Sie sind nicht angemeldet.

1

Dienstag, 18. September 2018, 16:47

Messerholster abschliessbar. Nachtrag

Hallo Messerfreunde,

habe mir die vom Wildsteer WX mitgelieferte Messertasche etwas umgebaut damit ich Sie mit einem Zahlenschloss

absperren kann.

Ich gehe jetzt davon aus, dass ich meine Folder, es passen folgende einwandfrei in das Etui.

1. Wildsteer WX, 2. Pohl Force Alpha Three Outdoor, 3. PMP Beast.

1und 2 natürlich ohne montierten Klingenheber, das Loch in der Klinge vom Beast habe ich mit einem Metallstift verschlossen, wie auf den Bildern ersichtlich.

Kann ich nun meine Folder, natürlich einzeln abwechselnd so legal Mitführen ohne das ich Gefahr laufe, dass mir bei einer eventuellen Kontrolle, egal wo die Polizei mir das Messer beschlagnahmt.

Bitte schreibt mir eure Meinung dazu.

Vielen Dank im Voraus.

Schöne Grüße

Greenhorn


Hallo, vielen Dank für Eure Antworten.
Ihr habt mir sehr geholfen.
Aber bitte schaut euch die Messer mal genau an, es ist nämlich kein einziges
Einhandmesser dabei.
Ich wollte mit dem Abschließbaren Holster nur sicher sein, dass bei einer evtl.
Kontrolle der Polizist mir mit seinen Taschenspielertricks mir nicht vorführt das
man das Messer auch mit einer Hand aufbekommt oder erzählt das es verbotene
Messer sind.
Schöne Grüße an euch alle
Greenhorn


»Greenhorn« hat folgende Bilder angehängt:
  • 2018091814495400.jpg
  • 2018091814513500.jpg
  • 2018091814581000.jpg
  • 2018091814582100.jpg
  • 2018091814583400.jpg
  • 2018091814584400.jpg
  • 2018091814585600.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Greenhorn« (19. September 2018, 16:18)


Hatamoto

Hatamoto

Wohnort: Landshut

Beruf: Knifemaker

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 18. September 2018, 19:45

Äh, moment mal, ...

grad nochmal nachgelesen: Einhandöffnung und Verriegelung nicht untersagt, wenn Transport in einem verschlossenen Behältnis erfolgt !

Warum montierst Du da dann die Lifter ab ?
»Hatamoto« hat folgendes Bild angehängt:
  • FBAEB6A8-2C35-4CEE-BBBA-53A8A7F6C75F.png

Elric

Meister

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: Azubi

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 18. September 2018, 19:51

Ist ne coole Sache und trägt nicht so sehr auf.
Damit kannst du alles mit dir rumschleppen was die Folderwelt in D so hergibt. ( Verbotene Gegenstände natürlich nicht)
Gruß,
Elric

Solution

sehr erfahren!

Wohnort: Dietzenbach

Beruf: Feuermacher

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 18. September 2018, 20:02



grad nochmal nachgelesen: Einhandöffnung und Verriegelung nicht untersagt, wenn Transport in einem verschlossenen Behältnis erfolgt !



Damit er es auch ohne Grund in der Öffentlichkeit heraus holen kann.
In der Gülle schwimmt die größte Scheiße immer oben.

5

Dienstag, 18. September 2018, 20:20

Ja, aber wenn die Messer eh schon 42a-konform gemacht werden, kann man sich auch das abschließbare Holster sparen, oder?

Grüße Alex

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Rorschach« (21. September 2018, 21:43) aus folgendem Grund: Fullquote des direkt vorhergehenden Beitrages entfernt.


Solution

sehr erfahren!

Wohnort: Dietzenbach

Beruf: Feuermacher

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 18. September 2018, 20:34

So ist es aber gegen den Zugriff anderer geschützt. :rolleyes:
In der Gülle schwimmt die größte Scheiße immer oben.

Greider

Bekennender Bauchtaschenträger

Wohnort: Niederbayern

Beruf: Langsam passts!

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 18. September 2018, 21:45

Persönliche Meinung : ja in einem verschlossenen Gürtelholster(wie hier mit Schloss zusätzlich dran) sehe ich die Voraussetzungen für Transport erfüllt, und damit eben auch die Möglichkeit, ein nicht 42a konformes Klappmesser "dabei zu haben", ich würde dann aber ein geeignetes Ausweisdokument mitführen.

Meines Wissens nach gibt es für Transportbehältnis keine vorgeschriebene Größe oder Hinweise das es z.b. NICHT an meiner Kleidung befestigt sein dürfte....

@Greenhorn Du die Idee finde ich auch gut seit ein Spezl das mal richtig professionell und handwerklich geschickt umgesetzt hat, mit dem Schloss eines alten Reisekoffers.
Eine 100prozentige Sicherheit kann dir keiner geben!

John-117

Freund des freien Willens

Wohnort: nahe Wien

Beruf: Sesselfurzer

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 19. September 2018, 12:33


Damit er es auch ohne Grund in der Öffentlichkeit heraus holen kann.


Also ist mir Führen nicht nur der Transport sondern auch die Nutzung abgedeckt ?

PzGrenOffz

Ich stehe eher auf unnütze dicke Dinger

Wohnort: Siegerland

Beruf: Excel-süchtiger Zahlenverdreher

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 19. September 2018, 13:02

Mit "Führen" ist das zugriffsbereite "dabeihaben" gemeint - also sowohl die Nutzung, als auch die Aufbewahrung in der Hosentasche oder dem nicht verschlossenen Rucksack.

Beim 42a ist ja - wie schon mehrfach angesprochen - völlig unklar, ob der Hin- und Rückweg zu einer "sozialadäquaten" Nutzung ebenfalls von den Ausnahmetatbeständen abgedeckt ist.

Das Picknick mit dem großen Küchenmesser sehen vermutlich viele Polizisten als berechtigtes Interesse an. Aber obwohl der Weg zum Park ja im Zusammenhang mit dem Picknick steht, könnten sie hier der Meinung sein, dass es sich um einen Transport handelt, für den das Messer in einem verschlossenen Behältnis sein muss.

Und dasselbe gilt dann auch für andere Situationen mit einem Einhandmesser. Wenn man damit im Biergarten sein Essen zubereitet, werden vermutlich wenige eine sozialadäquate Nutzung bestreiten. Dagegen könnte es Probleme geben, wenn man sein Einhandmesser vor und nach dem Biergarten-Besuch in der Hosentasche hat.

Dieses Problem wird mMn durch das abschließbare Messerholster gelöst.
Der FB zum EF 104 ist offensichtlich rechtskräftig. Die Schlussfolgerungen daraus muss jeder für sich selbst ziehen. ;-)

balinzwerg

Legion der Verlorenen und Vergessenen

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 19. September 2018, 18:08

Zitat

Das Picknick mit dem großen Küchenmesser sehen vermutlich viele Polizisten als berechtigtes Interesse an. Aber obwohl der Weg zum Park ja im Zusammenhang mit dem Picknick steht, könnten sie hier der Meinung sein, dass es sich um einen Transport handelt, für den das Messer in einem verschlossenen Behältnis sein muss.

Und dasselbe gilt dann auch für andere Situationen mit einem Einhandmesser. Wenn man damit im Biergarten sein Essen zubereitet, werden vermutlich wenige eine sozialadäquate Nutzung bestreiten. Dagegen könnte es Probleme geben, wenn man sein Einhandmesser vor und nach dem Biergarten-Besuch in der Hosentasche hat.


Wie immer liegt die Unterscheidung im Detail, wenn der Weg glaubhaft vermittelt werden kann ist es damit abgedeckt, sonst wäre es gleichbedeutend mit einem Komplettverbot, das würde bedeuten dass der sozialadäquate Grund für die wenigen Minuten der eigentlichen Nutzung vorhanden wäre und sonst nicht mehr, das ist nicht der gesetzgeberische Wille der Ausnahmen. Nur weil es Fälle gibt bei denen von der Exekutive anders gewertet wurde, macht das Konstrukt nicht richtiger. Wenn,man natürlich neben dem Einhänder nimmer einen Apfel mitnimmt und behauptet man mache ein Picknick legt man sein Schicksal fest in die Entscheidungswilkür.
T.I.T.A.N #0815 // Kopportunist #0815

PzGrenOffz

Ich stehe eher auf unnütze dicke Dinger

Wohnort: Siegerland

Beruf: Excel-süchtiger Zahlenverdreher

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 19. September 2018, 18:56

Wie immer liegt die Unterscheidung im Detail, wenn der Weg glaubhaft vermittelt werden kann ist es damit abgedeckt, sonst wäre es gleichbedeutend mit einem Komplettverbot, das würde bedeuten dass der sozialadäquate Grund für die wenigen Minuten der eigentlichen Nutzung vorhanden wäre und sonst nicht mehr, das ist nicht der gesetzgeberische Wille der Ausnahmen.

Das sehe ich persönlich genauso. Es gibt aber auch andere Interpretationen, die dem Gesetzgeber unterstellen, dass er alle Messer (vielleicht bis auf die SAKs) aus der Öffentlichkeit verbannen wollte, weil man statt einem Messer auch andere Werkzeuge nutzen kann (z. B. OLG Stuttgart, 2011)

Nur weil es Fälle gibt bei denen von der Exekutive anders gewertet wurde, macht das Konstrukt nicht richtiger.

Stimmt, aber genau auf diese Fälle wolllte ich mit dem "könnte" hinweisen. Der TE möchte ja offensichtlich auch dann auf der sicheren Seite sein, wenn er an einen übermotivierten Ordnungshüter gerät.

Wie er im Nachtrag erklärt, geht es ihm ja ausschließlich um Klappmesser ohne Öffnungshilfe, die normalerweise gar nicht vom 42a erfasst werden. Aber auch zu diesem Punkt sind wir vom BKA ja schon mehrfach überrascht worden (Pohl Force Foxtrott, Böker Griploc).
Der FB zum EF 104 ist offensichtlich rechtskräftig. Die Schlussfolgerungen daraus muss jeder für sich selbst ziehen. ;-)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »PzGrenOffz« (19. September 2018, 18:58)


balinzwerg

Legion der Verlorenen und Vergessenen

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 19. September 2018, 19:11

Ja Rechtssicherheit gibt es wie immer leider keine ;)
T.I.T.A.N #0815 // Kopportunist #0815

JoMe

Erleuchteter

Wohnort: Lüneburg

Beruf: examinierter Pflasterkleber

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 23. September 2018, 18:51

Da ich mich gerade im Rahmen einer Hausarbeit mit dem §42a WaffG beschäftigt habe, will ich auch mal meinen Senf dazugeben.

Bzw. nur darauf hinweisen, dass "Transport" nicht mit "Führen" gleichgesetzt werden kann.
Zumindest wenn man der Fachliteratur glauben schenkt setzt der Transport vorraus, dass man einen konkreten Anfangs- und Zielpunkt hat, dass dabeihaben in einem verschlossenem Behältnis ohne konkretes Ziel ist nicht von §42a (2) Nr. 2 WaffG abgedeckt.

Nachtrag: Damit meine ich, wenn du dich gegen einen, sagen wir mal übermotivierten, Ordnungshüter absichern willst, der mit "Taschenspielertricks" aus deinem Zweihand- ein Einhandmesser macht, könntest du trotzdem in leere laufen, weil er dir dann ggf. auch den Transport als Verbotsausnahme abspricht.
Halte ich insgesamt aber schon für ein sehr unwahrscheinliches Konstrukt und dass du dich damit ganz gut abgesichert hast.
Be the change you want to see.
Meine Marktplatzbewertungen

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »JoMe« (25. September 2018, 19:11)


Ähnliche Themen

Social Bookmarks

UNSERE FORENPARTNER:


Joe’s Messershop – Stahlwaren & mehr …

Unsere Partnerseiten: