Sie sind nicht angemeldet.

enforcer

Forenpartner

  • »enforcer« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 76698 Ubstadt-Weiher - Ubstadter Str. 36

  • Nachricht senden

1

Freitag, 20. April 2012, 12:13

Wieder erhältlich - Elektroschocker mit PTB Zulassung

Elektroschocker in Deutschland mit PTB-Genehmigung (PTB E002-11) und (PTB E001-11)

Die Zahl der Angriffe, Raubüberfälle und anderer Gewalttaten steigt. Viele Menschen haben deshalb begründete Angst um ihre Sicherheit. Die Elektroschocker gehören zu den sichersten Verteidigungsmittel der Gegenwart. Einer der wichtigsten Vorteile des Elektroschockers ist die Handschlaufe mit einem Sicherungsstift. Diese das Handgelenk umschlingende Schlaufe setzt den Elektroschocker sofort außer Betrieb, sobald er vom Angreifer aus Ihrer Hand gerissen wird. Vor einer unbeabsichtigten Entladung schützt Sie ein Sicherungsschalter.

Charakteristiken der Elektroschocker
schützt Sie vor Dieben, Gewalttätern und wilden Tieren.
Eine starke elektrische Entladung setzt den Angreifer schon bei einem flüchtigen Kontakt mit seinem Körper außer Gefecht.
Er wirkt durch eine starke Kleidung (auch aus Leder).
Sie können keinesfalls eine Rückentladung erleiden, auch wenn der Angreifer Sie berührt.
Er hinterlässt keine psychischen und physischen Folgen.
Enforcer Pülz GmbH - David Pülz
Ubstadter Str. 36 - 76698 Ubstadt- Weiher
Deutschland / Germany - Tel.: 07251-96510 - Fax.: 07251-965114

Online-Shops:
www.enforcer.de - www.enforcer-military.de - www.enforcer-verlag.de

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »enforcer« (28. Mai 2012, 17:35)


2

Freitag, 20. April 2012, 13:10

wie lange kann man an einem die entladung bewirken ? ist dies aufgrund der PTB-zulassung zeitlich begrenzt ?
Jörg

Moonknight

Taktischer Grobmotoriker

Wohnort: Katzenelnbogen

Beruf: Tastenklimperer und SAP-Bespaßer

  • Nachricht senden

3

Freitag, 20. April 2012, 13:25

Moin,

wenn ich richtig im Kopf hab, müßte die max. Entladezeit (auch mit kurzen Unterbrechungen von ca. 1 sek.) bei 10 Sekunden liegen...

dann 2 Sekunden "Auszeit", 8|

danach wieder 10 Sekunden Nutztime and so on... :whiteflag:

und glaub mir, wenn Dich so'n Teil am Wickel hat, dann komme Dir scho 5 Sekunden Kontaktzeit ewig lang vor :zombie: :poke:

Greetz,

Moonknight
Multidimensionales Kinderzelt Besitzer :D

Wohnort: Hamburg, Altona

Beruf: Sandmännchen i.A.

  • Nachricht senden

4

Freitag, 20. April 2012, 16:25

[...]und glaub mir, wenn Dich so'n Teil am Wickel hat, dann komme Dir scho 5 Sekunden Kontaktzeit ewig lang vor :zombie: :poke: [...]t


Kann ich bestätigen. :cursing:



Gruss, Keno

balinzwerg

Legion der Verlorenen und Vergessenen

  • Nachricht senden

5

Freitag, 20. April 2012, 19:41

im Aktuellen Gear ist der bisslang einzige in D mit PtB Zulassung erhältliche Elektroschocker mit einem Artikel bedacht worden.
In der Realität wird es eh problematisch Kontaktzeiten von mehr als 5 Sekunden bei einem Gegner zu erreichen, da er sofort in Meidbewegungen übergehen wird.
Der Erste Kontakt ist eher wie eine Muskelkontraktion nach einem Faustschlag ohne die Kinetische Energie desselben.
(so zumindest bei meinen Selbstversuchen)
T.I.T.A.N #0815 // Kopportunist #0815

Roxxster

K9 Rules / 7667

Wohnort: Koblenz

Beruf: K9 Unit

  • Nachricht senden

6

Freitag, 20. April 2012, 19:55

Bist du das selber Keno?

Meiner Ansicht nach kann man einen Taser aber nicht mit einem Elektroschocker vergleichen. Die Wirkung ist doch etwas stärker....

Wohnort: Hamburg, Altona

Beruf: Sandmännchen i.A.

  • Nachricht senden

7

Samstag, 21. April 2012, 13:27

Bist du das selber Keno? [...]


Na klar, wer sonst? War 2008 auf der IWA. Nochmal würde ich sowas aber nur gegen einen deutlich dreistelligen Betrag machen. ;)

Ich weiß mangels Erfahrung nicht, ob ein "normaler" Elektroschocker mehr oder weniger Wirkung hat; aber der Taser macht kaanen Spass, wenn man am falschen Ende steht, *das* kann ich dir sagen.

Gruss, Keno

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »cheez« (21. April 2012, 13:29)


nikko

die politiker dienen dem volk und nicht umgekehrt

  • Nachricht senden

8

Samstag, 21. April 2012, 17:25

taser ist definitiv stärker.habe einige elektroschocker ausprobier und es tat weh. nur das chinazeugs was kollegen mitbrachten habe ich net getestet. da traue ich den chinesen(besser vietnamesen) nicht.
nikko

Kauz

Der taktischste aller Vögel!

Wohnort: MKK

Beruf: RettAss

  • Nachricht senden

9

Samstag, 21. April 2012, 20:03

Also ich halte Elektroschocker für nutzlos. Außer dem Schrecken kann ich nicht wirklich sagen dass so einem Ding eine nennenswerte Überzeugungskraft innewohnt. Ich wurde schon ein paar mal mit so einem Teil (Spaßeshalber :rolleyes:) traktiert und wenn man erstmal weiß was los ist fällt es nichtmal schwer ein "Pokerface" dabei zu behalten. Das war so ein Chinading... Ich denke nicht dass es da große Unterschiede gibt. Mehr kann man aus zwei 9V-Blöcken nicht rausholen... Ist ja nur simpelste Technik.
Ein Taser ist da ganz was anderes. Es scheint ja kaum möglich zu sein sich überhaupt auf den Beinen zu halten wenn man so einen abkriegt.

10

Samstag, 21. April 2012, 20:26

Auch ich habe schon diverse Versuche und Selbstversuche mit Elektroschockern und Taser hinter mir.

Der polizeilich genutze Taser ist selbstverständlich eine ganz andere Hausnummer als handelsübliche Elektroschockern (selbst im Wissen dessen was kommt, war es mir weder möglich auf den Beinen zu bleiben, noch eines der Kabel weg zu ziehen).
Aber auch mit einem "popeligen" Elektroschocker kann man sehr gute Wirkung erzielen.

Die "Trefferzone" ist entscheident.
Aus meinen Selbstversuchen (ich habe es auch schon mal in das ET / SV - Training mit eingebaut ... Entwaffung / Gegenwehr eines mit einem Elektroschocker bewaffneten Gegners) kann ich euch mitteilen, dass popelige 200 000 Volt auch durch das dicke Material eines GI schlagen und ordentlich zwicken (wenn auich nicht dramatisch).
Erfolgt der Treffer jedoch im Halsbereich, am Kopf direkt, oder in der Nähe der Hoden, so ist die Wirkung durchaus dramatisch.

Ich kann hier ohne Schande davon berichten, dass ich bei einem Treffer im Hodenbereich gefallen bin wie von einer Axt getroffen, einschließlich einem kurzen Öffnungsimpuls des Schließmuskels ... lieber noch einmal Tasern, als ein Wiederholen dieses Versuchs ;)

Ähnlich ist es bei Kopftreffern .... da kann man nicht viel GEGENHALTEN .. es tut schweineweh, es erfolgt starker Tränenfluss, die Nase läuft und die Nackenmuskulatur und die Kiefermuskulatur verkrampft sich sehr stark.

In diesem Sinne ... Selbstversuche führen zu Erkenntnissen ... probiert es einfach aus, wenn ihr skeptisch seid :D
Mir ging es genauso.
Kämpfen – aber mit Freuden! Dreinhauen – aber mit Lachen!
Kurt Tucholsky (1890 - 1935)

Fandorin

Schraubstock

Wohnort: Kölle

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 22. April 2012, 15:06

Bitte nicht schlagen, falls es schon woanders stand, aber ist die PTB-Version jetzt auch frei führbar (außer auf Veranstaltungen). Das wurde in einer Anzeige so behauptet, ich frage aber lieber noch einmal hier nach ... Danke!
Kopportunist Nr. 0069
"A fear of weapons is a sign of retarded sexual and emotional maturity”-Sigmund Freud-

Moonknight

Taktischer Grobmotoriker

Wohnort: Katzenelnbogen

Beruf: Tastenklimperer und SAP-Bespaßer

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 22. April 2012, 17:15

Moin,

wie ja scho Vorredner anmerkten, auch bei nem Schocker kommts auf die Trefferbereiche bzw. aufs "watt machste außerdem noch" an...

Einfach den Schocker locker vor sich halten und drauf hoffen das er wie bei Sherlock Holmes quer durchn Raum fliegt Schocker bei Holmes Fight, datt wird nix !
Aber wenn man sich eh scho mit seinem Gegner verkeilt hat (Wand,Ecke) ihm mit ner Hand im Gesicht rumfuchtelt (in neudeutsch heißt datt glaub ich "shreddern")und dabei noch Kontaktet :hmmm: BÖSE :surprise: :D

Taser, so find ich, wirken noch mehr als Handgeräte, da durch die größere Spreizung der Kontakte mehr Muskeln betroffen sind (ist aber ein rein subjektives Empfinden von mir...)

Übrigens, auch vor Schockern und Tasern kann man sich schützen: Thor Shield

Zur rechtssicheren Führbarkeit kann ich leider nix sagen, aber wenns ja so beworben wird, sollte es so stimmen, hoffe ich jedenfalls...

Greetz,

Moonknight
Multidimensionales Kinderzelt Besitzer :D

enforcer

Forenpartner

  • »enforcer« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 76698 Ubstadt-Weiher - Ubstadter Str. 36

  • Nachricht senden

13

Montag, 23. April 2012, 10:45

Rechtssichere Führbarkeit

Bitte nicht schlagen, falls es schon woanders stand, aber ist die PTB-Version jetzt auch frei führbar (außer auf Veranstaltungen). Das wurde in einer Anzeige so behauptet, ich frage aber lieber noch einmal hier nach ... Danke!


Diese Frage ist wirklich interessant. Es scheint wirklich
schwer zu sein, darauf eine konkrete Antwort zu bekommen. Der Umgang mit
Elektroimpulsgeräten, die ein Prüfzeichen der PTB (Physikalisch-Technische
Bundesanstalt) tragen, ist laut BKA seit 01.01.2011 erlaubt. Aber vielleicht versteht
dies ja jemand anders? Jedenfalls dürfen Elektroschocker mit Prüfzeichen der
PTB verkauft werden und ab 18 Jahre erworben
werden (Altersnachweis erforderlich).

Kennzeichnungspflicht für Elektroimpulsgeräte (sogenannte Elektroschocker)
Enforcer Pülz GmbH - David Pülz
Ubstadter Str. 36 - 76698 Ubstadt- Weiher
Deutschland / Germany - Tel.: 07251-96510 - Fax.: 07251-965114

Online-Shops:
www.enforcer.de - www.enforcer-military.de - www.enforcer-verlag.de

14

Mittwoch, 9. November 2016, 18:46

Mit PTB Prüfzeichen darf frei geführt werden, ohne das du irgendeine Erlaubnis oder ähnliches benötigst. :thumbup:
Hauptsache du bist 18 Jahre, kannste auch hier Nachlesen

Stinkeputz

So weit - so gut....

Wohnort: Kurpfalz

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 9. November 2016, 19:12

@Matias

Wem antwortest du jetzt....nach über viereinhalb Jahren ?
Perfer et obdura!

16

Donnerstag, 17. November 2016, 18:47

Ach mist aufs Datum habe ich nicht geachtet :cursing:

Social Bookmarks

UNSERE FORENPARTNER:


Joe’s Messershop – Stahlwaren & mehr …

Unsere Partnerseiten: