Sie sind nicht angemeldet.

Stinkeputz

So weit - so gut....

  • »Stinkeputz« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kurpfalz

  • Nachricht senden

1

Samstag, 30. Juni 2018, 16:28

IMPINDA "First Look".... [ Pic Heavy ]

Hallo Kameraden,
ich freue mich ja, auch in diesem Unterforum endlich einmal etwas zeigen zu können.

Ich habe aus einem sehr netten Forumsdeal genauso kurzfristig wie kurzentschlossen ein Impinda erstehen können.
( Ich hoffe ja, es ist kein Chinafake... ;) )
Ich gehe in der Annahme, das dieses Modell hier vielleicht auf Interesse stösst, daher zeige ich einmal einige Details...

Man möge mir im Voraus verzeihen, das ich den Qualitätsstandard der sonst hier häufig geposteten und sehr genossenen Fotos nicht halten kann. Aber ich denke, man kann trotzdem was erkennen.

Das Impinda...



Der Rücken mit der Slipjointfeder...
Sehr schön schlank gehalten, trägt im Hosenbund nicht auf, in der Hosentasche schonmal garnicht.




Ein schneller Größenvergleich mit einem Large Sebenza






Das Messer an der Hand, Handschuhgröße 10,5. Als EDC völlig ausreichend





Der Clip gefräst und fest verschraubt. Er ist extrem stramm und starr. Er lässt sich nur schwer auch über dünnen Stoff schieben und nur unter zuhilfenahme eines Fingers der ihn an der Spitze anhebt...
Dafür kann man das Messer dann wohl kaum verlieren.
Unabdingbar und werde ich noch beizeiten anbringen - ein Lanyard als Ziehhilfe.



Einige - wie ich finde - nette Details:
Die üblichen Schriftzüge mit Ausnahme des CR-Logos sind nach innen gewandert



Auch der gute Herr Harsey ist zu finden - den Schriftzug kennt man schon vom Professionell Soldier



Hier erkennbar - die Klinge läuft auf Washern...
Sie bewegt sich übrigends absolut spielfrei und ziemlich stramm. Und in der Tat geht der Öffnungsvorgang zunächst leicht und zum Ende hin wirds recht fest und stramm...
...es rastet sogar fast schon ein in offenen Zustand.
Ein unbeabsichtigtes Schließen halte ich persönlich für relativ unwahrscheinlich - es sei den, man treibt Unfug...



Die Klinge sitzt selbstverständlich absolut zentriert



Ich mag die Schrauben... :rolleyes:



Der Lieferumfang im Karton umfasst neben dem blauen CR-Tuch, den üblichen "Waschzetteln", eine fast Blanko-Birthcard, Uffkläber und RegistrationCard sowie Greasetübchen, Inbusschlüsselchen (wie bei Ikea) und netterweise ein Titanplättchen für das Loch welches der Clip hinterlässt - sollte man ihn abschrauben.
Netterweise auch ein feines dunkelbraunes Lederslipcase - sollte man das Messer ohne Clip tragen wollen... (passt aber auch mit Clip rein)



Sollte jemand noch Fragen haben oder etwas an dem Messer im Detail sehen wollen, ich zeige es gerne...

Abschließend kann ich sagen, mir gefällt es sehr.
Ein allerbestens verarbeiteter Folder aus allerbesten Materialien von einem sehr namhaften Hersteller in einer angenehmen Größe, praktikabel und einsetzbar...
Sehr elegant und unauffällig.
...noch dazu uneingeschränkt erlaubt...

Ich denke, ich hab endlich mein EDC gefunden.

Beste Grüße,
Andy
Perfer et obdura!

Volcano

Team Bullcrafter

Wohnort: Hessen

Beruf: nur der Koch

  • Nachricht senden

2

Samstag, 30. Juni 2018, 16:57

Gude Andreas
Fällt leider nicht in mein Beuteschema, aber trotz allem ein sehr schöner Bericht, und die Fotos sind doch Gut. :thumbup:
VERITAS VOS LIBERABIT


3

Samstag, 30. Juni 2018, 17:00

Hallo,

tolles Messer und schöner Bericht, ich werde dann mal anfangen zu sparen :)

MfG

4

Samstag, 30. Juni 2018, 17:44

Hallo Andy,

Danke für die schöne Vorstellung, Glückwunsch zum Fang!
Ein sehr schönes Taschenmesser, ich muss es dann doch mal in die Finger bekommen. :)

Edit meinte, ich solle mal noch nach der Klingendicke fragen.
Wie ist es denn ausgeschliffen? Kann man damit überhaupt schneiden? :D

Fragen über Fragen, zeich ma. :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pätte« (30. Juni 2018, 17:52)


5

Samstag, 30. Juni 2018, 17:50

Moin Andy,

mir geht es wie Mario: Nicht mein Beuteschema,aber kurzweilig zu lesen und die Bilder lassen auch keine Fragen offen.
Sehr schöne Vorstellung,danke ! :thumbup:



Interessant wäre zu wissen,was die Firma Reeve sich bei dem Clip gedacht hat: Ein bisschen federnd sollte der ja eigentlich sein - und für Linkshänder wäre eine Option zum umsetzen schön gewesen; gerade in der Preisklasse...

Kosta(s)

Unverbesserlich

Beruf: Hab ich

  • Nachricht senden

6

Samstag, 30. Juni 2018, 17:55

Ja die Sache mit dem Clip, generell, ist meist eine nervige.
Und was anderes dranzukloppen sieht auch Mist aus.
Kann mir schon denken warum da das Plättchen mitgeliefert wird :rolleyes:

Brotlosebrotdose

Fortgeschrittener

Wohnort: Zwiesel

  • Nachricht senden

7

Samstag, 30. Juni 2018, 17:56

Dankeschön fürs Zeigen....ich bin noch geteilter Meinung ob es mir nun gefällt oder nicht. Ein Riesenvorteil ist einfach, dass man es legal tragen, führen kann. Ebenso gefällt mir, dass nur noch das Reeve-Logo äußerlich zu sehen ist. Ich werde mit einer Bestellung auf jedenfall noch warten...ob noch eine Linkshandausführung kommt (gerade bei einem Slipjoint wäre es ja eigentlich leicht gewesen für beide Händigkeiten zu produzieren aber naja....)
Bei diesem Video
https://www.youtube.com/watch?v=-DG1eezlAe4
wurde ja gezeigt, dass die Feder teilweise übersteht bzw. untertaucht. Ist das bei deinem Modell auch der Fall?
Viel Spaß mitm Messer :)

Daywalker

Sebenzarista

Wohnort: Südlicher Sektor

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 1. Juli 2018, 13:59

Hallo Andy,

Danke für die Bilder und die ersten Eindrücke. Klasse. Mir gefällt es sehr gut, wobei ich es auch erst mal in die Hand nehmen muss. Schön, dass "Idaho Made" nach innen gewandert ist! Könnten sie von mir aus beim Sebenza ebenso handhaben. Clip. Tja. Schon irgendwie doof, dass der so stramm geht. Ich würde ihn vermutlich abnehmen, Lanyard dran und ins Ledertäschchen. Milit wird da vermutlich ruckzuck wieder Clips machen, aus Timascus und haste nicht gesehen. Dann hat man auch einen kleinen eye catcher.

Nochmals Glückwunsch!

Stefan

IronDice

angehender Misanthrop

Wohnort: far away from the place I was born

Beruf: untactical bit and byte keeper

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 3. Juli 2018, 10:32

Tach auch,
danke für den Bericht und die Bilder, gerade im Vergleich zum Large Sebenza, da für mich
von der Größe her sehr gut in der Hand liegt.
Dagegen wirkt das Impinda ja schon zierlich.
MfG, IronDice


Knifeaddicted

Fortgeschrittener

Wohnort: Bayern

Beruf: Knochenbrecher

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 3. Juli 2018, 21:00

Ersatz Mal danke für die Detail Bilder!
Für meinen Geschmack ist der Nagelhau echt unschön und vielleicht auch unnötig, je nachdem wie gut man die Klinge so packen kann ..
Die Achsschraube hätte ich mir persönlich auch anders gewünscht. Vielleicht die vom inkosi wenn es so eine große sein soll -was schon besser ins Bild passt- aber diese unbearbeitete Gegenschraube gefällt mir irgendwie nicht ansonsten ein guter Schritt in Sachen zweihändig zu öffnend und 42a konform bei uns. :thumbup:
.Reeve Lover & Victorinox Fanboy.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Knifeaddicted« (4. Juli 2018, 22:16)


11

Dienstag, 3. Juli 2018, 21:19

Danke für den guten Bericht. Wenn du Langeweile hast, würdest du evtl. ein paar Bider vom zerlegten Zustand nachreichen :rolleyes: ?

Stinkeputz

So weit - so gut....

  • »Stinkeputz« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kurpfalz

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 8. Juli 2018, 13:28

Fragen über Fragen

Hallo Andy,
Edit meinte, ich solle mal noch nach der Klingendicke fragen.
Wie ist es denn ausgeschliffen? Kann man damit überhaupt schneiden?


Hello Pätte,
Das Impinda schneidet im Vergleich zu anderen Foldern extrem gut. Wir haben hier bei 3mm Klingendicke einen über fast die ganze Klingenhöhe hochgezogenen relativ flachen Hohlschliff.
Ist jetzt nicht so der Brecher, aber für die i.d.R. anfallenden Arbeiten für solch ein Taschenmesser allemal robust genug....




Interessant wäre zu wissen,was die Firma Reeve sich bei dem Clip gedacht hat: Ein bisschen federnd sollte der ja eigentlich sein - und für Linkshänder wäre eine Option zum umsetzen schön gewesen..


Hello Rolf,
Ja, ich die Frage nach dem Clipdesign nachvollziehen. Er ist wohl mehr auf Design ausgelegt denn auf Funktion. Obwohl - er funktioniert ja gut und erfüllt seinen Zweck.
Es ist halt dem Umstand geschuldet, das der Clip offensichtlich aus dem vollen gefräst wird und nicht einfach nur aus dünnem Material gebogen wird.
Ein alter und erfahrener TF’ler und Messerhase dem ich es zwischenzeitlich mal gezeigt habe, war sichtlich erstaunt wie gut das Messer mit Clip in Hand liegt und dieser überhaupt nicht stört.

Bezüglich der Linkshänder bin ich der festen Überzeugung, das Reeve später mit Lefties nachlegt. Ich freue mich, das ich nicht für mich überflüssige Löcher in den Scales habe.




Bei diesem Video
https://www.youtube.com/watch?v=-DG1eezlAe4
wurde ja gezeigt, dass die Feder teilweise übersteht bzw. untertaucht. Ist das bei deinem Modell auch der Fall?


Hello,
Sowohl in eingeklapptem als auch ausgeklapptem Zustand ist die Feder absolut bündig und das immer. Das diese sich bei Bewegen der Klinge ebenfalls bewegt ist ja logisch und durch die Funktionsweise bedingt. Aber nichts, das mich jetzt bewusst stören würde.



...... gerade im Vergleich zum Large Sebenza.....
Dagegen wirkt das Impinda ja schon zierlich.
MfG, IronDice


Hello, Grüße dich...
Jawoll, wirkt nicht nur so - ist es auch...
Es ist kleiner, dünner, leichter und etwas filigraner.
Aber meines Erachtens imho auch etwas eleganter und stilvoller.




Für meinen Geschmack ist der Nagelhau echt unschön und vielleicht auch unnötig, je nachdem wie gut man die Klinge so packen kann ..
Die Achsschraube hätte ich mir persönlich auch anders gewünscht. Vielleicht die vom inkosi wenn es so eine große sein soll -was schon besser ins Bild passt- aber diese unbearbeitete Gegenschraube gefällt mir irgendwie nicht....


Ich kann nur aus meiner persönlichen Sicht heraus antworten.
Mich stört der Nagelhau nicht. Und die Klinge ist recht stramm zu öffnen. Da das Messer dabei vergleichsweise klein ist, kann der Nagelhau schon von Vorteil sein für den Fall das man fettige oder feuchte Finger hat...

Bezüglich der Achsschraube geht es hier ja in den Bereich des Designs. Für die nackte Funktion der Achsschraube muss sie wohl zwingend nicht so aussehen.
Aber wenn man sich einmal andere von Harsey entworfene Folder ansieht, wird einem auffallen das es dort ähnlich oder genauso aussieht mit der Ausführung der Achsschraube.
Es geht hier also in Richtung “typisch”.
Nebenbei - und ich schrob es auch - mir gefällt gerade die fette und konvexe Schraube unheimlich gut...ein Element auf das ich ungerne verzichten würde.



...... Wenn du Langeweile hast, würdest du evtl. ein paar Bilder vom zerlegten Zustand nachreichen....


....würde ich, ich bin aber nicht so der “Zerleger”.
Wenns keinen Grund gibt, wird das Messer von mir garnicht zerlegt.
Sollte es mal notwendig sein, sei es das es versifft ist oder stark eingestaubt etc... bin ich aber beruhigt, das man es konzeptionell problemlos zerlegen kann.

An alle anderen, Danke für das Lob...

Beste Grüße
und
Schönen Sonntag noch

Andy
Perfer et obdura!

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

UNSERE FORENPARTNER:


Joe’s Messershop – Stahlwaren & mehr …

Unsere Partnerseiten: