Sie sind nicht angemeldet.

1

Montag, 29. August 2016, 09:40

Feld Test: PenCott Badlands vs Camogrom vs Kryptek Highlander

Hallo allerseits! Es gibt News an der Camo Front!

Bis jetzt habe ich mich in meinen Vergleichen immer auf Tarnmuster für gemäßigte Klimata konzentriert. Der Grund hierfür war die Verfügbarkeit zu dementsprechenden Uniformen, aber auch geeignete Locations. Mit der Hilfe von Helikon-Tex kann ich euch nun einen der ersten Feldtests von vielen präsentieren, bei denen verschiedene Tarnmuster zur Verwendung kommen.

Heute möchte ich euch Teil 1 meines Vergleichs von Übergangs-, bzw. Semi-Ariden Tarnmustern präsentieren: Genauer gesagt PenCott Badlands, Camogrom und Kryptek Highlander.

Teil 1 führt ein Extremszenario vor. Helles, hartes Licht im offenen Feld, mit kaum verfügbarer Deckung. Im Grunde das Worst Case für Tarnmuster.
Teil 2 wird am Mittwoch folgen und das andere Spektrum von Licht und örtlichen Bedingungen präsentieren: Schatten, Dämmerung und bessere Deckungs Optionen.

Ich hoffe es gefällt!



Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »LowEndD« (31. August 2016, 10:06)


2

Mittwoch, 31. August 2016, 10:05

Der zweite Artikel meiner zweiteiligen Testserie von Semi-Ariden Tarnmustern ist online zu lesen auf Pine Survey. Dieses Mal lag der Fokus auf sprichwörtlichen Übergängen in der Natur, wie z.B. Wasserstellen und Dämmerungssituationen.

Das Review wird einen guten Eindruck der Vielseitigkeit von Multicam Derivaten, wie z.B. Camogrom, vermitteln, im Vergleich mit anderen Semi-Ariden Tarnmustern wie PenCott BadLands oder Kryptek Highlander.

Viel Spaß!


http://pinesurvey.com/field-test-semi-ar…atterns-part-2/

Social Bookmarks

UNSERE FORENPARTNER:


Joe’s Messershop – Stahlwaren & mehr …

Unsere Partnerseiten: