Sie sind nicht angemeldet.

1

Sonntag, 29. Januar 2017, 18:51

T4 vs Israeli Bandage. Was ist der Unterschied?

Hallo,

im Opsbase shop gibt es ja diese T4/T6 Bandagen, sowie Z-Gauze von Tytek für kleines Geld. Wo ist da der Unterschied zu den teureren Israeli Bandage bzw. H&H Gauze? Sind diese sachen obwohl günstiger eine brauchbare alternative im Notfall?

Gruss :)

2

Sonntag, 29. Januar 2017, 22:31

Hallo,

die T4 ist eine hochelastische Binde it einer großen und saugfähigen Wundauflage. Die Israeli Bandage ist etwas gröber und hat etwas geringere Dehnkraft, dafür einen Bügel um einen Druckverband zu machen (auch an sich selber).

Für "normalen" Outdoorgebrauch ist die T4 auf alle Fälle eine gute, wenn nicht sogar eine bessere Alternative

3

Donnerstag, 2. Februar 2017, 23:57

Die T4 / T6 sind im Grunde "normale" Verbandpäckchen. Etwas robuster verpackt, größer, "leistungsfähiger" und durch den Clip wohl leichter zu fixieren. Aber eben nicht mehr.
Quasi das moderne Forst-Verbandpäckchen.

Die Israeli Bandage ist, wie von jojo schon erwähnt, ein komplett anderes Konzept. Nämlich ein fertiger Druckverband, der das Druckpolster schon mitbringt. Zudem durch Faden und kleine Klettflächen gegen ungewolltes Abrollen gesichert. Und für Geübte auch einhändig anwendbar. (Was beim klassischen Druckverband eher schwierig ist ;) )
Für die meisten Alltags-Outdoor- / Forstverletzungen aber eher Over-Kill.

Meiner Meinung reichen die T4/T6 als Grundlage für ein ziviles Outdoor Erste-Hilfe-Set aus.
Wie in der Artikelbeschreibung von Opsbase geschrieben praktisch für alle Fälle "ohne dass das gesamte Spektrum dieser hoch spezialisierten Verbände benötigt wird."

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

UNSERE FORENPARTNER:


Joe’s Messershop – Stahlwaren & mehr …

Unsere Partnerseiten: