Sie sind nicht angemeldet.

121

Sonntag, 16. Juli 2017, 16:46

Zitronensäue gibt es zumindest hier in Österreich in so ziemlich jedem Supermarkt (Billa,Spar..) in fester Form in 250g Packungen. Ich möchte in nächster Zeit auch mal was anodisieren, wie mach ich das am besten wenn ich mehrere Stücke in genau derselben Farbe möchte? Ist es da besser alle auf einmal zu anodisieren oder nacheinander? Und bekommt man das Mulietch bzw. Titanetch auch irgendwo in kleineren Packungen? Das kleinste was ich gefunden hab waren 250g ich bräuchte nur so um die 20g hab nicht vor so oft was zu anodisieren und 100-200 ml Lösung reichen mir locker zum ätzen.

122

Sonntag, 16. Juli 2017, 17:27

Und die andere Seite ist jetzt auch fertig:
index.php?page=Attachment&attachmentID=202225
Hallo Nordwind, wie bekommt man das was wie ein Logo aussieht auf die Griffschalen? Muß man sich eine Schablone machen und aufkleben, nach den ersten Durchgang entfernen und dann mit der anderen Farbe anodisieren?
DANKE

123

Montag, 17. Juli 2017, 07:36

Viele Wege führen nach Rom und es gibt dort nicht den einen Weg.
Termite macht das ganz anders als ist ;)
Ich Arbeite mit Schablonen, die man aufklebt und wie es funktioniert, hast du schon beschrieben.
Grüße Frank


John-117

Freund des freien Willens

Wohnort: nahe Wien

  • Nachricht senden

124

Montag, 17. Juli 2017, 12:04

Ich möchte in nächster Zeit auch mal was anodisieren, wie mach ich das am besten wenn ich mehrere Stücke in genau derselben Farbe möchte? Ist es da besser alle auf einmal zu anodisieren oder nacheinander? Und bekommt man das Mulietch bzw. Titanetch auch irgendwo in kleineren Packungen? Das kleinste was ich gefunden hab waren 250g ich bräuchte nur so um die 20g hab nicht vor so oft was zu anodisieren und 100-200 ml Lösung reichen mir locker zum ätzen.


am besten alle Teile gleichzeitig, aber darauf achten die Oberfläche nicht die der Kathode übersteigt (hab ich mal wo gelesen). Ich hab mit Titanetch bestellt, eben die kleinste Packung, das Zeug wird ja nicht schlecht, einfach so viel anmischen wie man benötigt und gut ist. Die Lösung hält sich auch eine Weile und kann wieder verwendet werden. Als Feststoff sollte das zeug relativ lange haltbar sein

125

Montag, 17. Juli 2017, 14:36

Ok Danke! Falls es nix wird kann ich ja die anodisierung wieder entfernen. Geht ja schätze ich mal kaum Material verloren beim ätzen. Das Zeug wird in Fester Form sicher ewig halten aber zum rumstehen will ich mir das zeug dann auch nicht kaufen. Dachte auch schon daran es einfach selbst aus Natriumflourid und Ammoniumpersulfat oder was da drinnen ist zu mischen aber im MSDS steht leider nichts zu den Mischungsverhältnissen. Am einfachsten wird es werden wenn ich irgendwem ein paar Gramm abkaufe.

126

Mittwoch, 26. Juli 2017, 20:26

Hier mal ein neues Projekt von mir:

Grüße Frank


127

Donnerstag, 27. Juli 2017, 21:28

Sehr schön und professionell. Ich muss noch immer warten, der Elektrotechniker der mir die Sperrdiode einbaut ist inzwischen in Urlaub gefahren. Aber es kann sich nur mehr um Tage handeln.

128

Donnerstag, 10. August 2017, 20:11

Ich habe gestern die Netzgeräte bekommen. Der Elektriker war zwischendurch in Urlaub und anschließend krank. Aber was solls, gut Ding braucht Weile.
Ich habe mir gestern ein Titan-Etsch abgemacht, und wollte es heute mal probieren. Auf 3,8 Liter Destiliertes Wasser habe ich 20 Deka Zitronensäure gegeben. Als Anode verwende ich 1m Edelstahlkette 4mm stark. Das Titanblech habe
ich auf die schnelle mit einen 400er Korn abgeschliffen. Das Titan-Etsch habe ich auf 60° erhitzt und das Titanblech ca. 10 Sekunden darin geschwenkt. Danach habe ich das Titanblech
in Demineralisiertes Wasser gegeben und weiter in das mit Zitronensäure angereichertes Wasser. Die Spannung habe ich von 10V angefangen in 5V Schritten erhöht bis 120V. Habe es auf 3 Ampere eingestellt.
Die Anfangsfarben sind noch einigermaßen kräftig aber dann wird es immer blasser und die Farbe verändert sich kaum noch. Ich habe sicher bei meinen Erstversuch einige Fehler
dabei und ich würde euch bitten mir diese mitzuteilen. Zuwenig Zitronensäure, schlecht entfettet, zu kurz oder zu lange drinnen gelassen oder anderes? Wenn ich mir die Farben
von Profi Nordwind anschaue fehlt noch sehr viel, von einen grün ganz zu Schweigen.
Ich bitte um eure Meinung
Lg Robert
»Rojo« hat folgendes Bild angehängt:
  • Titanversuch.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Rojo« (11. August 2017, 07:14)


John-117

Freund des freien Willens

Wohnort: nahe Wien

  • Nachricht senden

129

Freitag, 11. August 2017, 11:59

heißt also du hast immer über eien bereits anodisierte Schichte "drüber" anodisiert ? das klappt nicht so wirklich gut. umgekehrt würds besser klappen, also erst mal 1cm in die Lösung, mit dem höchsten V anfangen die du hast, dann runterregeln, werkstück weiter eintauchen, runterregeln, weiter eintauchen usw usf.

130

Freitag, 11. August 2017, 16:23

Danke für die Antwort, werde es in umgekehrter Reihenfolge wie beschrieben nochmals machen. Die Zitronensäure 20Deka auf 3,8 Liter reicht? Wie lange soll das Titan in der Zitronensäure bleiben? Bis kein Stromfluss mehr ist? wenn ja bis 0Ampere?
DANKE

131

Freitag, 11. August 2017, 19:16

Hallo Rojo,
es ist noch keine Meister vom Himmel gefallen und meine Anfänge sahen genauso aus.
Als Anode verwende ich 1m Edelstahlkette 4mm stark.
Vergiss Edelstahl als Anode und verwende Titan.
Das Titan-Etsch habe ich auf 60° erhitzt und das Titanblech ca. 10 Sekunden darin geschwenkt.
10 Sekunden sind zu kurz.
heißt also du hast immer über eien bereits anodisierte Schichte "drüber" anodisiert ? das klappt nicht so wirklich gut.
Oh, dann habe ich das ja immer falsch gemacht.............Man lernt nie aus.
Bei meinen dilettantischen Versuchen verwende ich gerne diese Methode :)
Grüße Frank


132

Freitag, 11. August 2017, 20:18

Habe nur mal etwa 1 cm eingetaucht, aber es entsteht so Art Lichtbogen oberhalb des Wassers. Wenn das ganze Stück eingetaucht ist wird alles schön gleich. Aber wenn ich es Zentimeter für Zentimeter eintauchen will habe ich immer den Lichtbogen. Habe ich zuviel Ampere? Die Farben sind jetzt schön satt und gleichmäßig. Auf den Foto schaut es vielleicht nicht ganz so aus aber das ist das künstliche Licht.
»Rojo« hat folgende Bilder angehängt:
  • titan1.jpg
  • Titan2.jpg
  • Titan3.jpg

John-117

Freund des freien Willens

Wohnort: nahe Wien

  • Nachricht senden

133

Sonntag, 13. August 2017, 07:02

das sieht interessant aus, hate ich nch nie. Schon merkwürdige farben direkt an der Wasserlinie, aber das sieht so aus als ob das recht weit darüber ist.Da hätte ich keine Erklärung

134

Sonntag, 13. August 2017, 17:43

Das ist normal, das Teil war nicht trocken :)
Hier mal wieder was von mir ;)
Grüße Frank


135

Sonntag, 13. August 2017, 18:17

Danke für die Antworten. Werde gleich wenn ich wieder zu Hause probieren. Es stimmt, der Streifen war naß. Wie wurde bei dem Messer ( Nordwind) die Oberfläche vorbereitet? Poliert? Bin diese Woche in Urlaub.
Wünsche noch eine schöne Woche
.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Rojo« (13. August 2017, 18:36)


Social Bookmarks

UNSERE FORENPARTNER:


Joe’s Messershop – Stahlwaren & mehr …

Unsere Partnerseiten: