Sie sind nicht angemeldet.

1

Montag, 16. Oktober 2017, 22:04

Authenzität Strider HT-S bestimmen?

Hallo zusammen

Die Ausgangslage ist wie folgt:
Ich hatte vor Jahren (als ich noch nicht so Ahnung von Messern hatte, sondern nur "wusste", dass Strider gut ist) irgendwo in nem Forum ein Strider HT-S als Occasion gekauft.
Ich hatte es öfters mal dabei, selber aber eher wenig gebraucht.
Und weil es so wenig gebraucht wurde, dachte ich an einen Verkauf. Also habe ich's in einem Forum reingestellt, und da ging's auch schon los... :rolleyes:


Kurz gesagt: Ich weiss nicht, ob es ein originales Strider ist oder ein Fake. Zertifikat habe ich keines (wie gesagt, damals keine Ahnung, dass Papiere zu nem Messer gehören). Dabei ist auch keine Kydex-Scheide, sondern eine CSM-Nylon-Scheide. Gewisse Differenzen zu (aktuellen) Modellen mag es geben.

Ich habe folgende Fotos selbst gemacht:






Nun denn, es ging nicht lange, da schrieb ein User eher nicht so erfreut folgendes:


Zitat

Ich biete dir 20.- plus Porto.

Warum?

Ich erlaube mir, auszuholen.

Strider Knives haben sicherlich extremen Sammlerwert, deshalb der von dir hoch angesetzte Preis.

Aber:

- Dein Messer hat keine Papiere
- Dein Messer hat keine originale Kydex-Scheide mit Tec-Lock
- Dein Messer ist extrem und unprofessionell verschliffen
- Dein Messer erweckt den starken Verdacht, eine Chinakopie zu sein
- Die mitgelieferte Scheide ist Müll

In Prosa:
Mir stellt sich die Frage, welcher gesunde Besitzer eines Strider-Messers die extrem hochwertige und saubere Kydex-Scheide gegen ein Stück generischen Nylon-Müll austauscht. Mir stellt sich die Frage, wer ein Strider-Messer ohne Zertifikat verkauft. Und mir stellt sich die Frage, wer ein Messer so vergewaltigt mit einem Schleifstein.

Ich habe dann ein paar Original-Bilder eines reputablen amerikanischen US-Shops zu Rate gezogen und bin auf einige üble Ungereimtheiten gestossen:

Quelle

Zur Erinnerung:


DAS ist eventuell 555.- wert. Wenns in der Box ist, nie benutzt wurde, und auch den Beipackzettel und eine Quittung hat.

Im Direktvergleich mit deinem Messer:




Blick auf das Logo
Links das Original von KnifeArt, rechts Messer




Blick auf das Logo
Oben das Original von KnifeArt, rechts Messer

Und schlussendlich:




Blick auf die Wellen
Oben das Original von KnifeArt, unten dein Messer

____

Ein Strider ist nur ein Strider, wenn es die Papiere hat. Sonst ist es bloss ein Stück Stahl.

Sorry dass ich so direkt bin. Wenn dir das Messer in diesem Umfang und diesem Zustand zu einem horrenden Preis verkauft wurde, dann tust du mir ehrlich Leid.

Sollte das nicht der Fall sein, so appelliere ich an deine Moral, einen fairen Kaufpreis anzusetzen und darauf hinzuweisen, dass es sich mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit um eine Kopie des Strider HT-S handelt.

Gruss
***



Zu meiner "Rettung" kam dann folgender User:

Zitat

Zitat von »"Hanibal"«

Thema Sheart bei Strider:
Es gibt/gab einige viele Modelle von Strider, die mit einer CSM Nylon Sheart ausgeliefert wurden.
Mein DB-L NSN hätte auch eine CSM Nylon Sheart.

Was die Optik betrifft, was soll es, Strider sind als User und Fickstöcke gedacht, wenn es nicht grad MSC, o.Ä. sind.

@*** (User oben): Anmerkung Herstellungszeitraum. Das hier angebotene ist eines aus alten Tagen, das sogar noch eine Stempelung von BOS hat, im Gegensatz zu dem von dir hergenommen Internetbild, das ist eines aus jüngeren Tagen, vermutlich sogar von Strider selbst gehärtet, da kein BOS Stempel.

Mein Strider SMF NSN, das ich täglich und immer in der Hosentasche hab und für alles misshandel, ist seit etwa 8 Jahren nun in meinem Besitz. Aktueller Handelswert in diesem Zustand, 4-450.-CHF



So Long
Cheer ***



Nun denn, ich habe mich nicht auf Diskussionen eingelassen, weil ich mich schlichtweg zuwenig auskenne. :huh:

Irgendwann dämmerte mir, dass hier wohl der beste Ort wäre zum nachfragen, wie es denn nun um dieses Messer steht.


(Altes) Original oder Fake? ?(


Danke im Voraus für eure Hilfe.

2

Montag, 16. Oktober 2017, 22:14

Zu 99% ein altes Original.

Ganz schön heftiger Klugscheißmodus mit so wenig Ahnung vom ersten zitieren User...
Mal davon abgesehen, dass es keine Papiere zu Strider Messern gibt, nicht einmal zu den Customs.

Grüße
“A true great Man will neither trample on a Worm, nor sneak to an Emperor.” - Benjamin Franklin
Meine Marktplatzbewertungen

3

Montag, 16. Oktober 2017, 22:49

Allein anhand der Bilder würde ich auch sagen das ist ein Original. Zertifikat zu nem Strider hab ich auch noch nie gesehen und Scheiden gibts Kydex oder eben so eine.
Klingt als hätte jemand versucht es dir günstig abzuquatschen. :D

Edit: frag mal Ajax hier im Forum. Der kennt sich mit Strider aus.
Es gibt nichts Gutes, außer man tut es

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Judge« (16. Oktober 2017, 23:01)


Anvil1971

Meister

Wohnort: Ruhrpott-Republic

  • Nachricht senden

4

Montag, 16. Oktober 2017, 23:30

Für mich sieht es schwer nach Original aus.
Schönes Messer! Gib es besser nicht ab, ist sicher in ein paar Jahren deutlich mehr wert als jetzt.

Elric

Meister

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: Prellbock

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 17. Oktober 2017, 05:31

Also 20 Euro wären ein super Schnäppchen und das weiß Nr. 1 entweder und und ist ein Arsch dich so zu bequatschen, oder die Person aus Zitat Nr 1 sollte wegen mangelnder Fachkenntnis einfach mal die Fr***e halten.

Das es ein Original ist, würde ich drauf wetten, BOS Stempel, die Unregelmäßigkeiten bei den Stempeln usw... Die Scheide ist auch Strider.

"Verschliffen" sieht auch anders aus.

Die "Verpackung" bei Strider ist btw. ne Plastiktüte, wenn überhaupt. Alle meine SMF`s und SNG`s wurden ,auch neu, in einem ZipBeutel geliefert. Zur "hochwertigen und sauberverarbeiteten Kydex" will ich mal ncihts weiter sagen.

Der Ton des Kollegen ist auf jeden Fall ziemlich daneben.

Viel Spaß mit deinem klasse old-school Strider.

Grüße,

Elric

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Elric« (17. Oktober 2017, 05:48)


6

Dienstag, 17. Oktober 2017, 09:53

Ich schliesse mich an: Das sieht nach Original aus,auch die Stempelungen.Die pflegt Herr Strider nämlich nach Lust und Laune einzuschlagen und nicht sauber und ordentlich immer an die gleiche Stelle...
Und ´ne sogenannte "hochwertige Kydex"... - kriegste bei Markus Reichart,nicht bei Strider - ich hatte mal ein neues MT10 gekauft,die
mitgelieferte Cordurascheide konnte man nur in die Tonne treten. :cursing:

Ich nehme mal an,der ungenannte User wollte Dich vera*****n.

Ach ja: Papiere und Verpackung bei Strider ??? :rofl:

7

Dienstag, 17. Oktober 2017, 10:44

Dann biete ich mal 25€.

Nein, im Ernst, das ist einfach nur eine Frechheit jemanden so anzuschreiben.

balinzwerg

Legion der Verlorenen und Vergessenen

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 17. Oktober 2017, 10:50

Ich denke der Sachverhalt ist weitgehend geklärt und entsprechende Hinweise wurden gegeben.
Da die Veröffentlichung einer kompletten Mail, auch wenn sie anonymisiert ist, rechtlich ein Grauzonenbereich ist, ist hier erst mal zu.
T.I.T.A.N #0815 // Kopportunist #0815

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »balinzwerg« (17. Oktober 2017, 11:41)


Social Bookmarks

UNSERE FORENPARTNER:


Joe’s Messershop – Stahlwaren & mehr …

Unsere Partnerseiten: