Sie sind nicht angemeldet.

1

Freitag, 15. September 2017, 22:54

Military Achsschraube unterwegs nachziehen mit G-Shock

Nabend,

ich weiß nicht ob es schonmal jemand thematisiert hat, aber ich hab's zufällig bemerkt und wollte den kleinen Tipp weitergeben:

Wer kennt das nicht, man möchte aufgrund der Reinigung nicht immer die Achsschraube an seinem Military neu einkleben, jedoch dreht sie sich mit der Zeit immer mal wieder auf.

Möchte man die Achse nicht volles Rohr anknallen, bleibt nur hin und wieder nachdrehen.
Wenn man nun ein paar Tage unterwegs ist, und nicht immer einen Torx zur Hand hat, gibt es jetzt die passende Lösung! :)

Die Dornschließe einer Casio G-Shock passt genau in den Zahn der Achsschraube, so kann man ganz bequem nach Belieben nachjustieren, ganz ohne Werkzeug.
»Pätte« hat folgende Datei angehängt:
  • IMG_1973.JPG (134,11 kB - 241 mal heruntergeladen - zuletzt: Heute, 00:16)

optimal

Anfänger

Wohnort: Regensburg

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 16. November 2017, 16:30

Servus!
Ich habe schon lange eine Frage zu Spyderco: Warum wird bei 99% der Messerklingen keine Schleifkerbe/Choil gemacht? Selbst Billigteile/Schweizer Messer Victorinox habe meistens sowas. Ich, als begeisteter Messerschärfer von Hand, kann das überhaupt nicht nachvollziehen! Man kann ja gar nicht die ganze Schneide ausnützen! Hat man Angst "hängen zu bleiben"? Komisch. Ich stelle hier aber auch nicht die Qualität in Frage!
Grüße!

Solution

TF-süchtig

Wohnort: Dietzenbach

Beruf: Feuermacher

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 16. November 2017, 19:36

Ich habe zwar keine Antwort auf deine Frage, aber ich bin mir sicher, das wenn man diese Frage an Spyderco direkt stellen würde, das man eine Antwort bekommt.
In der Gülle schwimmt die größte Scheiße immer oben.

Eiserner

Tactical Hippie

Wohnort: Redhairmountains

Beruf: Brufskraftfahrer mit pädagogischem Auftrag/ AAT/ CT- Trainer

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 16. November 2017, 21:50

Vielleicht ist es so, dass Spyderco auf die vielen Nutzer eingeht die eine Klinge ohne Schleifkerbe bevorzugen, so wie ich z.B. :thumbup:

Gruß Eiserner
SEX, KNIVES AND ROCK'N'ROLL

5

Freitag, 17. November 2017, 11:40

Liegt vielleicht an der Firmengeschichte. Erst kam der Sharpmaker, dann die Messer. Und Ersterer funktioniert wunderbar ohne Schleifkerbe.

6

Freitag, 17. November 2017, 12:05

Und die Messer funktionieren ebenso gut ohne eine Schleifkerbe. :)

7

Freitag, 17. November 2017, 12:20

Und was hat das mit der Überschrift und dem Tip im ersten Post zu tun? Themenvermischung ist ja eher suboptimal...
Es gibt nichts Gutes, außer man tut es

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

UNSERE FORENPARTNER:


Joe’s Messershop – Stahlwaren & mehr …

Unsere Partnerseiten: