Sie sind nicht angemeldet.

1

Montag, 27. August 2018, 07:23

Feldtest: ConCamo - ConFusion Camouflage

Am Wochenende konnte ich endlich mein Review zu ConCamo fertigstellen. Zahlreiche Bilder dazu gab es ja schon auf Spartanat und der Homepage von Ripperkon. Matthias Bürgin von ConCamo war aber so freundlich und hat mir ein Set ConCamo zur Verfügung gestellt, damit auch ich einen Feldtest machen kann.


Mittlerweile dürfte eh schon jeder von euch ein wenig über das Tarnmuster bescheid wissen, nicht zuletzt aufgrund meiner Berichterstattung von der diesjährigen IWA. Anbei nun mein erster von zwei Berichten. Im Folgenden wird einmal das Muster vorgestellt, und in einem folgenden Zweiten kommt dann noch ein Vergleich mit PenCott, Kryptek, SloCam und M81 Woodland.

Soviel von meiner Seite, für mehr Informationen bitte ich wie immer dem Link zu folgen:


2

Montag, 27. August 2018, 13:27

Sehr spannender Test! :thumbup:

Teile Deine Einschätzung, daß sich das Muster noch besser in etwas ariderer Umgebung machen wird.
Schon jetzt "passt" es z.B. besser zu den Teilen der Umgebung mit auch bräunlich-gelblichen Bestandteilen, insbesondere zu dem grasigen Boden vorn rechts. Vor dem eher grün-monochromen Farn wirkt es hingegen ein wenig unruhig, zumindest bei den vorliegenden Lichtverhältnissen.

Sehr interessant finde ich auch die sehr gute Wirkung auf Distanz und im Schatten im hinteren Teil des Tests.

Bin erstens schon auf den Direktvergleich mit anderen Mustern gespannt, zweitens dann aber auch auf ConCamo in anderen Grund-Farbtönen bzw. für aride und urbane Umgebung....

3

Montag, 27. August 2018, 21:52

Schlag mich, aber ich will ein Hawaii-Hemd aus dem Zeuch :D

Danke für die Vorstellung. Die im Muster vorhandenen Elemente dürften ConCamo auch gut kombinierbar mit anderen Mitbewerbern machen - das britische MTP sehe ich hierbei noch vor Multicam. Jedenfalls fände ich "durcheinander"-Kombinationen wie seinerzeit mit PenCott Greenzone und Badlands als jeweils Hose oder Oberteil mit "Irgendwas" und ConCamo äußerst interessant

DONT DEAD OPEN INSIDE

Kevler

Neueinsteiger

Wohnort: Kleenes Kaff in Holstein

  • Nachricht senden

4

Montag, 27. August 2018, 22:23

Schöner Test, vielen Dank fürs Teilen.

Beim Hawaii-Hemd wäre ich dabei!

5

Montag, 27. August 2018, 22:31

Interessanter Test, danke für die Arbeit. Was mir aufällt, ist die gute Tarnwirkung der getragenen Shemagh.
Michael
T.I.T.A.N 0060 Kopportunist 0060


6

Dienstag, 28. August 2018, 07:13

Danke Jungs!

Die Hawaii Hemd Assoziation hatte ich auch schon, und wäre damit auch fast auf eine Hula-Party gegangen. :D

Andere Kombinationen schaue ich mir bei Gelegenheit an. Eine MTP Hose habe ich ja daheim in Kärnten, sollte also kein Problem sein. Was die Tarnwirkung des Shemagh anbelangt. Ich denke, wir haben hier schon mehrmals über die Effektivität von Solid Colors, also Einfärbigen Uniformen gesprochen. Österreich hat ja nicht umsonst seit Jahren das Ral7013.

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

Camo, Camouflage, Concamo, LowEndD, Pine Survey

Social Bookmarks

UNSERE FORENPARTNER:


Joe’s Messershop – Stahlwaren & mehr …

Unsere Partnerseiten: