Sie sind nicht angemeldet.

bagheera

Mototerminator

Wohnort: mitten im Pott

Beruf: Konfliktbewältiger und Einsichtvermittler

  • Nachricht senden

41

Freitag, 9. Juli 2010, 00:41

Super, Micha! Immer her damit! Tolles Engagement von Dir! :clap:
#9: Never go anywhere without a knife!

Ich bin gegen Gewalt aber für Gegengewalt.

Chris77

unregistriert

42

Freitag, 9. Juli 2010, 09:06

Das sage ich auch :thumbup:

Da bin ich schon gespannt :)

43

Montag, 12. Juli 2010, 13:24

Nachdem ich meins nun habe: der GRiff ist wirklich etwas klein, aber griffig. Ich würde aber eine Investition in ein M95 vornehmen, denke ich, wenn ich die ENtscheidung nochmal treffen müßte.

44

Mittwoch, 21. Juli 2010, 22:22

Ich habe gerade eine Liste der aktuell von NOKS lieferbaren Messer erhalten, der Importeur hat ungefähre Preise kalkuliert und außerdem netterweise die Warenbeschreibungen ins Deutsche übersetzt. Das dürfte einen Austausch über diese Messer und eine Beurteilung leichter machen, was davon interessant sein könnte. Die Preise sind allerdings unverbindlich und derzeit nur ein Anhaltspunkt, die genaue Kalkulation wird natürlich auch von der Nachfrage abhängen, da ja z.B. auch die heftigen Exportlizenzkosten auf die einzelnen Messer heruntergerechnet werden mußten...

Die Preise finde ich interessant, vor allem bin ich aber von der relativ großen Bandbreite der möglicherweise auf diese Weise verfügbaren Messer angenehm überrascht - das alles hat ja mal mit ner Anfrage nach den Smersh-Modellen angefangen...

nokspreise.pdf.pdf

Für mich selbst sind vor allem folgende Modelle interessant:

Vitjaz: Das Messer sieht sehr ansprechend und robust aus, das Modell ist - glaube ich - auch schon bagheera angenehm aufgefallen.
Vjatich-2: Dürfte als Wurfmesser oder Stiefelmesser seinen Zweck erfüllen.
OCA-M: Ist zwar als Wurfmesser angegeben, die Klingenform ist aber auch im Sinne eines Mini-Smatchet sehr interessant.
Lis: Kleines einschneidiges Messer, kann größenmäßig auch noch in der Hosentasche getragen werden, erinnert mich an Messer wie das polnische Gerlach OSA oder das Strazh, ist aber einschneidig und damit eher 42a-konform. Und außerdem voraussichtlich für sehr kleines Geld zu haben.
Schpora: Wie beim Lis...wäre interessant, mal die Scheide zu sehen. Aber auch hier kann man bei dem Kurs kaum was falsch machen, wenn einen diese Art von Messer interessiert und der "Background" reizt, denke ich

Bei den größeren Sachen ist natürlich die Taiga-Machete für nen runden Hunderter schon eine Überlegung wert, das Ding war meines Wissens nach im regulären Handel in Westeuropa bislang nicht zu bekommen.
Und mich selbst lacht vor allem auch so ein kompaktes Tomahawk an (mit gerade mal 27,5 cm Gesamtlänge und ohne Spike).
Das andere Beil, das Berserk, erinnert mich übrigens ein wenig an das Mineralmountain "Skate".

bagheera

Mototerminator

Wohnort: mitten im Pott

Beruf: Konfliktbewältiger und Einsichtvermittler

  • Nachricht senden

45

Freitag, 23. Juli 2010, 10:30

Vitjaz: Das Messer sieht sehr ansprechend und robust aus, das Modell ist - glaube ich - auch schon bagheera angenehm aufgefallen.

Stimmt. Und der Preis ist auch nicht schlecht! :thumbup: Lediglich ein kleines unteres PE würde ich mir noch wünschen. Kann jemand etwas zu dem Stahl (425m) sagen? ?(
#9: Never go anywhere without a knife!

Ich bin gegen Gewalt aber für Gegengewalt.

46

Freitag, 23. Juli 2010, 12:48

Das ist nach meinem Verständnis der 50X14MF, der etwa dem 1.4116 / 440 B entspricht.
Erinnert mich im Gebrauch an AUS8, so zum Vergleich...

47

Freitag, 23. Juli 2010, 13:43

Also mir gefällt das Ding mal garnet :bibber:

Sieht für mich aus wien Filitiermesser das auf Tactical macht........ Küchenmesser halt :thumbdown: ?(
Was soll da so toll sein an den Messern?

noch dazu kommt das Ich Russen Messer net abkann ...... genau wie das Kizlyar Zeug .......
Das "Salamibild" macht die Messer net grad Symphatischer 8|

Aber will hier keinem sein Messer hier Madig machen, musste nur mal meine Meinung dazu sagen :thumbup:

........ und manche sachen macht man einfach net, zb Russen Messer kaufen , .......... :rofl:

48

Freitag, 23. Juli 2010, 14:28

Glücklicherweise ist ja jeder Jeck anders :)

Du mußt die Messer nicht toll finden.
Über die Herkunft der Klingenform (in der Tradition skandinavischer Gebrauchsmesser) haben wir hier ja schon ne Menge geschrieben.
Man kann übrigens durchaus darüber nachdenken, ob etwas mit 6 mm Klingenstärke mit der Form eines Ausbeinmessers für die angeprochenen Zwecke so völlig ungeeignet sein muß und nur auf Tactical "macht"...

Da sich nicht nur die pöööösen Russen über diese Klingenform Gedanken gemacht haben, sondern z.B. auch Japaner mit ihren Aikuchi oder der Ami James Williams mit seinem netten Ausbein-Hissatsu, können wir bei der rein funktionalen Diskussion auch Weltanschaulich-Geographisches erst mal ausblenden.

Das "Kizlyar-Zeug" mußt Du auch nicht mögen. Für mich gehört - im Gegensatz z.B. zu einem durchgereichten Strider, das nach Deiner Signaturzeile wiederum Dich vermutlich glücklich machen würde - mein Stalker II zu den Messern, die ich nicht wieder hergeben möchte (oder meinetwegen "Nevergiveaways", falls Du das lieber magst :) ). Und wenn ich an Christian "Blackforestghost"s hohe Ansprüche an Funktionalität und Belastbarkeit in seinen Praxistests und seine volle Zufriedenheit mit dem Phoenix Combat denke, kann ich mich Deiner lässigen Bewertung eben nicht anschließen.

Nachdem ich mein Interesse aus funktionalen Gründen an diesen Messern erklärt habe, kann ich andererseits Deine Skrupel vor dem Kauf von "Russen-Messern" nicht nachvollziehen. Warum man "so etwas nicht macht", erschließt sich MIR nicht. Muß es aber auch nicht.

49

Freitag, 23. Juli 2010, 14:31

Jo natürlich haste recht :thumbup:

Ich schick dir mal ne PN :D

dacht mir schon das ich ne PN schicken muss :rolleyes:

50

Freitag, 23. Juli 2010, 16:04

Also ich habe kein Problem mit russischen Produkten, solange sie von guter Qualität sind. Meistens sind russische Güter (z. B. Uhren) dafür bekannt, außerordentlich robust zu sein. Das NOKS gefällt mir persönlich auch nicht besonders gut, um ehrlich zu sein, aber von Kizlyar halte ich recht viel. Wenn da nicht der Hohlschliff wäre, hätte ich sicher ein paar Messer von denen :D

Übrigens sind die Russen die einzigen, die es geschafft haben, eine funktionierende Transportrakete zu bauen (Sojuz) ;)
Busse - Harsey - Hinderer


51

Freitag, 23. Juli 2010, 20:14

Allerdings geht es in der angehängten Liste längst nicht mehr nur um das Smersh, da sind Messer in allen möglichen Formen aufgeführt, außerdem Macheten, Spetsnaz-Schaufeln, Beile usw.
In dieser Bandbreite waren die Produkte dieses Herstellers, soweit ich weiß, in Westeuropa eben bislang noch nicht zu bekommen.

bagheera

Mototerminator

Wohnort: mitten im Pott

Beruf: Konfliktbewältiger und Einsichtvermittler

  • Nachricht senden

52

Freitag, 23. Juli 2010, 23:52


........ und manche sachen macht man einfach net, zb Russen Messer kaufen , .......... :rofl:
....onanieren, Alkohol trinken, rauchen, Fleisch essen, Messer tragen,... :rolleyes:
#9: Never go anywhere without a knife!

Ich bin gegen Gewalt aber für Gegengewalt.

53

Sonntag, 15. August 2010, 14:19

Mal mit folgendem Zwischenergebnis nach oben geholt:

Bislang war - eigentlich entgegen meiner persönlichen Einschätzung - die konkrete Resonanz relativ gering. Mich wundert das, da es ja bislang fast unmöglich war, Produkte wie meinetwegen die Spetsnaz-Schaufel, die Taiga-Machete oder Messer wie das Vitjaz hier in Deutschland aufzutreiben.
Schade ist natürlich, daß es gerade die 42a-konformen kleinen Smersh 1 und 2 wohl leider nicht geben wird...

Vermutlich wird der Importeur daher eher nicht wagen, sich hier eine größere Anzahl vo NOKS "auf Halde" zu legen - und Kleinmengenimporte haben eben in der Vergangenheit wegen der hohen Lizenzkosten die Preise hochgedrückt.

Wer konkretes Interesse an Messern usw. der Liste hat, kann sich direkt mit dem Importeur in Verbindung setzen und Möglichkeiten der Verfügbarkeit besprechen - vielleicht kommt ja doch noch ne Bestellung zusammen. Mit nem Vitjaz wär ich auf jeden Fall auch dabei, ggf. auch mit einem der Beile...

Ansprechpartner ist Herr Sverdlov von der SOF Gmbh, Berlin (sld-company.de).

barbier

Sympathisant

Wohnort: Deutschland

Beruf: Kompetenzosmotiker

  • Nachricht senden

54

Dienstag, 17. August 2010, 11:25

Schade, ich hatte auch auf die Smersh 1&2 gehofft. Ich finde ein Vjatich interessant, aber nicht so interessant den Aufwand und die Kosten auf mich zu nehmen.
Mal abwarten.
Wer gute Messer in die Vitrine legt, wird in seinem Leben niemals die Freude erfahren
die bei der Benutzung dieser Messer entsteht.

55

Samstag, 7. Juli 2018, 11:24

Der Beitrag ist zwar schon älter aber ich will ihn trotzdem mal aus der Versenkung holen. Mir bot sich vor etlichen Jahren die Gelegenheit einige NOKS-Messer bzw. Kan-Tech-Messer zu erwerben. Ich glaube der Händler hatte sie damals von einer Messe mitgebracht uns später veräußert. Da ich damals stark auf russische Messer fixiert war kaufte ich sie ihm nach und nach ab. Die Preise, die ich damals zahlte, würde ich nicht unbedingt als Schnäppchen sehen lagen aber im Budget. Dürfte zu der Zeit gewesen sein als diese Messer in der einschlägigen Fachpresse beworben wurden.
Für einen Vergleich habe ich einige Bilder der SMERSH 1-5 Messer angefügt. Ich hoffe, das das Betrachten trotz der Nichtverfügbarkeit der Messer Freude macht.

andre







56

Samstag, 7. Juli 2018, 13:07

Tolle Bilder, Andre! Vielen Dank! :thumbup:

KAN-Tech ist nur eine hiesige Firma, die die NOKS-Messer vertrieben hat, sie sind kein Hersteller.

Über KAN-Tech konnte man Messer der Hersteller NOKS und Melita-K erwerben, als man sie noch nirgends sonst hier in Westeuropa bekam.

Das hatte allerdings seinen Preis :) Die Folder lagen, wenn ich mich recht erinnere, irgendwo im Bereich über 100 Euro...

Mittlerweile haben sich die Zeiten geändert und die Möglichkeiten verbessert.

Ich hab einige Bezugsquellen hier mal angesprochen:

From Russia with love

Mit Direktbestellungen habe ich bislang dabei nur gute Erfahrungen gemacht, man muß allerdings wegen des komplizierten Ausfuhr-Vorgangs und dann wegen des Postkutschen-Tempos von DHL einige Geduld mitbringen, meist ca. 4-5 Wochen.....

Dafür liegen die Preise mittlerweile in einem viel erträglicheren Bereich als früher: Ein Mongoose z.B. (ein Folder, den ich SEHR schätze) liegt derzeit bei günstigen Anbietern unter 50 Euro nach Fracht und Steuern, ein Smersh zwischen 50 und 100 Euro, je nach Anbieter und Modell....

So ein dünnes Smersh 5 wie auf Deinem Bild bekommt man z.B. bei "good4040" schon für rund nen Fuffi nach Steuern....

Smersh 3 bis 5 (letzteres in der Version mit dünner Klinge, weil das dicke dort als HuS-Waffe gilt und die Ausfuhr eines Einzelstücks hyperkompliziert, teuer und damit unwirtschaftlich ist) bekommt man mittlerweile fast immer.

Hingegen ist es so gut wie unmöglich, Smersh 1 und 2 aufzutreiben, trenn Dich bloß nicht davon!
Selbst Zwischenhändler in Russland können fast nie welche auftreiben. Ich hab schon lange bei zweien mein Interesse an genau diesen Modellen bekundet, bislang ließ sich nichts machen, schon gar nicht in der Version mit dicker Klinge!

Um die dicken 1er und 2er beneide ich Dich daher ziemlich, 3 und 4 hab ich selbst jeweils mit dicker Klinge...

Social Bookmarks

UNSERE FORENPARTNER:


Joe’s Messershop – Stahlwaren & mehr …

Unsere Partnerseiten: