Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.tacticalforum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 22. Mai 2016, 19:16

TT Mission Bag - nur für einen längeren Rücken

Hallo,

ich habe einen TT Mission Bag und bin mit der Aufteilung sehr zufrieden.

Nur bin ich etwas zu lang für diesen Rucksack.

Kennt jemand einen Rucksack mit ähnlicher Literzahl, der aber länger ist?

Es sollte kein Toploader sein.

Herzlichen Dank für die Hilfe - auch von meinen Schultern :-)

2

Dienstag, 24. Mai 2016, 09:08

Hallo,

Wie lang ist denn dein Rücken?
Ich bin bei 1,98m zwar auch kein Sitzriese aber mit passt er sehr gut. Der Hüftgurt ist zwar nicht wirklich zum Gewicht verteilen gemacht leider aber ich nutze das Ding im Alltag inzwischen ohne, und das auch mal mit 15kg.

3

Dienstag, 24. Mai 2016, 10:24

Dieses Thema werde ich interessiert verfolgen, da ich auch größer bin als der Otto-Normal-Mensch (1,96m und 120kg) und die Anschaffung eines Rucksacks bevorsteht. Nichts ist schlimmer, als wenn der Hüftgurt eher zum Brustgurt wird und der Rucksack nicht richtig sitzt.
Die Anforderung sind bei mir eher Tagesausflüge mit der Familie, aber auch mal zum Biken. Daher habe ich auch schon an einen "nicht-taktischen" Rucksack gedacht (der in diesem Forum bestimmt nicht so gut ankommt), den Deuter Trans Alpine 32 EL. Das ist die EL Version des normalen Trans Alpin 30. EL steht für Extra Long für Sportler zwischen 1,85m und 2,00m.

Allerdings finde ich die Organisation und Erweiterungsmöglichkeiten der taktischen Rucksäcke klasse. Am liebsten wäre mir der Funktionsumfang eines taktischen Rucksacks bei nicht zu taktischem Äußeren. Das Ganze dann noch für große Jungs. Einfach, oder? ;)

Gibt es denn neben dem TT Mission Bag noch andere taktische Rucksäcke, die besonders für große geeignet sind? Sei es durch die Länge des Rucksacks selbst oder entsprechende Einstellmöglichkeiten? Warunit scheint ja mit dem TT Mission Bag klarzukommen, mueller eher nicht. Jeder Mensch ist anders.

Das Deuter Modell liegt bei ca. 120,- EUR, mal im Angebot, mal nicht. Das wäre so eine Summe, die ich persönlich für einen Rucksack (Volumen 30+) ausgeben würde. Aber ich möchte mueller keinesfalls das Thema klauen. Aber seine Lösung könnte ja auch für mich passen.

@mueller: Darf ich fragen, wie groß und vielleicht auch wie schwer du bist?

4

Dienstag, 24. Mai 2016, 11:38

Ich bin 190 cm groß und 83 kg schwer.

Mir fehlt die Möglichkeit, die Rückenlänge einzustellen, da der Hüftgurt eher ein Bauchgurt ist.

Die Aufteilung des TT ist Klasse, vor allem die Möglichkeit für eine Trinkblase und außen noch kleine Taschen anzubringen. Bei mir ist es z.B. eine Tasche mit dem Erste-Hilfe Kram. Daher möchte ich auf Molle nicht verzichten.

Es wäre Klasse, wenn es diesen Ruchsack höher und dafür weniger tief geben würde.

Commandante

Neueinsteiger

Wohnort: Pfalz

Beruf: Bauhandwerker

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 24. Mai 2016, 12:42

Hallo,

ich habe den TT Mission Bag und auch verschiedene Rucksäcke von Deuter die ich allesamt empfehlen kann, insbesondere mit dem Mission Bag bin ich sehr zufrieden, die Einteilung ist sehr durchdacht, das Handling und der Zugriff auf den Inhalt sind super gelöst. Ich finden den Tragekomfort auch gut, allerdings bei einer Körpergröße von 180 cm. Von Deuter habe ich den Aircontact (55+10) mit dem ich sehr zufrieden bin (super Tragekomfort), und den Futura 32 bei dem die Qualität super ist der sich meiner Meinung nach aber auch einige Schwächen leistet und ein paar andere von Deuter gefertigte aber mit anderen Labels ( Larca) versehene Rucksäcke. Bei Larca gab es verschiedene Eigenmarken ( Larca, Tagoss) die zwar nicht taktisch sind sich aber rundherum öffnen lassen.

Bezüglich des "längeren Rückens" von größeren Personen gilt aber immer der Grundsatz das der Rucksack eben zum Rücken passen soll, ungeachtet der Tatsache wieviel Volumen das man wirklich braucht. Größere Personen haben dann eben oft eine zu großen Rucksack dabei für das was benötigt wird.

Sicherlich kann man den Mission Bag auch ohne Hüftgurt nutzen, aber wie bei jedem Rucksack wenn er schwerer beladen wird finde ich einen "passenden" Hüftgurt sehr angenehm.

Vielleicht einfach mal verschiedene Modelle ausprobieren und zur Not eben einen Größeren Rucksack nehmen oder wenn nicht viel zu transportieren ist eine größere Bauchtasche oder Umhängetasche nutzen.

Cheers
Daniel

6

Dienstag, 24. Mai 2016, 13:06

Nun, das Probieren ist nicht leicht, wenn kein richtiger Rucksackhändler vor Ort ist.
Und Treckingläden haben nicht die Säcke, die ich suche.

Daher meine Frage hier für eine gezielte Bestellung im Netz.

drachentöter

Männer frieren nicht! Sie zittern vor Wut das es nicht kälter ist!!!

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 24. Mai 2016, 13:18

..

Kuck mal bei Mystery Ranch...war sehr zufrieden, tolle Qualität, super Verarbeitung, nicht zu schwer, trotzdem so gut wie unkaputtbar,
Haben größtenteils ne Längenverstellung! Werden aber sogar in verschiedenen Rückenlängen angeboten...Schau mal bei Fitting Guide..
Jaaaa sind teuer, aber dafür innovativ, farbliche gute Auswahl und man hat lange seine Freude damit..
Vielleicht findest Du da das Passende... :thumbup:

http://www.mysteryranch.com/nice-overload-3zip-bvs-pack_2
Meine Marktplatzbewertungen Drachentöter
MESSER ? HOSCH !!! What else?

Cowboyjunkie

Infizierter

Wohnort: Das Oberbergische sieht momentan ganz nett aus.....

Beruf: Pferdebespaßer Und Lederformer

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 24. Mai 2016, 13:28

Ich könnte mir vorstellen dass unser FoPa TACPAC durchaus dazu in der Lage wäre etwas zu bauen, was deinen Anforderungen entgegen kommt.
Was ich von ihnen gesehen habe hat mir verarbeitungstechnisch gut gefallen und auch die Preise sollen moderat sein.
Beste Grüße vom Cowboy
"Wir sind wohl alle für das geschaffen, was wir tun" - Ernest Hemingway

9

Freitag, 27. Mai 2016, 00:12

@Cowboyjunkie:
Ich denke, zumindest ich bin da raus, da ich einen Rucksack in der 100,- bis 150,- EUR klasse suche. Da die Preise der Rucksäcke von der Stange bereits an dieser Marke kratzen, glaube ich kaum, dass da Spielraum für individuelle Lösungen ist.

Hm, hm, hm ... ich schwanke zwischen ...
  • Tasmanian Tiger Mission Pack. Sprengt mit rund 175,- EUR eigentlich schon das Budget. mueller mit 1,90m sucht etwas für einen längeren Rücken, Warunit mit 1,98m passt er ganz gut. Und ich komme mit 1,96m. Hm, ausprobieren? Ein großes Hauptfach statt zwei fände ich fast schöner, könnte ich mich aber mit anfreunden, wenn sonst alles passt.
  • 5.11 Rush 24 um 120,- EUR. Oft in der Preisklasse um 100,- EUR empfohlen. Einen Hüftgurt bringt er gar nicht erst mit (nur optional). Viel Organisation - OK - und ich mag die beiden oberen Taschen. Ich meine gelesen zu haben, dass der Rush 24 auf auf großen Rücken eine guten Job macht (?).
  • Der Direct Action Ghost für rund 140,- EUR fällt mir auch immer wieder ins Auge. Aber null Infos, wie größere Leute damit klarkommen.

Wenn ihr die drei Modelle kennt, welchen würdet ihr empfehlen? Einmal mit Blick auf die Qualität (oder nimmt sich das nichts) und natürlich für größere Menschen.
Ist da noch ein Modell, welches ich mal betrachten sollte (schwarz, ähnliches Volumen und Preisklasse und natürlich für die großen Jungs)?
Ich bin nicht der Typ, der sich x verschiedene Produkte bestellt und dann die nicht passenden zurücksendet, wenn es sich nicht vermeiden lässt. Eine Punktlandung wäre mir lieber ;)
Danke im Voraus!

Alternativ bleibe ich doch beim Deuter Trans Alpine 32 EL, dessen Trage- und Belüftungssystem den taktischen Rucksäcken wohl deutlich überlegen ist und von dem ich mir ziemlich sicher bin, dass er mir passt (der normale Trans Alpine 30 kommt dem schon sehr nahe). Würde auch zum Biken der deutlich bessere Rucksack sein. Hm ... eigentlich braucht es mindestens zwei Rucksäcke ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »dischu« (27. Mai 2016, 07:52)


nic-0

Vom Gear-Virus infiziert

Wohnort: Taunus

  • Nachricht senden

10

Freitag, 27. Mai 2016, 12:51

Servus in die Runde!

Da ich selbst etwas über 1,90m bin (1,93m und ca. 81kg) kenne ich das Leid sehr gut. Ich habe neben einem alten Tatonka-Rucksack inzwischen noch den Tasmanian Tiger Patrol Pack Vent. Der hat ein höhenverstellbares Rückensystem mit Netzauflage zur Hinterlüftung. Der Hüftgurt ist zudem fest verbaut und nimmt schön die Last auf. Mir passt der Pack soweit ganz gut. Ein störendes Detail wäre allenfalls die Rückenplatte, die durch ihre Wölbung Packraum einschränkt. Insgesamt liegt das Volumen bei ca. 32 Litern aufgeteilt auf ein Hauptfach und zwei aufgesetzte Taschen.

Kuckst du hier! Ist schon die zweite Version, die alte ist günstiger...

Grüße,
Nico

11

Freitag, 27. Mai 2016, 13:44

Ich bins nochmal.

Klar muss man beim Mission Pack Kompromisse eingehen wenn man kein Standardmaß hat. Er lässt sich nunmal nicht wirklich anpassen.
Ich habe Ihn mir zugelegt weil er nur 60 oder 70€ gekostet hat und weil er groß genung und durch die 2 größeren Fächer organisiert genug war um Tagesausflüge für meine Familie gut zu bewerkstelligen und dabei geradezu lächerlich stabil ist. Wenn ich Alpinerfahrung hätte oder dafür einen Rucksack bräuchte sieht das Sicher anders aus.
Einkaufen und besagte Ausflüge sind wie gesagt bei bis 15kg kein Thema, und das ist für einen 37l Rucksack okay glaube ich.

Zur Größe:
nach meinem Verständnis soll die Mitte der Beckenflossen auf der Oberkante des Beckenknochens liegen, damit geht der Gurt quasi über den Bauchnabel. Das passt bei dem Ding bei mir.
Ich wiege gute 105kg, vielleicht etwas mehr. Der Beckengurt ist jedoch etwas kurz wie ich finde, also mit dickerer Jacke wird es schon langsam eng, zumindest ist nicht mehr sehr viel Raum zum weiter machen. Bei 120kg könnte es durchaus eng werden.
Schlimmer sind aber eigentlich der Brustgurt und die gepolsterte Länge der Schultergurte. Die Schultergurte sind eventuell gerade noch passend, eher knapp zu kurz, was mich aber nicht stört. Brustgurt war jedoch deutlich zu hoch und auch nachdem ich ihn ein Feld nach unten über das angebrachte TT Zeichen gepackt habe nicht wirklich passend.
Jetzt habe ich ihn nach unter die Schnallen bewegt so das er quasi am andern Ende der Schultergurte ist. Optimal ist das zwar nicht und sie verdrehen sich manchmal auch seltsam, aber die werden eh nie wirklich verstellt und der Halt am Rücken verbessert sich deutlich.

Alles in allem bin ich zufrieden, für 150€ wäre ich das jedoch vielleicht nicht.
So habe ich für relativ wenig finanziellen Einsatz einen super robusten Allrounder bekommen und konnte ihn für mich gut genug anpassen und er schafft für die kleinen alltäglichen Dinge alles mit Bravur. Wie gesagt. 3 Wochen Alpen trennen da sicher die Spreu vom Weizen.

12

Montag, 30. Mai 2016, 07:16

Ich bin erst mal raus. Ich werde mir zuerst den nicht-taktischen Deuter Trans Alpine 32 EL bestellen, den ich schon (zu) lange auf dem Zettel habe. Da ich den Rucksack auch viel zum Biken nutzen möchte, ist das erst mal die in meinen Augen beste Wahl.

Der gute taktische Rucksack muss warten, da zwei Rucksäcke der 150,- EUR Klasse finanziell gerade nicht drin sind, und die Nutzung auch nicht so intensiv sein wird, dass ich auf den Schlag zwei neue Rucksäcke brauche.
Um die Lust aber etwas zu befriedigen (oder eben nicht), haben ich mir einen Nachbau, ein Plagiat, einen China-Kracher, oder wie man es auch immer bezeichnen kann, bestellt. Mal abwarten, was ein 20,- EUR Rucksack kann. Ob er Gepäck tragen kann oder ich mir nach kurzer Zeit Sorgen machen muss, nur noch die Schultergurte zu tragen, weil der Rest auseinander gefallen ist ;) Vielleicht bin ich dann auch nur 20,- EUR schlauer. Wenn erlaubt, würde ich sogar ein Review einstellen.

13

Montag, 30. Mai 2016, 16:15

Mit dem Transalpin machst du sicher nichts falsch.
Hatte Jahre einen Vaude der alles mitgemacht hat und jetzt erfüllt ein Osprey die sportlichen Bedürfnisse. Einkaufen und Uni haben ebenfalls beide klaglos bewältigt.
Der TT kam nur wegen des günstigen Preises und weil ich glaube das der nicht einfach alles mitmacht sondern auch mal misshandelt werden kann.
Und gerade das Molle ist toll wenn man nicht nur Socken sondern mal eine ganze Garnitur Klamotten trocknen muss, auch wenn man dann aussieht wie ein Landstreicher ;)

14

Mittwoch, 28. Dezember 2016, 20:01

Auch hier suche ich noch.
Weiß jemand Rat?
Gesucht wird ein Mission Bag für lange Jungs.

KempeWeidenbaum

- 43, sucht im Wald nach Rotkäppchen

Beruf: Pfleger

  • Nachricht senden

15

Freitag, 30. Dezember 2016, 12:53

Ich habe seit einem halben Jahr ein Condor Solveig Assault Pack, das laut Angaben 32 Liter hat und ziemlich lang ist. Bilder habe ich mal in die Dropbox geschoben: https://www.dropbox.com/sh/zqzhvtwq5v4etvm/AACAq1X3_uctdWAgyiQB4p7ia?dl=0

Es hat einen recht einfachen Bauchgurt und ich kann nicht gut beurteilen, ob er besonders geeignet ist für lange Menschen, aber mir geht der Rucksack ganz zum Po runter. Habe ihn oft fürs Training verwendet, da er sich mit der Klappe komplett öffnen lässt und so gut geeignet ist für Gepäck oder gut sortierten Kleinkrams. Eigentlich will ich ihn schon länger verkaufen, finde aber grade die Bilder nicht, die ich zu diesem Zwecke geschossen habe... Der eine Reißverschluss an der Seitentasche ist kaputt - der Zipperpull fehlt, es ist nur der Wagen fertig. OVP kostet das Teil 120 Euro, wenn du Interesse hast, kannst du mir ne Nachricht schreiben :)
Liebe Grüße,
Kai

16

Samstag, 23. Dezember 2017, 15:11

Nur zur Info: es ist ein Eberlestock geworden, da hier der Rückenbereich verstellbar ist.

17

Samstag, 23. Dezember 2017, 22:25

KARRIMOR SABRE DELTA SF ist für über 1,90 noch bestens geeignet- da recht lang gebaut

hier infos dazu-schon recht alt, aber ja immer noch aktuell

http://www.sierra-313.de/community/thread.php?threadid=4373

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »velo« (23. Dezember 2017, 22:28)


UNSERE FORENPARTNER:


Joe’s Messershop – Stahlwaren & mehr …

Unsere Partnerseiten: