Sie sind nicht angemeldet.

Apex

Member of

  • »Apex« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 86650 Wemding, Bayern

Beruf: Karussellbremser

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 7. Dezember 2016, 14:53

Fita / Feldbogen / 3-D / Fun

Hallo ihr Lieben,

da es hier im Unterforum Bogensport ja aus irgendeinem Grund relativ ruhig ist, wollte ich mal fragen, was ( also welchen Sport-Bereich) ihr mit euren Bögen und Armbrüsten schießt.

Ich habe lange Fita geschossen, aber erst als ich auf einen 3-D-Parcour kam, machte mir das Schießen wieder richtig Spaß. Seit dem bin ich von Donzdorf bis Strub unterwegs und genieße die freie Zeit mit dem Bogen. In Donzdorf haben wir sogar an Weihnachten bei 30 cm Neuschnee geschossen, das war gigantisch. Und obwohl ich nicht geglaubt hätte, dort noch andere Schützen zu sehen, war doch erstaunlich viel los dort, sogar an den Feiertagen.

Liebe Grüße

Benedikt

2

Mittwoch, 7. Dezember 2016, 21:10

Ich schieße 3D in einem kleinen Verein, direkt bei mir im Dorf und ab und zu ein kleines Turnier. Außerdem gehe ich gerne Roven, d.h. mit der Krallenspitze durch den Wald streifen und auf Gelegenheitsziele (Baumstümpfe. Blätter etc.) schießen. Mein Hundemädel kommt auch immer mit und im Herbst sammel ich nebenbei noch Pilze...
If everything seems under control - you're just not going fast enough! - Mario Andretti

Eiserner

Tactical Hippie

Wohnort: Redhairmountains

Beruf: Brufskraftfahrer mit pädagogischem Auftrag/ AAT/ CT- Trainer

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 7. Dezember 2016, 21:31

Bei mir hat auch der 3D- Parcour die Sucht ausgelöst, nur auf Scheibe schießen war mir zu öde.
Dieses Roven will ich auch gerne ausprobieren, wie reagieren denn da die lieben Mitmenschen wenn man mit dem Bogen durch den Wald zieht?
Weiß der Jagdpächter/ Förster bescheid?
Da würden mich die Erfahrungen interessieren!

Schönen Abend, Eiserner
SEX, KNIVES AND ROCK'N'ROLL

Totwart

Meister

Wohnort: Südpfalz

Beruf: Übe mich in Meisterbildung

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 8. Dezember 2016, 08:58

Ja das mit dem Jagdpächter würde mich auch interessieren, ich stelle mir gerade die Reaktion der Anwohner hier bei uns auf'm Dorf vor wenn ich mit meinem Bogen durch den Wald streife und auf Baumstümpfe schiesse... :D
Würde mich echt mal interessieren, welche Reaktionen ihr da schon so erlebt habt und wie ihr damit umgegangen seit.
Ich selbst habe bisher nur im Urlaub Bogenschiessen machen können, was mir sehr grossen Spass gemacht hat. Dieses 3 D Schiessen konnte ich noch nicht testen, hört sich aber interessant an und wird wohl leider bei uns schwer zu finden sein.

Mfg

Totwart
Pfälzer Schweizsympatisant

Apex

Member of

  • »Apex« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 86650 Wemding, Bayern

Beruf: Karussellbremser

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 8. Dezember 2016, 09:05

@Totwart

Hallo Totwart,

schau doch mal ins Netz und Du wirst bestimmt überrascht sein, wie viele 3-D-Parcoure es gibt, oft auch einen in der Nähe. Früher bin ich dafür knapp 80 km gefahren, aber heute gibt es einen Parcour sogar in meiner kleinen Stadt.

Liebe Grüße

Benedikt

Apex

Member of

  • »Apex« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 86650 Wemding, Bayern

Beruf: Karussellbremser

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 8. Dezember 2016, 09:12

@Onkl Shredder

Hallo Onkl Shredder,

ich weiß, "wo kein Kläger,..." , aber wenn Dein Pfeil vom Baumstamm abgelenkt wird und irgendwohin unkontrolliert fliegt und jemanden trifft, dann wird Dir jeder Jurist grobe Fahrlässigkeit vorwerfen und das geht dann böse für Dich aus. Nicht jeder Pilzsammler rechnet mit einem abgelenkten Pfeil, der - beim Compound bis 300km/h und beim Recurve bis 200 km/h schnell - angeflogen kommt. Darum gibt es extra ausgewiesene 3-D-Parcoure, damit niemand unnütz gefährdet wird. Je nachdem, wo Du wohnst, erlaubt das Landesrecht auch Pilzsammlern, Deinen Wald zu betreten, auch wenn Du ihn gepachtet oder gar gekauft hast.

Liebe Grüße

Benedikt

mks

Neueinsteiger

Wohnort: Wien

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 8. Dezember 2016, 20:54

Meine Armbrust schieße ich eigentlich nur noch gelegentlich bei Schießstandbesuchen - meistens weil Bekannte und Freunde sich zunehmend dafür interessieren, und nicht aus eigenem Interesse ... das ewige Zielscheibenschießen wird mit der Zeit einfach zu eintönig, und andere erlaubte Anwendungsmöglichkeiten habe ich dafür noch nicht gefunden.


Mit meinen Bögen (Recurve + Compound) besuche ich nach wie vor mindestens 1 mal im Monat 3D-Parcours im 50 km Radius um meinen Wohnort herum (war überrascht wie zahlreich die Parcours geworden sind).

8

Donnerstag, 8. Dezember 2016, 21:05

Hallo,

stimmt, in der Ecke hier ist es wirklich ruhig geworden!

Bei mir ist es so, dass das Interesse am Bogenschießen immer schubweise, alle 2 Monate je nachdem, wieder aufflammt.
Dann schieße ich entweder ein paar Pfeile auf dem eigenen Grundstück Richtung Zieltonne, oder aber auf dem Schießstand in meinem Schützenverein.

Der Parcours macht natürlich noch viel mehr Spaß, aber aufgrund Freizeiteinteilung in andere Aktivitäten bekommt das Bogenschießen meist zu wenig Zeit ab.

CedricP

Besessener

Wohnort: Rosenheim

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 11. Dezember 2016, 17:49

wegen einer Weiterbildung bin ich bis jetzt noch nicht zum Bogenschießen in meiner neuen Heimat gekommen.
Vor kurzem hab ich schonmal geschaut, es gibt auf jeden Fall genug 3D Parcours in meiner Nähe.
Möchte auch nächstes Jahr mal nach Österreich in die großen Parcours.

10

Donnerstag, 12. Januar 2017, 23:29

Hallo Onkl Shredder,

ich weiß, "wo kein Kläger,..." , aber wenn Dein Pfeil vom Baumstamm abgelenkt wird und irgendwohin unkontrolliert fliegt und jemanden trifft, dann wird Dir jeder Jurist grobe Fahrlässigkeit vorwerfen und das geht dann böse für Dich aus. Nicht jeder Pilzsammler rechnet mit einem abgelenkten Pfeil, der - beim Compound bis 300km/h und beim Recurve bis 200 km/h schnell - angeflogen kommt. Darum gibt es extra ausgewiesene 3-D-Parcoure, damit niemand unnütz gefährdet wird. Je nachdem, wo Du wohnst, erlaubt das Landesrecht auch Pilzsammlern, Deinen Wald zu betreten, auch wenn Du ihn gepachtet oder gar gekauft hast.

Liebe Grüße

Benedikt


Sorry erstmal für die späte Antwort. Ich habe das große Glück 1. in einer Gegend zu wohnen, in der der Wald ziemlich einsam und 2. die Försterin Mitglied in unserem 3D-Verein ist :D
Zum erfolgreichen Roven gehören meiner Meinung nach mehrere Dinge:
1. Entsprechende Pfeilspitzen (z.B. Judopoints, Gummiblunts oder mein Favorit die "Roving Crown" von TopHat). Diese bewirken weniger Gesuche nach dem Pfeil und keine Erklärungsnöte, sollte man doch mal vom Förster "gestellt" werden - denn Jeder sieht sofort, dass (vor allem letztere) keine für die Jagd tauglichen Spitzen sind. Außerdem verringern sie die Verletzungsgefahr bei einem Einer- in- einer- Million- Treffer eines Wanderers...
2. Eingeschaltetes Oberstübchen - d.h. Schuss nur auf Ziele mit ausreichendem Backstop wie Erdhügel, Bäume etc., gute Sicht auf Ziel und Hinterland
3. Entsprechende Kleidung - entweder super-freundlich-zivil oder perfekte Tarnung. Ich persönlich mag letzeres, aber wie gesagt, bei mir ist ohnehin kaum jemand im Wald unterwegs
4. Die entsprechende Einstellung - wer freundlich grüßt, sich ggf. Zeit nimmt, um Fragen zu beantworten und nicht "schuldig" wirkt, wird immer weniger Probleme mit den Mitmenschen haben. Das hat bei mir schon funktioniert als ich noch mit dem Longboard verbotenerweise im offenen Straßenverkehr in der Stadt und im Schwarzwald unterwegs war - und das oft jenseits der 60 kmh...
If everything seems under control - you're just not going fast enough! - Mario Andretti

11

Freitag, 13. Januar 2017, 21:05

Man kööööönnte sich aber natürlich auch einfach an bestehende Regeln und Gesetze halten... :whistling:

OT Ende. ;)
.
Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis größer als in der Theorie ...

mas

misanthrope

Wohnort: cologne - earth

Beruf: corporate security

  • Nachricht senden

12

Samstag, 14. Januar 2017, 14:11

Nur mal so aus Sicht des Jägers: Blunts und Judopoints sind Jagdspitzen für Vögel und Kleintiere ;)
Bewertungen: mas
we few, we happy few, we band of brothers

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

UNSERE FORENPARTNER:


Joe’s Messershop – Stahlwaren & mehr …

Unsere Partnerseiten: