Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.tacticalforum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Jewgeni

Renegat

Wohnort: Oldenburg

Beruf: Elektroniker

  • Nachricht senden

361

Donnerstag, 7. Juli 2016, 20:54

Seit letzte Zeit unterhalte ich mich mit solchem Gerät zwieschendurch. 8)

Solution

sehr erfahren!

Wohnort: Dietzenbach

Beruf: Feuermacher

  • Nachricht senden

362

Donnerstag, 7. Juli 2016, 21:00

Sieht gut aus, muskulös aber nicht aufgepumpt.
In der Gülle schwimmt die größte Scheiße immer oben.

404error

unregistriert

363

Donnerstag, 7. Juli 2016, 21:29

Starke Sache conan1106!

Wie hast du das Gewicht in die Weste bekommen? Ich hoffe für deine Gelenke dass du beim Laufen langsam gemacht hast ;)

Respekt!

Messerjocke2000

Fortgeschrittener

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: ITler

  • Nachricht senden

364

Freitag, 8. Juli 2016, 12:11

Hallo
am Dienstag den 28.6.2016 hab ich den HERO WOD "Murph" absolviert!

Dies in 134min.
Mein Ziel 120min aber leider konnte ich nicht schneller mit einer angknacksten Rippe und einer Bruskorb Prellung.

Kann es jedem empfehlen der mal dem "Nahtod" begegnen will - macht ihn!

:cursing: Das Gewicht ist aber mal ne Ansage.
Respekt.

conan1106

Erleuchteter

Wohnort: Österreich

Beruf: Laborant

  • Nachricht senden

365

Freitag, 8. Juli 2016, 15:04

Starke Sache conan1106!

Wie hast du das Gewicht in die Weste bekommen? Ich hoffe für deine Gelenke dass du beim Laufen langsam gemacht hast ;)

Respekt!


Hallo
wir haben einen Schlosser in der Gruppe, dieser macht mir die ganzen Stahlplatten für die Plattenträger die wir als Westen verwenden...sind einfach feiner als die üblichen Gewichtswesten. Ich hab einfach ein paar Westen ausgeräumt und die Platten in den vorhergesehen Platz gegeben. Mehr hätten auf jeden Fall nicht mehr hinein gepasst :-)
Gruss conan1106
"Amicus certus in re incerta cernitur."
In der Not erkennt man den wahren Freund.

404error

unregistriert

366

Freitag, 8. Juli 2016, 22:34

Plattenträger hätte ich auch noch genug rumfliegen :D

Mal sehen welcher Schlosser mir passenden Platten besorgt!

367

Freitag, 29. Juli 2016, 19:50

Klimmzüge, Dips und Kniebeugen! :)

Aber was hat das denn mit Taktik zu tun? Dass man gar nicht erst angegriffen wird, wenn man fit aussieht?

368

Freitag, 29. Juli 2016, 20:35

Verstehe Deine Frage bzw. den Kommentar nicht! ?(
"...Everyone has a plan 'till they get punched in the mouth...."
Mike Tyson

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Rorschach« (29. Juli 2016, 23:30) aus folgendem Grund: Fullquote des direkt vorhergehenden Beitrages entfernt.


369

Freitag, 29. Juli 2016, 20:38

Na der Thread beginnt mit "was gib es TAKTISCHERES als seinen Körper fit zu halten?"

Das meinte ich. :)

370

Freitag, 29. Juli 2016, 20:40

Und was ist daran nicht zu verstehen?

371

Freitag, 29. Juli 2016, 20:42

Ach so.
Naja, ist eine Form von Vorbereitung- siehe Polizei oder Militär.
Nicht Optik, sondern Fitness...

LG
Guvnor
"...Everyone has a plan 'till they get punched in the mouth...."
Mike Tyson

372

Freitag, 29. Juli 2016, 20:56

Wobei sogar Sinn macht, was da so hinterfragt wurde: Man wird tatsächlich weniger wahrscheinlich angegriffen, wenn der Aggressor unsicher ist, ob er mit einem fertig wird. Das ist ein verhaltenspsychologisches Grundmuster, eben "Flucht oder Angriff". Tatsächlich werden z.B. polizeiliche Einsatzkräfte, die ausstrahlen, die Situationsherrschaft zu behalten, seltener angegriffen als schwach und/oder unsicher wirkende.

WIRD man aber angegriffen, ist es auch gar nicht so schlecht, dem angemessen begegnen zu können. Selbst das Weglaufen funktioniert ja nur, wenn man sich zügiger bewegen kann als beispielsweise die Kontinentaldrift....Nun kann man natürlich sagen, für das Abdrücken einer Faustfeuerwaffe bedürfe es nur der Überwindung von gut 5 kg Abzugswiderstand....Es gilt aber in unseren Breiten als unfein, z.B. einfaches Schubsen durch sofortiges Füsilieren zu beantworten, das zieht Ausschimpfen nach sich und gewissse "Ereigniskarten" ähnlich denen beim Monopoly...

Falls man also irgendwie levelmäßig unter dem Ballern reagieren muss, ist es gar nicht falsch - sowohl bezüglich Technik als auch Kraft und Schnellkraft - über zumindest ein Grundmaß an körperlichen Fähigkeiten zu verfügen. Sich bzw. andere zu hauen, ist nämlich sowohl von der unmittelbaren Kraftanwendung als auch allgemein-konditionell unerfreulich anstrengend.

Aber "Taktik" beinhaltet natürlich nicht nur Erschießen, Erstechen (...um mal andere beliebte Hobbies zu benennen...) oder Verkloppen, sondern ist eine Sache des Grundverhaltens,und das wird nicht unwesentlich beeinflußt von der allgemeinen Wahrnehmungs-, Denk- und Handlungsfähigkeit. Nun kann man natürlich auch sauschlapp und mit 200 kg auf einem Sofa hocken und z.B. auch wunderbare und hochgelehrte philosophische Werke verfassen, Fitness ist nicht unbedingt ein zwingender Faktor von Intelligenz. Leider wird man in diesem Zustand aber auch schnell schlapp und müde, und dann klappt es bei Stress nicht mehr so lange und so gut mit dem wachen, schnellen Wahrnehmen und klugen Entscheiden, mit dem ich im Vorfeld vielleicht alle physisch schweißtreibenden Aktionen im obigen Sinne gleich irgendwie vermeiden und anders aus dummen Sachen herauskommen kann....

Die Klimmzüge und Kniebeugen bringen mir also eine bessere Grundkondition,ich werd nicht so schnell müde, bleibe unter Stress leistungsfähiger und kann effizienter handeln, selbst auf dem Sofa....oder eben im Befehlsfahrzeug einer Maßnahme oder ansonsten auch einigermaßen bewegungslos in einem 24-Stunden-Einsatz....

Daher trainieren Einsatzkräfte nicht nur das und fürs Hauen, sondern stärken eben auch ihre Fitness, und nützlich ist das unter denselben Erwägungen eben auch für andere taktisch Interessierte :)

373

Freitag, 29. Juli 2016, 21:00

Amen, Micha ;)
Schön auf den Punkt gebracht...
"...Everyone has a plan 'till they get punched in the mouth...."
Mike Tyson

374

Freitag, 29. Juli 2016, 21:02

In diesem Sinne nach dem michatypischen Wort zum Sonntag jetzt zur täglichen "Tour de Joule"-Etappe auf den Ergometer :)

Solution

sehr erfahren!

Wohnort: Dietzenbach

Beruf: Feuermacher

  • Nachricht senden

375

Freitag, 29. Juli 2016, 21:29

Na der Thread beginnt mit "was gib es TAKTISCHERES als seinen Körper fit zu halten?"

Das meinte ich. :)

Nicht jede Art von Fitness ist aber unbedingt taktisch oder gar für den Kampf geeignet. Gerade extreme Ausdauersportler sind doch recht "zerbrechlich". :D
In der Gülle schwimmt die größte Scheiße immer oben.

mikio

taktisch ist nicht immer praktisch

Wohnort: Schönefeld - Brandenburg

Beruf: Überlebenskünstler

  • Nachricht senden

376

Dienstag, 2. August 2016, 11:35

Fragen zum Training mit dem Battle Rope

Aloha,

ich möchte mir ein Battle Rope anschaffen. Quasi zum "selbst in den Wald schleppen" 8) um dann dort damit zu trainieren.

Nun meine Fragen an die TF'er die im Training damit schon Erfahrung haben:
  • Welche Länge und welchen Querschnitt empfehlt Ihr für einen blutigen Anfänger an diesem Trainingsgerät?
  • Reicht ein "Hanfseil aus dem Baumarkt" oder sollte es ein richtiges Battle Rope aus dem Sportfachhandel sein?
Ich danke euch :thumbup:

Bonuspunkte für günstige Bezugsquellen in DE.

Beste Grüße
Michael a.k.a. mikio
"Regel #51 - Manchmal hast Du unrecht." ~ Leroy Jethro Gibbs.

deovolens

Meister

Wohnort: Belgien

Beruf: Wirtschaftsingenieur

  • Nachricht senden

377

Dienstag, 2. August 2016, 12:39

Ich bin die 60 schon lange vorbei, machte früher niemals Sport oder Fitness. Ich habe später einige Jahre Fitness gemacht weil einige Freunden nicht alleine anfangen wollten.
Leider bekam ich schnell zu viele Muskeln ( von 90 Kg nach 105)

Nun mache ich jeden Tag ein 30 Km Fahrrad tour und versuche ein wenig Ordnung zu schaffen in den viel zu grosse Garten.
Das XXL Modell bleibt leider.
Der BMI stimmt noch.

Alt aber noch nicht im Heim.

conan1106

Erleuchteter

Wohnort: Österreich

Beruf: Laborant

  • Nachricht senden

378

Dienstag, 2. August 2016, 13:38

Hallo Michael,
15m 38mm - mit denen kannst was anfangen ... ABER hat halt 12.5kg ... also hast schon ein Training wenn du es in den Wald schleppst :-)
Gruss und Dank
conan1106


Aloha,

ich möchte mir ein Battle Rope anschaffen. Quasi zum "selbst in den Wald schleppen" 8) um dann dort damit zu trainieren.

Nun meine Fragen an die TF'er die im Training damit schon Erfahrung haben:
  • Welche Länge und welchen Querschnitt empfehlt Ihr für einen blutigen Anfänger an diesem Trainingsgerät?
  • Reicht ein "Hanfseil aus dem Baumarkt" oder sollte es ein richtiges Battle Rope aus dem Sportfachhandel sein?
Ich danke euch :thumbup:

Bonuspunkte für günstige Bezugsquellen in DE.

Beste Grüße
Michael a.k.a. mikio
"Amicus certus in re incerta cernitur."
In der Not erkennt man den wahren Freund.

mikio

taktisch ist nicht immer praktisch

Wohnort: Schönefeld - Brandenburg

Beruf: Überlebenskünstler

  • Nachricht senden

379

Dienstag, 2. August 2016, 20:58

Hi Edi,

da antwortet ja genau der von dem ich es gehofft habe:DDanke:thumbup:
Das Gewicht schreckt mich wenig, nur sind 15m nicht ein bisschen fett für den Anfang? Ich hab so an 9-10m gedacht.

Zu kurz?

Gruß
Michael a.k.a. mikio
"Regel #51 - Manchmal hast Du unrecht." ~ Leroy Jethro Gibbs.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mikio« (22. Juni 2017, 16:54)


380

Dienstag, 2. August 2016, 23:33

Heute: new personal best, deadlifts, 1*195kg

Die 200 fallen noch dieses Jahr, hoffe ich :)
"Having a suitable light is analogous to being able to change the weather."
--- Andy Stanford, Fight at Night

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

UNSERE FORENPARTNER:


Joe’s Messershop – Stahlwaren & mehr …

Unsere Partnerseiten: