Sie sind nicht angemeldet.

epicake

unregistriert

1

Samstag, 7. März 2015, 03:14

Greenzone oder nicht Greenzone, das ist hier die Frage.

Hallo zusammen,

ich hoffe, ich habe das richtige Unterforum erwischt und oute mich nicht gleich als völliger Neuling.

Ich leite ein Pfadfinder-Team und dort ist es seit Ewigkeiten Brauch, andere Camps zu "überfallen" und die Fahne zu erbeuten. Diese wird dann gegen eine Übernachtung oder ein bisschen Essen eingetauscht und natürlich ist der größte Reiz daran, sich etwas auszudenken, um die Nachtwache zu umgehen.

Nachdem ich aus meiner olivgrünen Jacke herausgewachsen war und feststellen musste, dass Ghillie-Suits unangenehm heiß und nicht sehr mobil sind, habe ich angefangen, mich auf die Suche nach Tarnausrüstung zu machen und mich intensiv in das Thema einzulesen. Ich musste feststellen wie spannend das ganze Gebiet hier ist und bin an einer Reihe Beiträge von LowEndD hängengeblieben.

Nun wollte ich wissen, ob ihr mir helfen könnt, eine sinnvolle Erstausrüstung zu besorgen. Nach all den Tests, vermute ich, dass ich mit Greenzone wohl am besten liege? Das meiste Einsatzgebiet werden wohl Waldrand und offene Wiesen sein (meistens nachts).

Jetzt habe ich verschiedenste Hersteller gefunden, bei denen ich nicht einschätzen konnte, welche Qualität wie gut ist, welche der angebotenen Stoffsorten am sinnvollsten ist, usw. Im Prinzip brauche ich ja nur eine Hose und eine Jacke, in der ich mich gut bewegen kann. Irgendwelche 200 Taschen und Platz für Ausrüstung brauche ich nicht. Und dann? Ein Boonie mit Paracord zum Befestigen von Zweigen? Ein Cap? Oder einfach nur Tarnschminke?

Ich hoffe, dass es hier nicht schon einen ähnlichen Thread dazu gibt (Hatte spontan nichts gefunden) und dass Ihr Eure Erfahrung mit mir teilen könntet.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
tl;dr
Ich suche einen praktischen Satz Ausrüstung für heimische Wälder und Wiesen und sympathisiere mit Greenzone.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Vielen Dank im Voraus für Eure Hilfe!

Liebe Grüße

epicake

Alzwolf

Anytime and anywhere at all terrain!

Wohnort: Chiemgau

Beruf: Executiver

  • Nachricht senden

2

Samstag, 7. März 2015, 07:48

Ganz einfach.
Hier gibt es Review zu Hülle und Fülle. Durchlesen und recherchieren.
Außerdem kommt es immer auf den Einsatzzweck an und wieviel Du ausgeben willst.
Für das Erschrecken von Pfadfindern reicht eine einfache Jacke in Flecktarn von der Y Bande.
Die vom LowEnd vorgestellten Sachen sind 1a, haben ihre Qualität und kosten entsprechend

epicake

unregistriert

3

Samstag, 7. März 2015, 21:49

Danke für die Rückmeldung.

Ich habe schon sehr viele Reviews gelesen über Tarnmuster und habe mich für Greenzone entschieden.
Allerdings habe ich da jeweils 4-5 verschiedene Hosen, Jacken, Kappen/Hüte, usw. gefunden, mal mit Kapuze und 20 Taschen, mal recht spartanisch, mal Cordura, mal 50% Nylon, usw...

Leider fehlt mir jegliche Erfahrung, wie ähnlich sich diese Stoffe in der Farbe sind, wie die Marken ausfallen von Größe und Schnitt, welche vielleicht etwas besser ist für das Geld, ob die Farben stark abweichen, wenn man verschiedene Hersteller kombiniert, etc.

Zumindest hatte ich keine direkte Antwort zu dieser Fragen in den Reviews gefunden und dachte, jemand der sich hier besonders damit auskennt könnte mir weiterhelfen, bevor ich alles testweise bestelle und 80% wieder zurückschicke.

Oder war ich bis jetzt einfach unfähig, die richtigen Reviews zu finden?

4

Sonntag, 8. März 2015, 13:49

Bitte bitte nicht falsch verstehen (ich habe einen anerkannten Tarnfetisch und kann die Faszination völlig nachvollziehen), aber willst Du wirklich im Tarnanzug Flagge klauen gehen? Ist das nicht ein wenig übertrieben und macht den falschen Eindruck, gerade im Zusammenhang mit Pfadfinderei?
Wie wäre es mit der guten alten Juja, einer dunklen Hose und einer schwarzen Wollmütze? Und wenn unbedingt Tarnung nötig ist, dann mit einem langen Bindfaden eine Tarngirlande aus örtlicher Vegetation basteln - ist sehr effektiv und kommt auch eher Pfadfindermäßig.
Nochmal: das ist nur meine Meinung und ist nur als Anregung gemeint...
If everything seems under control - you're just not going fast enough! - Mario Andretti

epicake

unregistriert

5

Sonntag, 8. März 2015, 16:32

Danke für das Feedback :)
Ja, das war auch so ein Punkt, der bei uns mal ein Thema war. Auf Camps und bei den Pfadfindern sind Tarnklamotten nicht wirklich erwünscht, um sich vom Militär abzugrenzen.
Mit der Zeit wurde bei uns in der Gegend aber immer mehr ein Sport daraus, so dass wir auf einem Camp in 5 Nächten von insgesamt 15 Gruppen überfallen wurden.
Inzwischen ist es irgendwie gang und gäbe, dass jeder Überfäller, der unsere Flagge klauen will in Flecktarn und mit Tarnschminke auftaucht.
Unseren letzten Überfall haben wir im Ghillie gemacht, aber wirklich mobil ist man darin nicht.
Bis jetzt hatte ich eine dunkelgrüne Jacke, aber die ist zu klein geworden. Deswegen schaue ich mich nach einer neuen um und dachte ich schaue gleich mal nach Camo.

6

Sonntag, 8. März 2015, 17:19

Ich habe einige Bekleidungsstücke von UF Pro, super Qualität, aber wie ein Vorredner erwähnte, es hat seinen Preis!

Schau dich mal um http://ufpro.si/de/

Schönen Gruss

7

Montag, 9. März 2015, 14:58

Ghillie war selbstgemacht oder so ein riesen Airsoft Monster?
Wenn du da mal nen Samstag invesiterst kannst u aus nem Parker oder Überwurd was entwerfen was super tarnt, nicht zu schwer ist und vor Ort dann sogar noch angepasst werden kann. Außerdem weniger Uniform als komplette Ausstattung.

8

Mittwoch, 11. März 2015, 00:33

Es gibt in Bezug auf Kleidung nur Sachen aus Poly/Cotton und Ny/Co in PenCott Greenzone. Alle Stoffe werden von der selben Firma gedruckt bzw. mittlerweile von zwei: Duro Industries und MMI. Beide bekannt für einen gewissen Qualitätsstandard.

Insofern wirst du bei allen Firmen wie Leo Köhler, Sabre, Uf Pro, Sod Gear oder Helikon dieselbe Stoffqualität vorfinden, weil sie alle von denselben Quellen beziehen.

Schau dir von Leo Köhler die Explorer Hosen an. Sind meines Wissens die günstigsten Hosen in PenCott. Sind auch auf ein Minimum reduziert. In Bezug auf das Oberteil müsstest du halt genauer sagen, was du willst... Taschen haben sie alle.

Es gibt mittlerweile von 0241tactical Balaclavas aus dehnbaren PenCott Material.
http://shop.0241tactical.com/PenCott-Bal…NCTBALACAVA.htm

Damit wäre die Tarnschminke Frage geklärt.

Boonies.... Ich persöhnlich bin ein Fan der SOD Gear Boonies. Meiner Meinung nach die besten Boonies am Markt. Wenn du dich für einen von diesen entscheiden solltest, bestell bitte unbedingt eine Nummer größer!

Sonstige Fragen kannst du mir auch sehr gerne per PN schicken.

Falls es dein Budget zulässt, besorg dir UfPro - du wirst es nicht bereuen.

9

Mittwoch, 11. März 2015, 00:40

Falls es dein Budget zulässt, besorg dir UfPro - du wirst es nicht bereuen.

Und damit hat der gute LowEndD zu 100% recht ;) !

10

Mittwoch, 11. März 2015, 08:55

Wenn du dich für Greenzone entscheidest, ist die Stoffwahl ja schon fast entschieden. Ein klasse Tarnmuster jedenfalls. Die Hosen von UfPro, insbesondere die P40 bieten trotz sportlicher Passform durch die Softshell-Einsätze eine große Bewegungsfreiheit. Die Boonies von Sierra313 sind auch nicht verkehrt. Schlaufen zum Anbringen von natürlichem Tarnmaterial sind auch dort vorhanden. Mit dem Zeug kannst du dich je nach Lage auch bei Tag heranrobben ;)

Fürs Anpirschen speziell bei Nacht halte ich aber auch das klassische Bundeswehr-5-Farb Flecktarn oder Vietnam Tigerstripe nicht verkehrt. Ausnahmsweise haben die schwarz-Anteile bei diesen Mustern mal einen praktischen Zweck, denn sie wirken am besten in Verbindung mit harten Schlagschatten durch Vegetation oder vor dunklem Hintergrund wie im Feuerschein oder wenn die Wache mal mit der Taschenlampe am Waldrand herumschwenkt.
Die älteren Flecktarnsachen, die man gebraucht kaufen kann, haben neben dem Preis (z.B. bei raeer.com) zudem den Vorteil, dass sie schon weichgewaschen und durch ihre Stoffmischung sehr leise sind. Außer die Goretex-Regenanzüge. Die rascheln wie Sau :waiting:

DONT DEAD OPEN INSIDE

11

Mittwoch, 11. März 2015, 09:14

Für den Preis, welcher ein Satz bei UFPro kostet, kannst du deine ganze Bande in gebrauchter FT Klamotte ausrüsten.

Ich weiß ja nicht, ob es so wichtig ist, die Fahne zu erbeuten (wegen Greenzone), für mich stand der Spaß Drumherum im Vordergrund.

Alzwolf

Anytime and anywhere at all terrain!

Wohnort: Chiemgau

Beruf: Executiver

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 11. März 2015, 09:55

Dafür hast Du bei UFPRO Top Qualität und sehr guten Service.
Ich spreche aus Erfahrung.

Lieber einmal gescheites Geld für sehr gute Ausrüstung ausgeben, als sein Geld zum Fenster raus zu werfen.

Ich habe von UFPRO Striker XT und die P40. :thumbsup:

Die Einkäufe haben sich gelohnt und es stehen noch einige Sachen auf dem Zettel

13

Mittwoch, 11. März 2015, 10:53

Sehe ich anders.

Eine gebrauchten Satz BW Klamotten kriegste für 20,-€ und der hält sicherlich die nächsten 20 Überfälle aus und für was anderes benötigt er das Zeug nicht.
Und es ist schnell mal ein Loch in der Hose oder Jacke drinnen, bei solchen Aktionen.
Ich habe auch Crye oder Otte Bekleidung hier, welche nicht günstig ist, aber für viele Sachen reichen die 10-20€ FT Klamotten dicke aus.

14

Mittwoch, 11. März 2015, 11:10

Wir müssen jetzt nicht eine Kostendiskussion starten. Der Threadstarter will etwas in Pencott Greenzone. Am Günstigsten fährt man dabei mit Helikon und/oder den Leo Köhler Explorer Hosen.

15

Donnerstag, 12. März 2015, 09:49

Köhler hat ein sehr gutes Preis/Leistung Verhältnis und ist mMn sehr hochwertig verarbeitet!
Und es gibt sehr durchdachte Sachen die mich echt begeistern. Zudem wird extrem schnell geliefert und die Wege sind kurz ..
Leo Köhler :D
Beste Grüße
scts

goblin

suum cuique

Wohnort: südl. BrBg

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

16

Montag, 16. März 2015, 16:22

Wenn du wirklich nur was für kurzzeitigen und relativ seltenen Einsatz brauchst, dann bastle doch selbst was.
Man nehme einen normalen Papier-Überzieh-Arbeitsanzug (hat sogar Kapuze), dazu ein paar Dosen Farbspray passender Farbe und ruck-zuck ist ein individueller und wirklich zur Umgebung passender Tarnanzug fertig.
Kommt erstens echt billig, zweitens macht es Spaß und drittens ist das cooler als z.B. ein gekaufter Second-Hand-BW-Anzug.

Gruß Thomas
"Wo Recht zu Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht."

Orval

Profi

Wohnort: Kassel

Beruf: Bleifarmer

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 18. März 2015, 10:25

Die verschiedenen Kryptekmuster sind sehr angebracht - und als praktiker bin ich bei Mensch und Tier IMMER wieder aufs neue Überrascht was das Multicam ( ähhhhh Airsofttarn :D )orginal oder MTP kann und leistet trotzt oder wegen der fast weißen Flecken und das in Mitteleuropa. Einfach mal einen Test machen bevor man sich bindet aber ein Sabre oder Köhler smock ---hat-Kapuze!- bringt Dich da weiter!
By a route obscure and lonely,
Haunted by ill angels only....

gearrillero

hier bleibt ich!

Wohnort: Wien

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 24. März 2015, 16:00

Bei Greenzone wirst wohl nicht unter 200euro weg kommen, leider :(
Köhler, Helikon, Sabre oder UfPRO...am billigsten kommst wohl bei den ersten Zweien davon.

Wennst auf leicht und schnell aus bisst...Hose und Jacke
http://www.ebay.at/itm/Helikon-Tex-Tacti…=item5d5694ce0e
http://www.recon-company.com/marken/leo-…ncott-greenzone

Sowas da...weil SMOCK ist dann viel zu viel.

Oder eben sowas
http://www.sabre-shop.de/taktische-ausru…arnumhang?c=840
dadrauf dann Jutefäden in verschiedenen Farben, jedoch nicht zuviel und Gummibänder, in denen
du dann Zweige und Gras befestigst.
Gott sprach: "Es werde Licht!" Doch er fand die SUREFIRE nicht.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »gearrillero« (24. März 2015, 16:03)


epicake

unregistriert

19

Dienstag, 24. März 2015, 16:52

Vielen Dank!

Vielen Dank an alle! :danke:

Greenzone ist wirklich hübsch und verlockend und wenn man einmal die Bilder gesehen hat, wie unsichtbar das wird, packt es einen schon, das besitzen zu wollen.
David hat mir in einem anderen Thread einen super Tipp gegeben, dem ich nun wohl nachgehen werde.

Nochmals danke :)

20

Donnerstag, 2. April 2015, 12:24

Also ich kann dir Greenzone auch nur wärmstens empfehlen. Ich habe in fast jedem Tarnmuster eine komplette Ausstattung, die Pencott-Muster, speziell das Greenzone sind mit Abstand die Effektivsten, gerade wenn es überall grün wird, kann da weder Flecktarn noch Woodland oder Oliv mithalten, Multicam kannste da ganz vergessen. Was auch nicht schlecht ist, ist das Arid Woodland von Mil-Tec, das ist im Prinzip eine Art Multicam nur mit wesentlich mehr Grün-Anteil. Wenn du möglichst günstig wegkommen möchtest, ist das eine Alternative, da bekommst du den Smock und die Hose für knapp 85.- Euro + 30.- für ein Combatshirt. Auch Westen und Rucksäcke gibts in dem Muster. In Greenzone bleibt da nur die LK Hose für 59.- und die LK Feldbluse für ebenfalls 59.-. Qualitativ ist LK aber vor zu ziehen.

LG

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »lol666« (2. April 2015, 12:25)


Verwendete Tags

Camouflage, Greenzone, PenCott, Pfadfinder

Social Bookmarks

UNSERE FORENPARTNER:


Joe’s Messershop – Stahlwaren & mehr …

Unsere Partnerseiten: