Sie sind nicht angemeldet.

1

Mittwoch, 9. Mai 2018, 11:18

Robuster Notfallponcho fürs edc gesucht

Hallo zusammen,

ich habe kürzlich ein edc-Loadout-Video auf Yt gesehen, in dem der Protagonist beim Ausladen einen recht kompakt verpackten (Notfall-) Regenponcho vorgestellt hat. Leider finde ich das Video nicht mehr, ich meine mich aber zu erinnern, dass die Worte "schwedischer Poncho" -oder so ähnlich- gefallen sind. Google brachte mich auch nicht weiter. Das Paket war recht robust verpackt und ähnelte in Form und Größe dem Varbandpäckchen der Bundeswehr (ca. 100x50x20mm). Der Poncho an sich sollte ein besserer (...etwas stabilerer...) Einwegponcho sein.

Ich suche genau solch einen Poncho für mein Daypack. Hat jemand eine Quelle für mich? Primär wichtig ist mir eine möglichst kompakte und robuste Verpackung und auch der Poncho selbst sollte nicht gerade beim Anziehen zerreißen, wie diese Billig-Dinger. Farblich sind natürlich gedeckte Farben oder Transparent bevorzugt (...jedenfalls kein Jack Wolfskin-Papageienkostüm). Interessant wären auch Eure Alternativen.

Besten Dank vorweg!

Viele Grüße
Idox
One is none and two is one

widhalmt

Der root allen Übels

Wohnort: Salzburg, Austria

Beruf: Open Source Software Senior Consultant

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 9. Mai 2018, 11:23

Coghlan's hat einige verschiedene Ponchos im Angebot. Die winzigen und dünnen Dinger hab' ich normalerweise im Arbeitsrucksack. Da ich fast nur in der Stadt unterwegs bin muss der nur vom Kunden ins Hotel halten. Aber ich hatte von denen auch schon deutlich robustere, die sehr flach und ca. so gross wie ein DIN A4 Blatt zusammengelegt sind: https://www.coghlans.com/gear/rainwear

Inzwischen hab' ich aber eigentlich immer einen Sea to Summit Tarp Poncho mit. (Achtung, ein Affiliate Link). Den kann man schön klein zusammenlegen, er hält und ich kann ihn zur Not gut als Tarp verwenden.

strcat

Super-User

Wohnort: Nähe Regensburg

Beruf: 'türlich doch.

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 9. Mai 2018, 11:38

Ich würde mal in einem Fahrradgeschäft nachfragen; da hab ich meinen Vaude Covero letztes Jahr gekauft. Ist zwar nicht ganz Verbandpäckchenmaß, aber mit ~300g noch relativ leicht und vorallem robust.
What if when you die they ask: How was heaven?

4

Mittwoch, 9. Mai 2018, 15:16

Besten Dank für Eure Antworten.

Den Coghlans in oliv habe ich mal bestellt, ist ja günstig. Mal sehen ob der taugt. Beim Sea to summit kann ich schlecht anhand des Bildes einschätzen, wie groß er zusammengefaltet ist. Aber 400g sind schon einiges für ein Notfallkonzept- klar, dafür ist er robust.
Vom Vaude Covero findet man nicht mal ein Bild im verpackten Zustand, auch nicht bei Vaude selbst. Unverständlich. Aber der Tipp mit dem Fahrradladen ist gut. Danke.

Beide sind aber für Mehrfachverwendung gedacht. Eigentlich suche ich einen robusten Einwegpobcho (... den man vielleicht auch mehrfach nutzen kann), der dafür aber klein und leicht ist und der sich im Daypack gewichtstechnisch egalisiert.

Viele Grüße
Idox
One is none and two is one

widhalmt

Der root allen Übels

Wohnort: Salzburg, Austria

Beruf: Open Source Software Senior Consultant

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 9. Mai 2018, 15:31

Mit viel Gewalt kriegt man ihn vielleicht noch etwas kleiner. Für mein EDC (Aktuell in einem TAD Litespeed) völlig ok, wenn es aber auf jedes Gramm und jeden Millimeter ankommt, ziehe ich meinen Vorschlag zurück.


6

Mittwoch, 9. Mai 2018, 16:41

Klasse, vielen Dank für das Bild! Das ist mir aber leider entschieden zu groß. :-(

Es kommt mir nicht auf jeden mm oder jedes Gramm an, aber ich stelle aktuell mein Tragekonzept um, auf eine Timbuk2 Classic Messenger in S, was bedeutet, dass der Platz ganz einfach begrenzt ist. Außerdem benötige ich den Poncho vermutlich sehr selten bzw. wirklich nur im Notfall, sodass so ein ultrleichtes Einwegding vermutlich ausreicht. Ich hatte nur leider schon diverse Billig-Überzieher, die alle beim anziehen gerissen sind (... Jaja...) und wollte deshalb was robusteres, was aber nur wenig mehr aufträgt. Da erschien mir der im Video gezeigte, verpackte Notfallponcho perfekt.

Viele Grüße
Idox
One is none and two is one

7

Mittwoch, 9. Mai 2018, 22:18

Billig-Überzieher, die alle beim anziehen gerissen sind
Viele Grüße
Idox


Na das ist aber eine andere Baustelle! :D
Michael
T.I.T.A.N 0060 Kopportunist 0060


8

Mittwoch, 9. Mai 2018, 23:24

Die Suche habe ich auch hinter mir. Da ich den Poncho aber vielfältiger nutze ist es ein Fjällräven geworden.

Was mir damals ins Auge fiel waren Regenponchos mit dem Zauber-Prefix "wiederverwendbar". Ich kann leider keine Empfehlung aussprechen, aber vielleicht findest du was brauchbares.

Grüße
Valdez
Diskutiere nicht mit Idioten! Zuerst ziehen sie dich auf ihr Niveau und dann schlagen sie dich mit Erfahrung.

9

Donnerstag, 10. Mai 2018, 13:39

Leider scheint es wohl nichts entsprechendes zu geben bzw. finde ich nichts. Ich warte mal ab, wie sich der Coghlans so schlägt.

Lässt sich der Fjällräven kleiner packen als der Sea to summit auf dem Bild von Thomas?

Viele Grüße
Idox
One is none and two is one

11

Donnerstag, 10. Mai 2018, 14:23

Nur mal als Diskussions-Anregung:
Man sollte vielleicht auch bedenken, dass ein etwas stabilerer Poncho auch gut als Unterlage dienen kann, z.B. für notwendige Fahrzeug-Reperaturen bei Schlechtwetter, fürs Gepäck-Ausladen auf dreckigem Untergrund bei einer Panne, zum Lagern usw....oder als abgespannter Sicht-, Sonnen-, Regenschutz...

Ich hab nen normalen Camo-Poncho aus dem 20-Euro-Preisbereich, gängiges Modell bei ASMC oder Recon.
Der passt in die untere Vortasche meines Assault Pack 1.

Das Packmaß ist etwa 21x16x7 cm bei ca. 700 g Masse.

Das ist schon mehr Raumbedarf als der dünne transparente Notfall-Regenponcho von Jasmin, der maximal halbes Packmaß hat und geschätzt nix wiegt (aus dem Radel-Bedarf).
Aber es ist eben auch erheblich vielseitiger einsetzbar.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Micha M.« (10. Mai 2018, 14:25)


12

Donnerstag, 10. Mai 2018, 17:47

@hanomag: der Link funktioniert nicht. Meintest Du ein konkretes Modell oder Räer im Allgemeinen?

@Micha: Danke für Deinen Denkanstoß. Mir sind die schier unendlichen Möglichkeiten eines "richtigen" Ponchos durchaus bewusst. Ich habe einen 10er Paket Elefantenhäute und 2 BW-Ponchos im Truck liegen.
Was ich suche, sollte aber in eine kleine edc-Tasche passen und leicht sein. Dafür nehme ich in Kauf, dass der Poncho nur 1-2x benutzt werden kann. Nur im Notfall eben. Ich würde sehr gerne einen BW-Ponchos mitnehmen, aber das passt bei weitem nicht in mein edc-Konzept. Leider. Sonst wäre ich voll und ganz bei Dir.

Viele Grüße
Idox
One is none and two is one

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Idox« (10. Mai 2018, 17:48)


13

Donnerstag, 10. Mai 2018, 19:49

Mist, anfangs hatte ich den funktionsfähig getestet. Ich habe bei Räer nach Poncho gesucht.

SpawnM12

selbst und das ständig

Wohnort: Lahn Dill Kreis

Beruf: Servicetechniker

  • Nachricht senden

14

Freitag, 11. Mai 2018, 10:13

Hy,
den hier hab ich für EDC Kram, sollte eigentlich in dein Schema passen. Wiederverwendbar und leicht!

https://www.amazon.de/gp/product/B01M3OI…e?ie=UTF8&psc=1

Gruß Marco
Mit Feuer und Stahl hat es begonnen, mit Feuer und Stahl wird es enden.......

15

Freitag, 11. Mai 2018, 10:23

Poncho des Österreichischen Bundesheeres in oliv. Leichter als der Bw, stabil, absolut dicht. Günstig.

16

Freitag, 11. Mai 2018, 11:33

Bei Lidl gibt's momentan einen für 1€. Schaut brauchbar aus.

17

Freitag, 11. Mai 2018, 11:47

Der Terra Hiker sieht klasse aus und es gibt ihn sogar in oliv. Den werde ich wohl bei der nächsten Bestellung mitbestellen. Danke.

Das Angebot bei Lidl habe ich leider nicht gefunden. Werde aber vielleicht heute noch einkaufen gehen und mal schauen. Danke


Viele Grüße
Idox
One is none and two is one

18

Dienstag, 15. Mai 2018, 20:27

Dank Kanif hat meine Suche ein Ende.

klick
One is none and two is one

19

Dienstag, 15. Mai 2018, 21:30

Leider scheint es wohl nichts entsprechendes zu geben bzw. finde ich nichts. Ich warte mal ab, wie sich der Coghlans so schlägt.

Lässt sich der Fjällräven kleiner packen als der Sea to summit auf dem Bild von Thomas?

Viele Grüße
Idox


Hi, schau gerade erst wieder rein.

Nein, der geht sicher nicht kleiner. Ist mit 400 Gramm und einem tollen Material (ist nicht so Plane) aber premium, auch im Preis. Deshalb empfiehlt er sich auch nicht als Unterleger, sondern als toller Regeschutz für Aktivitäten in der Natur.

Viele Grüße
Valdez
Diskutiere nicht mit Idioten! Zuerst ziehen sie dich auf ihr Niveau und dann schlagen sie dich mit Erfahrung.

20

Dienstag, 15. Mai 2018, 21:40

Ok, dann eher weniger ein "immer-dabei-kleinundleicht-Poncho". Für Fjällräven aber dennoch preislich im Rahmen. Den behalte ich mal im Hinterkopf, falls mein BW-Poncho mal absäuft. Danke Dir!

Viele Grüße
Idox
One is none and two is one

Social Bookmarks

UNSERE FORENPARTNER:


Joe’s Messershop – Stahlwaren & mehr …

Unsere Partnerseiten: