ein Review zur XT11S verfasst.
One is none and two is one

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Idox« (7. November 2017, 11:08)


10

Freitag, 24. November 2017, 11:03

Die XT2CR gibt es aktuell bei Amazon als Blitzangebot für schmale 68 €: https://smile.amazon.de/Klarus-XT2CR-Tas…1RJVYF27YP7JNWJ
"Having a suitable light is analogous to being able to change the weather."
--- Andy Stanford, Fight at Night

chili77

T.I.T.A.N.

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 11. Oktober 2018, 15:54

Im Netz finde uch unterschiedliche Infos.
Im Outdoor Modus, sind due Optionen turbo (1600) / low (100), oder high (400) / low 100?

12

Donnerstag, 11. Oktober 2018, 16:20

Ich bin mittlerweile zu der Erkenntnis gekommen, dass Strobe völlig nutzlos ist, nachdem ich die Nextorch TA30 genau deswegen geholt habe. Tolle Lampe, trauere ihr ein bisschen hinterher. Aber Surefire lächelt am Horizont.

Klarus war für mich irgendwie immer befremdlich mit den zwei Wippen. Ist aber nur kopfliches Vorurteil, hatte noch keine in der Hand. Beam sieht gut aus.

TA30 hat ein super Konzept und ich liebe Mecarmy für ihre Lösung mit Micro-USB-Port im Gewinde. Kein Gummi-Genupsel, IP-Theater oder sonstiges. Sauber, simpel, funktional.

Ich habe für mich noch nicht die perfekte Lampe gefunden. Trotz des schönen Reviews ist es Klarus für mich nicht. Auch eine Erkenntnis :thumbup:

strcat

Erleuchteter

Wohnort: Nähe Regensburg

Beruf: 'türlich doch.

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 11. Oktober 2018, 16:49

Das einzige wo ich Strobe wirklich genutzt habe, war wenn ich am Straßenrand tätig war. Da fällt Strobe Autofahrern eher auf als Dauerlicht.
What if when you die they ask: How was heaven?

chili77

T.I.T.A.N.

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

14

Samstag, 13. Oktober 2018, 10:17

Im Netz finde uch unterschiedliche Infos.
Im Outdoor Modus, sind due Optionen turbo (1600) / low (100), oder high (400) / low 100?

Hat keiner die Lampe und kann meine Frage beantworten?

15

Samstag, 13. Oktober 2018, 13:27

Logischerweise habe ich die Lampe. Aber mangels Ulbricht-Kugel kann ich Dir die Frage nicht beantworten. Sorry.
One is none and two is one

chili77

T.I.T.A.N.

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

16

Samstag, 13. Oktober 2018, 15:44

Hi Idox
Hätte ja sein können daß Du sie nicht mehr hast.
Sollte man den Unterschied nicht sehen? Sind ja immerhin 400 oder 1600 lm.

17

Samstag, 13. Oktober 2018, 15:51

Ich denke nicht, dass man den Unterschied ohne direkten Vergleich sehen kann. Ist doch sowieso ein hypothetischer Wert, der sofort heruntergeregelt wird. Hänge Dich nicht an den technischen Spezifikationen auf. Die Lampe ist hell genug ;)
One is none and two is one

chili77

T.I.T.A.N.

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

18

Samstag, 13. Oktober 2018, 18:05

Hast recht

Social Bookmarks

UNSERE FORENPARTNER:


Joe’s Messershop – Stahlwaren & mehr …

Unsere Partnerseiten: