Sie sind nicht angemeldet.

suomi70

TF, was sonst?!

Wohnort: Schweiz

  • Nachricht senden

21

Sonntag, 31. Juli 2016, 11:57

Hallo David

Sehr interessante Fotos, danke dir. :)

Wie sagt derVolksmund:

"Das Alte ist nicht immer schlecht – und das gilt nicht nur für Wein!"


LG

Sacha

P.S: Bin schon auf deine weiteren, Einblicke gespannt.
„Wenn du Frieden willst, redest du nicht mit deinen Freunden. Du redest mit deinen Feinden.“

22

Sonntag, 31. Juli 2016, 13:32

Auf "Woodland vs neue Tarnmuster" bin ich auch schon sehr gespannt!
Wer von uns hatte in seiner Jugend kein Woodland? Da werden Erinnerungen wach :D
In 6x6 steckt 6 mit x ;-)

23

Sonntag, 31. Juli 2016, 13:34

Wow, das M81 funktioniert in dem Umfeld unerwartet gut.
Ich hätte beim ersten Blick auf die Camos eher dem PL woodland oder mandrake mehr zugetraut.


Warum unerwartet?

Unterholz

Neueinsteiger

Wohnort: Claudische Kolonie und Opferstätte der Agrippinenser

  • Nachricht senden

24

Sonntag, 31. Juli 2016, 14:07

Wow, das M81 funktioniert in dem Umfeld unerwartet gut.
Ich hätte beim ersten Blick auf die Camos eher dem PL woodland oder mandrake mehr zugetraut.


Warum unerwartet?
Ich habe erwartet dass das Krypek und PL-WL besser "verschmilzt, da die Farben "homogener" sind und keinen so krassen/harten Kontrast bilden wie beim M81.
Persönlich bin ich ein Fan von Real-Tree und Atacs AU/FG da die Tarnwirkung ziemlich beeindruckend ist . Bei den Tarnschemen fehlt ja ebenfalls der harte Übergang zwischen den Farben.
Ich hatte aber auch das Gefühl, dass das M81 für die Umgebung zu dunkel ist und Kryptek irgendwie wieder zu hell.

25

Montag, 1. August 2016, 10:51

M81 war nie wirklich schlecht und gerade durch den "harten" Kontrast wirkt es ab einer mittleren Entfernung vor heterogenen Hintergründen (Mischwald) ziemlich gut.


Man traut dem Muster vielleicht nicht so viel zu, weil es (durch das grobe Pattern) im Nahbereich nicht wirkt und weil man es aus dem Fernsehen seit über 10 Jahren im Grunde nur noch von Dritte Welt Armeen oder Milizen kennt, die das Woodland oft noch in Gebieten tragen, für die es nie gemacht wurde und wo es natürlich auch nicht funktioniert.

26

Donnerstag, 4. August 2016, 10:40

Saucool David !!! Ehre wem Ehre gebührt.
Du machst Dir ja auch einiges an Mühe und das in einer überzeugenden Art und Qualität! Freut mich das Du da Care Pakete bekommst :D

Auf das Windshirt bin ich auch sehr gespannt....gibt ja nicht wirklich viel im www.

27

Mittwoch, 17. August 2016, 22:17

Mal nebenbei was anderes: Muster wie Flecktarn, M81 Woodland oder DPM sind in neuem Zustand oft eine Spur zu dunkel bzw. sie funktionieren wesentlich besser, wenn sie etwas verwaschen/ausgebleicht sind.


Wenn man neue Klamotten hat, wie kriegt man die am schnellsten ausgebleicht, ohne das die Stoffqualität darunter leidet?
Bei jeder Gelegenheit mit in die Waschmaschine? Das kann halt ziemlich dauern. Im Sommer oft nach draußen in die Sonne hängen?
Beim Waschen einen Aufheller verwenden? (wobei auf den Etiketten ja oft steht, das man genau das nicht machen soll?

28

Mittwoch, 17. August 2016, 22:46

Ich sehe das mittlerweile etwas anders (auch wenn ich früher auch "gefühlt" habe, dass die neuen Farben zu kräftig sind).
Alle Tarnmuster die ich bis jetzt in der Natur gesehen habe, waren eher zu hell als zu dunkel ... ausgenommen davon war nur Schneelandschaft ;)

Gestern habe ich GreenZone wieder "getestet" und mich sehr darüber geärgert, dass ich keinen Fotoapparat dabei hatte.
Nur spärlich bewachsenes Gelände mit eher rötlicher Erde, kurz vor Mittag, volle Sonneneinstrahlung -> meine Kappe war aus 15 Metern so gut wie unsichtbar, obwohl ich wusste wo sie lag.
Das Muster und die kräftige Farbe ist echt nicht übel! :thumbsup:
In 6x6 steckt 6 mit x ;-)

29

Donnerstag, 18. August 2016, 00:17

Ich mache des öfteren auch solche Tests, allerdings weniger akribisch und nur so für mich. :D
Und ich kann ganz subjektiv der Meinung von Mc Bain nur zustimmen.
Die meisten Muster, von speziell ariden Varianten mal abgesehen, wirken in der hiesigen Natur üblicherweise zu dunkel.

Ganz entscheidend für die optische Wirkung ist allerdings die Betrachtungsweise.
Einfach nur flach abgelegt, fällt das Licht praktisch senkrecht auf den Stoff und er erscheint recht hell.
Was noch verstärkt wird wenn man mehr oder weniger von oben darauf schaut.
Wenn man die Sachen jedoch aufhängt, was der realistischen Trageweise wohl eher entspricht, wirkt der gleiche Stoff deutlich dunkler.
Es ist erstaunlich wie erheblich die Helligkeitsunterschiede des selben Ausrüstungsstücks sein können, je nachdem ob er waagerecht oder eher senkrecht platziert wurde. :surprise:

Gruß Thomas
"Wenn Wahlen etwas ändern würden, dann wären sie verboten."

30

Donnerstag, 18. August 2016, 07:27

An der Stelle möchte ich nur eine kurze Bemerkung zum Thema "verwaschen" aussprechen, die ich schon mehrmals erwähnt habe. Aber nachdem es immer wieder aufkommt:

1) Auch wenn es sein mag, dass ein Muster "verwaschen" besser tarnt (dies ist vor allem bei Tarnmustern der Fall, die schwarze Elemente integriert haben; z.B. Flecktarn, M81 Woodland, etc), ist das kein Argument FÜR ein Muster meiner Meinung nach, sondern eher DAGEGEN.
Warum? Wenn ich als Verwender eines Tarnmusters, eine Uniform ausgehändigt bekommen, dann muss es sofort (!) tarnen und nicht erst nach 20 Waschgängen. Vor allem europäische Drucke habe eine deutlich höhere Qualität und halten die Farbe länger als amerikanische. Ich will gar nicht wissen, wie lange es dauert, bis Flecktarn ausgewaschen ist. Hängt auch vom Stoff ab. Bei NyCo oder PolyCo bleicht der Stoff vielleicht aus, aber hochwertige Cordura Stoffe können über ein Jahr lang in der Natur liegen und bleiben farbgetreu (konnte man zuletzt bei GearwhoreAnonymous sehen)

2) Ich sage nur IR!!!!
Ein ausgewaschener Stoff hat keinen Infrarot Schutz mehr! Jeder der so herumrennt, ist ein Scheinwerfer in der Nacht für jeden Opponenten mit IR Ausrüstung. Mag für uns Ottonormalverbraucher nicht relevant sein, aber für jeden professionellen Anwender.

31

Donnerstag, 18. August 2016, 09:49

Damit, dass ein Muster von Anfang an gut sein soll stimme ich absolut überein (dafür gibt es ja Greenzone :thumbsup: )

Der Grund, warum ich auf die Frage komme: Ich habe mir vor Jahren einen gebrauchten britischen PLCE Rucksack gekauft und kürzlich einen neuen auf ebay geschossen (wobei ich denke, dass es eine Web-Tex Kopie ist).
Der neue hat frisches DPM Muster, so wie man es halt kennt, und der alte ist stark ausgebleicht, in einer Grundfarbe die inzwischen fast schon Richtung Coyote geht. Ich denke mal, das kommt bei dem Rucksack von der Sonne, glaube kaum das der oft in der Reinigung oder Waschmaschine landete.

Im direkten Vergleich tarnt der alte vor den meisten Hintergründen besser, wobei auch das neue DPM nicht schlecht ist.
Über IR- Unterdrückung verfügen beide.

Da man britische DPM Klamotten sehr günstig bekommt, seitdem die auf MTP umgestellt haben, hab ich mich da inzwischen mit einigen Sachen eingedeckt. Darauf war die Frage gemünzt (das ein Rucksack nicht in die Waschmaschine soll ist klar).

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mc Bain« (18. August 2016, 10:32)


32

Sonntag, 28. August 2016, 09:19

Nur mal so zur Info:

Nachdem ich die letzten beiden Tage mit Alzwolf und Nikkfuchs die Welt unsicher gemacht habe, gibt es jetzt genügend Material für weitere Reviews. Gestern war es insofen interessant, weil wir zum ersten Mal die Möglichkeit hatten semi-aride Muster einem Vergleich zu unterziehen. Sowohl in der prallen Sonne, als auch in der Dämmerung:


Ähnliche Themen

Verwendete Tags

Camouflage, LowEndD, PenCott, Pine Survey

Social Bookmarks

UNSERE FORENPARTNER:


Joe’s Messershop – Stahlwaren & mehr …

Unsere Partnerseiten: