Sie sind nicht angemeldet.

IronDice

angehender Misanthrop

  • »IronDice« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: far away from the place I was born

Beruf: untactical bit and byte keeper

  • Nachricht senden

1

Samstag, 4. November 2017, 10:55

Surefire 6PX Pro mit 18650er Akku betreiben?

Tach auch,

bekomme demnächst eine Surefire 6PX Pro und wollte mal fragen ob man diese
auch mit 18650er Akku betreiben kann/darf?
In sämtlichen Beschreibungen die ich im WWW so finde steht immer nur 2x CR123.

Evtl. kann mir hier jemand etwas zum Betrieb mit 1x 18650er Akku sagen?

MfG, IronDice


2

Samstag, 4. November 2017, 11:18

Hi Irondice,

18650er sind soweit ich weiß zu dick. Diese passen aber definitiv: Keeppower 16650 2500 mAh. Diese sind mit 16,9 mm im Durchmesser etwas dicker als reguläre 16650er, somit kein Wackeln o.Ä. Habe hier auch noch eine weitere 6PX Pro damit in Gebrauch und bin damit sehr zufrieden. Kann in puncto Lichtleistung und Leuchtdauer (mit bloßem Auge) keinen Unterschied zu Betrieb mit CR123a ausmachen.

EDIT Siehe hier:

http://wwwú.candlepowerforums.com/vb/sho…2358&viewfull=1

Viele Grüße,

hect

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »hect« (4. November 2017, 11:31)


3

Samstag, 4. November 2017, 13:33

Wie Hect bereits erwähnt hat, laufen die 16er Akku problemlos! Hab damit auch einige X-Series am laufen, funzt...
Wenn es unbedingt ein 18er Akku sein muss, aufbohren/drehen oder:

http://www.cryosillumination.com/18650-p2x-host/
Gruß
Günni.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mr.Freeze« (4. November 2017, 13:41)


4

Samstag, 4. November 2017, 23:52

Falls die Option mit dem Cryos 18650 Host gewählt wird: Bitte beachten, dass der Kopf der 6PX Pro mit dem Lampenkörper durch rotes Loctite auf dem Gewinde verbunden ist. Dieser Widerstand muss erst überwunden werden, bevor man den Kopf lösen kann.

IronDice

angehender Misanthrop

  • »IronDice« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: far away from the place I was born

Beruf: untactical bit and byte keeper

  • Nachricht senden

5

Montag, 6. November 2017, 08:21

Tach auch,

danke für die Antworten, habe noch 16340er Akkus zum testen da.

MfG, IronDice


6

Montag, 6. November 2017, 10:56

Weiß nicht, ob die Lampe 2 (volle) 16340 verträgt. Ich persönlich würde lieber bei 16650 bleiben.

IronDice

angehender Misanthrop

  • »IronDice« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: far away from the place I was born

Beruf: untactical bit and byte keeper

  • Nachricht senden

7

Montag, 6. November 2017, 11:51

Tach auch,

OK, dann ordere ich mal einen 16650er Akku, da ich den Type noch gar nicht kenne, was kann man da empfehlen?

MfG, IronDice


strcat

Profi

Wohnort: Nähe Regensburg

Beruf: 'türlich doch.

  • Nachricht senden

8

Montag, 6. November 2017, 12:04

Empfehlen nicht wirklich, weil ich keinen Vergleich habe, aber ich hab mir vor geraumer Zeit einen Sanyo UR16650ZTA gekauft (u. a. wegen der Ladekurve: http://www.dampfakkus.de/akkutest.php?id=527) und bin bis dato zufrieden damit und hatte noch keine Probleme. Auch bei Minusgraden hält er die Leistung und lässt sich einwandfrei mit meinem Gyrfalcon-Ladegerät laden.
The world is ready full of brain dead idiots. A zombi apocalypse will just give me an excuse to shoot them in the face.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »strcat« (6. November 2017, 12:05)


Greider

Bekennender Bauchtaschenträger

Wohnort: Niederbayern

Beruf: verfehlt

  • Nachricht senden

9

Montag, 6. November 2017, 12:04

Glaub geschützt gibt es nur einen 16650er von Keeppower. Den hatte ich mal in einer Surefire und war sehr zufrieden damit.

10

Montag, 6. November 2017, 12:35

Ich habe ebenfalls den von keeppower in Betrieb und bin sehr zufrieden damit. Dieser wird auch in den einschlägigen Taschenlampenforen empfohlen:

https://www.akkuteile.de/lithium-ionen-a…650zta/a-12048/

11

Montag, 6. November 2017, 13:02

Eagtac bietet auch 16650er protected. schiermeier.biz
One is none and two is one

Greider

Bekennender Bauchtaschenträger

Wohnort: Niederbayern

Beruf: verfehlt

  • Nachricht senden

12

Montag, 6. November 2017, 13:37

@Idox : Habe die Ehre. Ja schau die kannte ich noch gar nicht, Eagtac dürfte auch gut sein (evtl sind es eh die gleichen Rohzellen ohne jetzt auf mAh geschaut zu haben).

Hier bei Surefire scheint es ja grundsätzlich zu funktionieren mit den 3,7 V. Bei einer Lite Express Tala hatte ich mal das Problem das die unbedingt die 6V gebraucht hat zum Leuchten. Als wer generell bei Lampen diesbezüglich überlegt, dann dies berücksichtigen.

13

Montag, 6. November 2017, 21:05

Ich habe in meinen Surefires (allerdings E-Serie) sowohl die Keepower 16650er als auch die darin verbaute Rohzelle von Sanyo. Beide laufen problemlos. Allerdings sollte man beachten, dass sich die Keepower mit Schutzschaltung nicht auf 4,35V laden lassen, somit stehen die 2500mAh nicht komplett zu Verfügung.

IronDice

angehender Misanthrop

  • »IronDice« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: far away from the place I was born

Beruf: untactical bit and byte keeper

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 7. November 2017, 08:28

Tach auch,

werde mir mal den Keeppower bestellen und testen.
Danke an alle für den Input. :thumbup:

MfG, IronDice


IronDice

angehender Misanthrop

  • »IronDice« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: far away from the place I was born

Beruf: untactical bit and byte keeper

  • Nachricht senden

15

Freitag, 10. November 2017, 11:53

Tach auch,

Keeppower Akku ist da und funktioniert einwandfrei in der Surefire.

MfG, IronDice


IronDice

angehender Misanthrop

  • »IronDice« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: far away from the place I was born

Beruf: untactical bit and byte keeper

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 15. November 2017, 11:01

Tach auch,

habe noch einen zweiten 16650er Akku bekommen, den ich zwar aufladen konnte,
die Lampe aber dunkel blieb.
Jetzt weiß ich, die Surfire kann keine sogenannten 'Flattop' Akkus. :(

Also Problem gelöst indem ich einen Lötpunkt auf den Akku gesetzt habe,
jetzt geht der auch.

MfG, IronDice
»IronDice« hat folgendes Bild angehängt:
  • akku1.jpg


17

Mittwoch, 15. November 2017, 17:25

Dann hast du wohl noch ein älteres Modell der 6PX. Die neueren haben auf der Innenseite auch eine Feder, hier sollten auch Akkus ohne erhöhten Nippel passen.

UNSERE FORENPARTNER:


Joe’s Messershop – Stahlwaren & mehr …

Unsere Partnerseiten: