Sie sind nicht angemeldet.

1

Dienstag, 13. März 2018, 21:24

Umhängetasche für EDC gesucht

Hallo zusammen,

bisher habe ich als tägliche EDC Tasche eine Maxpedition Jumbo im Einsatz. Per Zufall bin ich auf der Suche nach einer neuen Tasche auf die Helikon Tex Satchel gestoßen.
Allerdings bin ich vom Jumbo gewohnt, alle möglichen Kleinkram sauber verstauen zu können. Diese Möglichkeit hat die Satchel leider nicht.
Nach weiterer Recherche, bin ich dann auf die sehr ähnliche Helikon Tex Wombat MK2 aufmerksam geworden. Das Konzept mit den zusätzlichen Taschen gefällt mir hier im Gegensatz zur Satchel schon viel besser.

Nun wollte ich aber wissen, ob es ähnliche vergleichbare Taschen von anderen Herstellern gibt.

Wichtig, es sollte oben ein Reißverschluss zum Öffnen sein, und keine Klappe wie bei einer Messangerbag. Zusätzlich einige Taschen, damit nicht alles im Hauptfach rumfliegt.
Ich transportiere damit keinen Laptop oder ein Tablet. Im Innenraum soll eine 1L Nalgene stehend Platz finden. Das Pkatzangebot sollte ähnlich der Wombat MK2 sein.

Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Solllten noch Fragen offen sein, so werde ich diese gerne beantworten.

Grüße

Gesendet von meinem Nexus 5X mit Tapatalk
Gruß, Daniel

widhalmt

Der root allen Übels

Wohnort: Salzburg, Austria

Beruf: Open Source Software Senior Consultant

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 14. März 2018, 14:14

Hi,

Also meine ersten Vorschläge hast Du schon genannt. :-) Mir geht dabei nix über den Jumbo (hab' inzwischen sogar zwei davon). Das Satchel ist super, aber eben sehr unorganisiert.

Etwas kleiner, mit kleiner Klappe, ist der Bushcraft Essential Bag, auch von Helikon. Wenn's mal alternative Trageweisen sein dürfen, würde ich Dir einen Blick auf den 5.11 MOAB 6 oder den Direct Action Foxtrot empfehlen. MAXpedition hat auch noch einige andere Taschen in der Art im Programm. Active Shooter Bag und einiges aus der AGR Linie.

3

Mittwoch, 14. März 2018, 14:42

Ich schwöre auf die Maxpedition Gear-Slinger. Gibt es in verschiedenen Größen und die Möglichkeit der verschiedenen Trageweisen ist unübertroffen!
Grüße

widhalmt

Der root allen Übels

Wohnort: Salzburg, Austria

Beruf: Open Source Software Senior Consultant

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 14. März 2018, 17:46

Da muss ich @optimal recht geben. Ich hab' selber einen Sitka und einen Monsoon und nutze die ziemlich gern. Ich dachte nur, die wären zu gross. Zum Remora oder ähnlichen kleineren kann ich leider wenig sagen.

Hazard 4 hat noch ein paar, die haben aber teilweise Klappen statt Reissverschluss.

Und schau Dir den NeatFreak von MAXpedition an, der ist zwar relativ klein, dafür hat er ungeheuer viel Organisations drin.

5

Mittwoch, 14. März 2018, 18:04

Ich nutze die Tasche von Viper. Die kostet nur etwa 40,- und ich finde sie echt gut:

https://www.tactical-dad.com/jagdschutz/viper-tactical-sling-bag/

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tactical-Dad« (14. März 2018, 18:05)


6

Donnerstag, 15. März 2018, 20:02

Naja, der Jumbo wird mir langsam etwas zu klein. Sobald ich ein Shirt mitnehmen muss, quillt er über und nichts weiteres passt mehr rein.
Dem will ich mit einer Helikon Tex Wombat MK2 oder ähnlichen Tasche entgegen wirken.
Daher kommt nichts kleineres in Frage.

Von Gear-Slinger-Ahnlichen Taschen halte ich nicht viel, ist überhaupt nicht mein Geschmack, trotzdem danke für die Vorschläge.

Ich schaue mir mal die AGR Linie an, dort könnte etwas dabei sein.

Habt ihr noch weitere Vorschläge?

Grüße

Gesendet von meinem Nexus 5X mit Tapatalk
Gruß, Daniel

7

Samstag, 17. März 2018, 03:30

Ich nutze die Satchel mit Pouches. D.h. Organizier im inneren. Ein Maxpedition Fatty, ein Packbeutel von Tatonka oder sowas, z.B. https://www.amazon.de/gp/product/B06ZYCY…0?ie=UTF8&psc=1
Idealerweise für jeden Zweck unterschiedliche Taschen.

Ich kann mir gezielt das greifen, was ich aus der Tasche nehmen möchte. Ich hatte zuvor auch ein Maxpedition Fatboy, vermisse aber bei der Satchel mal so überhaupt keine Komfort, meine Utensilien zu tragen. Vor allem das unglaubliche Platzangebot ist einfach geil. Ob beim EInkauf oder nur um einen Poncho und zwei Flaschen Bier einzupacken.

OK, mein EDC nimmt einfach auch nicht die ganze Tasche ein. Das muss aber jeder selbst beurteilen.
Diskutiere nicht mit Idioten! Zuerst ziehen sie dich auf ihr Niveau und dann schlagen sie dich mit Erfahrung.

emil

Elite-User

Wohnort: Waldviertel/Nö

Beruf: sehr hart

  • Nachricht senden

8

Samstag, 17. März 2018, 07:05

Grüß euch,
Ich kann dir die Maxpedition Mongo uneingeschränkt empfehlen!
Die Tasche ist sehr gut organisiert, hat an der Außenseite eine Trinkflaschen Aufnahme und ist groß genug um ein T-shirt und Ausrüstung zu transportieren.
Solltest du in schwierigen Gelände unterwegs sein kannst du die Tasch mit dem eingebauten Hüftgurt zusätzlich an dir fixieren.
Meiner Meinung nach ist die Maxpedition Mongo eine der besten Taschen am Markt.
Beste Grüße
Emil
In Funken versunken!

9

Dienstag, 20. März 2018, 22:10

Der Mongo sprengt den Rahmen, trotzdem danke.

Pouches kommen nicht in Frage, ich möchte mir nicht eine gute Tasche zusammenbasteln.

Wie es scheint, gibt es keine großen Alternativen, werde wohl doch mein Auge auf Messanger Bags richten müssen.

Habt ihr Vorschläge für Messanger Bags?

Gesendet von meinem Nexus 5X mit Tapatalk
Gruß, Daniel

widhalmt

Der root allen Übels

Wohnort: Salzburg, Austria

Beruf: Open Source Software Senior Consultant

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 21. März 2018, 19:10

5.11 und Tasmanian Tiger haben sehr interessante Messenger Bags. Direct Action / Helikon hat üblicherweise hervorragendes Preis-/Leistungsverhältnis und interessante Optionen bei Tarnmustern. Die von MAXpedition und T.A.D. sind DIr dann wohl zu teuer.

11

Donnerstag, 29. März 2018, 22:22

Nach langem hin und her habe ich mich dazu entschlossen eine Helikon Tex Satchel zu kaufen.

Sie ist gestern angekommen, Verarbeitung ist in diesem Preissegment mehr als gut. Das Pkatzangebot ist für mich mehr als gut, etwas weniger hätte wohl auch gelangt.
Was mich allerdings sehr stört, dass vieles einfach nur so in der großen Tasche rumfliegt.
Es gibt zu wenig Stauraum in Form von weiteren kleinen Fächern/Taschen.
Habe es versucht mit Pouches zu optimieren, das wird aber leider nichts.
Darum darf sie auch bald wieder gehen.

Jetzt bin ich auf die Helikon Tex Urban Courier Bag und in Medium und Large aufmerksam geworden.
Urban Courier Bag Medium

Urban Courier Bag Large

Diese sind ganz neu und dürfen nicht mit denen von Direct Action verwechselt werden.
Hat diese schon jemand und kann etwas über die Tasche erzählen?
Maße sucht man vergeblich, vielleicht kann da jemand weiterhelfen.

Grüße

Gesendet von meinem Nexus 5X mit Tapatalk
Gruß, Daniel

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »DB1978« (30. März 2018, 13:07)


12

Freitag, 30. März 2018, 12:48

Servus!
Beiß in den sauren Apfel und gönn dir was von Maxpedition. Wirst es nicht bereuen, topp Verarbeitung, Erweiterung durch verschiedenste/paßgenaue Pouches und jeden Cent wert.
Grüße!

strcat

Erleuchteter

Wohnort: Nähe Regensburg

Beruf: 'türlich doch.

  • Nachricht senden

13

Freitag, 30. März 2018, 13:07

"was von Maxpedition". Und was genau?
What if when you die they ask: How was heaven?

Social Bookmarks

UNSERE FORENPARTNER:


Joe’s Messershop – Stahlwaren & mehr …

Unsere Partnerseiten: