Sie sind nicht angemeldet.

1

Sonntag, 6. August 2017, 01:12

Mamba

Sooo, diese Woche kam sie angeschlichen, die grüne Mamba :)

http://www.extremaratio.com/catalog/prod…en/category/21/

Ein sehr schönes und extrem handliches Messerchen. Es reiht sich passend bei den aktuellen ER-Tantos ein - einerseits von der Klingenform die kleinere Version der T4000/Waki-Reihe, andererseits dann auch in der Größe das obere Ende der N.K.2/3- und Sector-Modelle. Das Mamba hat den gleichen Griff und die grundlegende Klingengeometrie wie Sector 1 und 2. Die Klinge ist aber länger, stonewashed anstatt satiniert und hat zusätzlich eine Hohlkehle erhalten, was der Balance sehr zuträglich ist. Die zugehörige Scheide ist aus hartem Kunststoff, hat ein leicht versetzbares, MOLLE-kompatibles Laschen-System und eine Schnellverrigelung mittels Feder und Metallhebel/-riegel. Alles sehr funktionell und prima gemacht.
Einiziger aber deutlicher Kritikpunkt: Durch die Art der Führung und Verriegelung schiebt man die Klinge immer auf der Schneide gleitend in die Scheide hinein und heraus. Dementsprechend ist auch die Schärfe. Das Messer ist scharf und schneidet, ist aber deutlich von "Rasieren" entfernt. Es ist OK, aber von ER bin ich da anderes gewohnt. Und, egal wie scharf man es macht, die Schneide rutsch dann wieder über das (faserverstärkte?) Hartplastik...

Fazit: Ich mag die Mamba :) Ein sehr schlankes und handliches Messer. Praktisch-taktisch so wie es geliefert wird - und wer es rattenscharf halten will, macht sich ne Kydex dafür.


Bilder folgen schnellstmöglich auch noch, sowohl Details, als auch Familienfotos ;)

.
Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis größer als in der Theorie ...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »jerry bwd« (8. August 2017, 22:58)


2

Montag, 7. August 2017, 23:39

Sodele, hier kommen noch noch Bilder...
Die sind jetzt mal ziemlich auf die Schnelle gemacht, also bitte ich um Nachsicht bzgl. genauer Ausrichtung der Messer, Nachbearbeitung etc. Und ich bin für weitere Wünsche offen, was Detailfotos, Vergleichsbilder, Dimensions-Nachmessungen betrifft! Einfach sagen. :)


Zunächst mal ein paar Details des Messers mit Scheide. Die MOLLE-kompatiblen Clips erscheinen mir sehr praktisch und flexibel und im Grunde ist die ganze Scheide sehr handlich und praktisch - wenn die Sache mit der Schneide nicht wäre...



Als nächstes Vergleichsfotos einiger der neueren ER-Messer.

Scout2 (in Reichard-Kydex), Scout, Mamba, Sector2 (in Reichard-Kydex) und (stehend) T4000C


T4000S, T4000C, Scout2 stonewash, Scout schwarz, Mamba Ranger Green, Sector2



Und ein Familienfoto der (im weitesten Sinne) T4000-Verwandschaft
Waki Black, T4000S, T4000C, Mamba, Sector2 und N.K.3


.
Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis größer als in der Theorie ...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »jerry bwd« (7. August 2017, 23:54)


3

Montag, 7. August 2017, 23:53

Jetzt noch ein Vergleich der Griffe der "alten" ERs, der flachen Scout-Serie und der ganz schlanken Mamba/Sector-Messer:

N.K.3, Sector2, Mamba, Scout2, Scout, T4000C (kurzer Griff), T4000S (Standardgriff), Waki Black (Selvans-Griff)


nochmal von vorne


und von hinten

.
Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis größer als in der Theorie ...

4

Dienstag, 8. August 2017, 00:14

Der Vollständigkeit halber:
Die/das Mamba gibt's im ER-typischen komplett-schwarz, oder aber mit stonewash-Klinge und dann mit Scheide und Griff in Ranger Green, Desert oder HCS (hybrid coyote sage ?:huh:?)
Scheidenbreite und Laschen-Konfiguration sind MOLLE kompatibel. Die weiteren Daten sind auf der ER-Homepage nachlesbar - siehe Link im obersten Post.
.
Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis größer als in der Theorie ...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »jerry bwd« (8. August 2017, 00:15)


Ähnliche Themen

Social Bookmarks

UNSERE FORENPARTNER:


Joe’s Messershop – Stahlwaren & mehr …

Unsere Partnerseiten: