Sie sind nicht angemeldet.

1

Samstag, 1. August 2015, 12:01

Review: Husar Group Admin Pouch/Bauchtasche

The english version of this review can be found on Pine Survey.com.

Dies ist nicht das erste Mal, dass ich über ein Produkt der Husar Group schreibe, nachdem ich bereits die Möglichekeit hatte, euch in diesem Review die polnische Firma vorzustellen.
Die Jungs waren so gütig und haben mir einen der Prototypen ihrer neuen Admin Pouch bzw Hüfttasche zukommen lassen. Selbiger hat mich in den letzten Wochen immer wieder begleitet.



Primär konzipiert als Admin Tasche für militärische Applikationen an Plattenträgern und ähnlichen Westen mit einer MOLLE Fläche, kann man die Pouch auch als Bauchtasche verwenden, indem man den abnehmbaren Gurt benutzt. Starten wir jedoch als erstes mit einem Blick auf die Daten und Materialien, bevor ich mehr ins Detail gehe.

Materialen
  • Stoff: 500D Cordura (Hier in PenCott Badlands), Hypalon
  • Hardware: ITW Nexus Schnallen, YKK Reißverschlüsse, Duraflex Slik Cliks
  • Div: 550 Paracord, Shockcord
Dimensionen:
  • L: ca. 20 cm/ 8 inch
  • H: ca 10 cm/ 4 inch
  • W: ca. 4 cm/ 1,5 inch




Vorderseite
Beginnend mit der Vorderseite fällt einem zunächst die Klettflausch Fläche auf, die an einem faltbaren Steckfach aufgenäht wurde, welches mittels zweier Klettflächen zu schließen ist. Eine Hypalon Lasche wurde praktischerweise in der Mitte platziert, um das Fach problemlos öffnen zu können. Man findet hier das Logo der Husar Group aufgelasert, ein Detail das meiner Meinung nach sehr ansprechend wirkt.



Das Steckfach kann an der Öffnung ca 2,5cm weit geöffnet werden, es wird jedoch nach unten hin immer schmaler aufgrund der Anbringungsweise. Dies bietet zwar einen praktischen und geräumigen Zugriff von oben, jedoch nur Platz für dünnere Gegenstände. Mehr dazu später.



An der rechten und linken Seite findet man zudem noch jeweils zwei elastische Schlaufen, die es dem Nutzer ermöglichen Stifte, Glasbrecher, Kubotans, Knicklichter oder einfach nur Sonnenbrillen zu transportieren.



Hauptfach
Die Tasche lässt sich vollständig öffnen, da es sich um ein Clamshell Design handelt und somit vollständigen Zugang zum Innenraum gewährt. Der Zweiwege Reißverschluss von YKK geht um die Tasche herum bis zur Unterseite. Die Schlitten des Zippers sind mit 550 Paracord ausgestattet und bieten dadurch einen besseren Zugriff, aber auch eine Geräuschreduzierung, der sonst klappernden Reißverschlüsse.



Die zur Front hin gerichtete Seite der Innentasche verfügt über drei vertikale Reihen aus elastischem Band, welches so abgenäht ist, dass unterschiedlich dimensionierte Schlaufen entstehen. Die linke und rechte Reihe haben jeweils drei ca 4cm große Schlaufen, während die mittlere Reihe eine 1,25cm, eine 6cm und eine 2,5cm große Schlaufe bietet. Dies ermöglich die Anbringung verschieden dimensionierter Gegenstände im Inneren.



Die Rückseite des Innenfaches verfügt über ein Steckfach, welches über die gesamte Länge verläuft. Das Material, mit dem dieses Fach ermöglicht wurde, ist ein dünner oranger Stoff, der eine bessere Sichtbarkeit in dunklen Situationen ermöglichen soll. Auf diesem Stoff ist ein horizontales Band aus elastischen Material aufgenäht, das mittig geteilt ist und somit zwei ca. 9cm große Schlaufen bildet.



Am Boden des Hauptfachs findet man ein Ablaufloch sowie ein Band Klettflausch. Letzteres kann dazu verwendet werden Accessoires wir Divider, oder Steckfächer für Karten und Objektiv Filter zu befestigen, die in weiterer Folge von der Husar Group angeboten werden sollen.

Die Unterseite
Auf der Unterseite befinden sich vier Schlaufen, um ein Shockcord zu halten, welches durch einen Cordlock fixiert wird. Auf diese Art und Weise kann man zusätzlich Gegenstände anbringen, zu denen man schnellen Zugriff benötigt oder einfach nur schnell fixieren will, wie Handschuhe, Halstücher etc.



Befestigungsmöglichkeiten
Ich bin bis jetzt noch nicht auf die Rückseite der Tasche eingegangen, da ich darüber in Zusammenhang mit den diversen Befestigungsmöglichkeiten reden wollte.



Die Rückseite bietet kein traditionelle MOLLE System sondern zwei Hypalon Kanäle, die kompatibel mit standard MOLLE Plattformen sind. Mittels zweier Gurtbänder kann man die zwei Reihen am Hypalon verwenden, um die Tasche zu befestigen.



Die Enden der Gurtbänder sind einerseits verstärkt und andererseits als Widerhaken zurückgenäht. Die unteren Hypalon Kanäle verfügen über zwei Lagen des hochgradig rutschfesten Materials und in Kombination mit dem Widerhaken des Bandes erhält man eine extrem sichere Fixierung wie ansonsten durch einen Druckknopf.



Aufgrund der Dimensionen der Tasche können jedoch die MOLLE Kanäle nicht vollständig an die gegenüberliegende MOLLE Fläche auf Rucksäcken und Westen angebracht werden. Die untere Reihe bleibt somit lose und der Unterteil der Tasche beweglich. Der einzige Weg dies zu umgehen wäre ein längeres Gurtband zum Anbringen der Tasche, jedoch würde dies die Fixiermethode mit dem Hypalon und dem Widerhaken nihilieren. Insofern ist die vorhandene Art und Weise auch die Zweckmäßigste, ohne massive Customisierungen.



Die MOLLE Kompatibilität ermöglicht eine Verwendung der Tasche auf jedem Plattenträger, Westen oder Rucksäcken, die über genügend MOLLE verfügen. Ich persönlich habe die Tasche als Ergänzung auf meinem Rucksack verwendet; nachdem ich keine Westen benutze, müssen euch die folgenden Bilder reichen.

Die zweite Tragemöglichkeit der Admin Pouch ist die der Bauchtasche. Die dafür notwendigen Gurte und Schnallen, liegen dem Produkt bei. Mittels zweier Gurtschlaufen auf je einer Seite, kann ein Bauchgurt angebracht werden. Dieser ist mit Slik Cliks von Duraflex befestigt und verfügt weiters über zwei ITW Nexus Schnallen um dem Nutzer die Möglichkeit des schnellen Abwerfen zu geben. Mit einem elastischen Band wird das überschüssibge Gurtband versorgt.



Verarbeitung
Die Verarbeitung ist solide und wie man schon bemerkt haben dürfte, wird von Husar Group nur das beste Material verwendet: Cordura, ITW Nexus, YKK etc. Alles ist Mil Spec und auch sehr gut ausgeführt.

Nebenbei bemerkt: Bitte lasst euch nicht von den gelben Markierungen an der Tasche in die Irre füren. Nachdem es sich hier um einen Prototypen handelt, gibt es einige Kleinigkeiten die ich sonst bemängeln würde, sofern es ein Serienprodukt wäre. Somit ist auch der einzige Kritikpunkt den ich theoretisch anzubringen hätte zu vernachlässigen. Dies wäre das fehlende Säumband im Inneren der Tasche, das die Nahtstellen verdecken sollte. Selbiges wird man im Serienmodell vorfinden.

2

Samstag, 1. August 2015, 12:01


Verwendungen
Wie bereits erwähnt ist die Tasche als Admin Pouch an Westen bzw. als Bauchtasche gedacht. Dementsprechend habe ich einige Bilder gemacht um euch mittels gepackter Tasche einen Eindruck zu Größenverhältnissen zu geben. Wie immer ist die Bestückung repräsentativ zu sehen und jedem Nutzer anhand seines Backgrounds selbst überlassen.



In der Fronttasche findet sich genügend Raum für Einweghandschuhe (Erste Hilfe oder Personenkontrolle), sowie für Visiten und ID Karten. Das Hauptfach bietet Raum für Taschenlampe, Multitool, Stifte, wie auch Notizbücher.









Meiner Meinung nach könnte Husar Group auf die zwei großen elastischen Bänder auf der Rückseite des Innenfachs verzichten. In Kombination mit dem dünnen Stoff sind diese einfach zu labbrig.

Resümee
Ich habe die Admin Pouch nun mehrere Wochen in Verwendung und muss sagen, dass es bis jetzt die von mir am meisten verwendete MOLLE Tasche ist. Dank des flachen Profils verwende ich sie an Rucksäcken, an denen ich normalerweise keine MOLLE Taschen anbringe, da sie sonst zu klobig werden.

Dasselbe flache Profil macht die Tache als Bauchtasche ideal, vor allem wenn man unauffällig sein will. Unter einem weiten Shirt verschwindet die Tasche und bietet zusätzlichen Stauraum, abseits der Hosentaschen. Mehrmals habe ich sie in Kombination mit meinen Boardshorts und einem T-Shirt verwendet, wenn ich zum See gegangen bin und nur mein Handy und Schlüssel benötigt habe.



In dieser Hinsicht findet man in diesem Modell eine multifunktionale Tasche. Dies wird von Firmen oft so angepriesen, aber tatsächlich selten erreicht.

Die Verarbeitung der Husar Group überzeugt und bis jetzt hatte ich nur gute Erfahrungen mit den Jungs. Sollte etwas nicht auf Lager sein, muss man sich eventuell auf längere Wartezeiten einstellen, nachdem es sich hier nicht um eine große Firma wie Tasmanian Tiger oder Tactical Tailor und dergleichen handelt. Für weitere Informationen würde ich euch direkt an die Jungs verweisen.

https://www.facebook.com/husarsystem

Vielen Dank fürs Lesen und vielen Dank an die Husar Group, dass sie mir die Möglichkeit gegeben haben, euch dieses Review zu bieten.

suomi70

TF, was sonst?!

Wohnort: Schweiz

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 2. August 2015, 20:13

Guten Abend David

Gefällt mir deine Vorstellung, der Bauchtasche von Husar. :thumbup:
Durchdachtes Täschchen, alternativ kann man es, nur als Pouch verwenden.
Polen rockt langsam, als Gear-Markt. Bin schon auf mehr gespannt, von dir und Husar. :D ;)


LG

Sacha
„Wenn du Frieden willst, redest du nicht mit deinen Freunden. Du redest mit deinen Feinden.“

4

Donnerstag, 6. August 2015, 11:45

Danke Sacha,

Polen hat einiges zu bieten. Hin und wieder muss man aber ein wenig Geduld haben. Spannende Ideen und Umsetzungen findet man aber auf jeden Fall.

5

Dienstag, 11. August 2015, 08:12

Danke für das tolle Review!

Bestellung von der Tasche läuft nur über Facebook ?
Bestellt hier zufällig jemand in der nächsten Zeit etwas, wäre au stark an dem tollen Spielzeug interessiert :D

Grüße Timo

6

Dienstag, 11. August 2015, 12:55

Hi. Tasche gefällt mir auch gut. Wäre an einer in multicam interessiert.
Shop hab ich nix gefunden...
Mfg

7

Dienstag, 11. August 2015, 13:03

Schreibt die Jungs auf Facebook an. Läuft alles über persönliche Kommunikation.

Facebook Verweigerer sollen sich bei mir melden. Dann gebe ich Ihnen die Email von Markus.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »LowEndD« (11. August 2015, 13:26)


8

Dienstag, 11. August 2015, 15:52

Servus Zusammen!

Kontakt über Facebook problemlos und extrem schnell! hab vorher meine Tasche bestellt (von erster Anfrage bis Bestellabschluss per Mail ca 1Std!!!)
Komunikation auf deutsch sehr gut, Bezahlung per Vorkasse oder Paypal. Lieferzeit aktuell 1Monat.

Grüße Timo

Social Bookmarks

UNSERE FORENPARTNER:


Joe’s Messershop – Stahlwaren & mehr …

Unsere Partnerseiten: