Sie sind nicht angemeldet.

thehunt

Profi

  • »thehunt« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin

Beruf: Herr der Daten

  • Nachricht senden

1

Samstag, 10. März 2018, 08:10

First Look: Victorinox Huntsman Wood

Das Jahr fängt gut an, zumindest, wenn es mal wieder was Neues aus Ibach gibt.
Also kommt der alte Onkel Thehunt auch wieder mit ´nem neuen Review um die Ecke…

Was ist es denn diesmal?

Ein Huntsman!
„Sag Onkel Thehunt, das Huntsman gibts doch aber schon lange?“
Ja, aber.
Aber diesmal kommt der Huntsman mit schicken Nussbaumholzschalen um die Ecke:







Officier Suisse, was sonst?

Victorinox hat schon einige Messer mit Holzschalen im Portfolio, sieht man hier:

Ja, der Winemaster ist Olivenholz, fand ich bei Wein halt einfach passender...



Für Nussbaum spricht neben der tollen Optik und seiner Haltbarkeit auch der Umstand, das Victorinox nur Holz aus Europa bezieht. Und es altert toll…
Wabi Sabi nennen die Japaner Nutzungsspuren, die einem Gegenstand Charakter verleihen. In unserer Wegwerfgesellschaft mittlerweile eine Seltenheit.

Das Spartan, den Climber, die Swisstools, den Explorer, das Camper, kennt man alle.
Der Huntsman geht immer ein wenig unter finde ich. Zu Unrecht. Trägt sich super in der Hosentasche ohne gleich Hosenträger nötig zu machen.

Für´s Bushcrafting auch eine passende Werkzeugauswahl! Ist ja gerade „hip“. :-)

Was bekommt man denn mit dem Jägersmanne?
Das will ich euch gerne zeigen...



Neben den „klassischen“ Werkzeugen große Klinge, kleine Klinge, Dosenöffner, Flaschenöffner (nebst jeweiligem Schraubendreher in groß und klein), der Ahle und dem Korkenzieher bringt der Huntsman auch eine Säge und eine Schere mit.


thehunt

Profi

  • »thehunt« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin

Beruf: Herr der Daten

  • Nachricht senden

2

Samstag, 10. März 2018, 08:11

Hups, hab ich echt 8 Huntsman in der Sammlung…?
Sieht wohl so aus. :-)

Und nun ein Tool, was gerne als Kuriosität abgetan wird, der Pakethaken. Oder Tütenträger. Der Sixpack-Wasser-Schlepper, der Strippenzieher, der Drahtverdriller, der….
Ihr merkt, ich find keinen Haken am Haken.

Der ist übrigens tatsächlich ein wenig neuer, wie man hier am Vergleich mit einem älteren Huntsman gut sehen kann, denn da fehlt er, der Haken:

Der Haken kam erst Anfang der 1990er dazu.
Das mein altes Exemplar tatsächlich schon ein paar Tage auf dem Buckel hat, sieht man auch am Korkenzieher, der hat nämlich noch die Rillen, auch diese wurden erst in den 90ern weggelassen. Wann genau…?

Auch die Platinen haben sich im Laufe der Zeit verändert, von vollflächig zu ausgeschnitten:



Hier oben am Beispiel zwischen Schere und Säge.
Das tut der Funktionalität aber keinen Abbruch, im Gegenteil, man kommt besser ran, wenn mal groß Reine gemacht werden muss… Hosentaschenflusen und so...

Sonst noch was?
Die Schere!

Auch hier hat sich im Laufe der Zeit einiges getan:

Man sieht ganz rechts die Schraube, die bis in die 91er verwendet wurde. Links dann die neue Niete und mittig im Bild die aktuelle Neusilber-Niete.

Auch die Scherenfeder hat sich verändert, sie bekam eine Nut, damit sie nicht (ständig) rechts oder links am Schenkel vorbei rutscht und den Anwender fies in den Finger piekt.


...da merkt man mal wieder, das man alt wird… :-)

Um so schöner, dass ein alter Bekannter nun im neuen Kleid um die Ecke kommt und dabei eine wahrlich gute Figur macht…


Onkel Thehunt, was ist das denn da unten im Bild? Ist das ein Spartaner?


Jawohl, ist er. Aber das, das ist eine Geschichte für die nächste Woche!

Kommt gut ins Wochenende und wie immer, vielen Dank fürs Lesen!

Wie immer gilt, bei Fragen einfach Fragen fragen!

NinjaTurtle

Taktische Schildkröte

Wohnort: dörfliche Ex-Hauptstadt

Beruf: Zirkusdirektor

  • Nachricht senden

3

Samstag, 10. März 2018, 08:26

Hi,


vielen Dank für die kurzweilige Frühstückslektüre die Du mir da beschert hast :).

Schöne Sammlung hast Du da.

Danke auch für die Infos bezüglich der Unterschiede zu den älteren Modellen.
Ich muss mir gleich mal meinen Kindheits-Huntsman anschauen, hier wird es sich vermutlich mischen, da der mal in Spa bei Victorinox war und die Werkzeuge zum Teil erneuert wurden.

thehunt

Profi

  • »thehunt« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin

Beruf: Herr der Daten

  • Nachricht senden

4

Samstag, 10. März 2018, 08:52

Moin Turtle,
danke :-)

Freut mich sehr!

Das kann gut sein, mein alter Huntsman war auch schon mal zum SPA, allerdings hatte ich drum gebeten, die Tool so zu belassen, was Victorinox auch getan hat. Nur die Schalen sind neu und es ist mal aufpoliert worden.

NinjaTurtle

Taktische Schildkröte

Wohnort: dörfliche Ex-Hauptstadt

Beruf: Zirkusdirektor

  • Nachricht senden

5

Samstag, 10. März 2018, 09:28

Bei mir sind wohl Schere und Korkenzieher erneuert worden.
Die Schere war definitiv kaputt, den Korkenzieher haben sie offenbar "nur so" erneuert Griffschalen hatte es nach der SPA diese unsäglichen Nylondinger...
Musste ich unbedingt ändern ;)
Das Messer hab ich seit ca.88 - da hatte es aber vermutlich schon ein paar Jahre auf dem Buckel.
»NinjaTurtle« hat folgendes Bild angehängt:
  • _20180310_091942.JPG

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »NinjaTurtle« (10. März 2018, 10:48)


Kosta(s)

Unverbesserlich

Beruf: Hab ich

  • Nachricht senden

6

Montag, 12. März 2018, 22:26

Man kann noch so viele geile Folder haben mit daumenpin als flipper und was weiß ich.
Aber ein Schweizer ist etwas ganz besonderes.

Das man schon als Kind haben wollte und/oder hatte.
Da kommt Nostalgie hoch. Auch wenn ich nicht so alt bin :rolleyes:

Und in Holzschalen sehen die Teile noch schöner aus.

Thx

7

Dienstag, 13. März 2018, 19:34

Hallo, davon kannst doch nie genug haben :-) Gruß Karlo
Hups, hab ich echt 8 Huntsman in der Sammlung…?
Sieht wohl so aus. :-)

Und nun ein Tool, was gerne als Kuriosität abgetan wird, der Pakethaken. Oder Tütenträger. Der Sixpack-Wasser-Schlepper, der Strippenzieher, der Drahtverdriller, der….
Ihr merkt, ich find keinen Haken am Haken.

Der ist übrigens tatsächlich ein wenig neuer, wie man hier am Vergleich mit einem älteren Huntsman gut sehen kann, denn da fehlt er, der Haken:

Der Haken kam erst Anfang der 1990er dazu.
Das mein altes Exemplar tatsächlich schon ein paar Tage auf dem Buckel hat, sieht man auch am Korkenzieher, der hat nämlich noch die Rillen, auch diese wurden erst in den 90ern weggelassen. Wann genau…?

Auch die Platinen haben sich im Laufe der Zeit verändert, von vollflächig zu ausgeschnitten:



Hier oben am Beispiel zwischen Schere und Säge.
Das tut der Funktionalität aber keinen Abbruch, im Gegenteil, man kommt besser ran, wenn mal groß Reine gemacht werden muss… Hosentaschenflusen und so...

Sonst noch was?
Die Schere!

Auch hier hat sich im Laufe der Zeit einiges getan:

Man sieht ganz rechts die Schraube, die bis in die 91er verwendet wurde. Links dann die neue Niete und mittig im Bild die aktuelle Neusilber-Niete.

Auch die Scherenfeder hat sich verändert, sie bekam eine Nut, damit sie nicht (ständig) rechts oder links am Schenkel vorbei rutscht und den Anwender fies in den Finger piekt.


...da merkt man mal wieder, das man alt wird… :-)

Um so schöner, dass ein alter Bekannter nun im neuen Kleid um die Ecke kommt und dabei eine wahrlich gute Figur macht…


Onkel Thehunt, was ist das denn da unten im Bild? Ist das ein Spartaner?


Jawohl, ist er. Aber das, das ist eine Geschichte für die nächste Woche!

Kommt gut ins Wochenende und wie immer, vielen Dank fürs Lesen!

Wie immer gilt, bei Fragen einfach Fragen fragen!

8

Dienstag, 13. März 2018, 21:07

Als alter Wenger-Fan freut es mich, dass es keine Zahnstocher/Pinzette gibt. Ich habe mir letztes Jahr ein EvoWood geholt - sozusagen als Nachfolger zu meinem Wenger Commander. Tolles Messer! Aber irgendwie haben die "echten" von Victorinox ja auch was. Mal abwarten, ob da noch mehr kommt. Im Moment scheint es ja nur das Huntsman und das Spartan zu geben!

thehunt

Profi

  • »thehunt« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin

Beruf: Herr der Daten

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 14. März 2018, 06:59

Was total klasse fand, war der Umstand, das Victorinox Wenger aufgekauft hat, als das Unternehmen in Zahlungsschwierigkeiten kam.
Man hätte den einizg wirklichen Konkurenten auch den Bach runtergehen lasen können...

Zwiza gabs damals noch nicht.

Und die guten Wengerideen haben ihren Weg in die Delemont Editionen gefunden, gut gemacht würd ich sagen :-)

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

UNSERE FORENPARTNER:


Joe’s Messershop – Stahlwaren & mehr …

Unsere Partnerseiten: