Sie sind nicht angemeldet.

1

Montag, 28. April 2014, 22:23

Robustheit / Rucksacktauglichkeit Sommersoftshell - insbesondere Arcteryx Gamma LT ?!

Hallo!

Es gibt hier ja scheinbar einige Nutzer der Arcteryx Gamma Softshell-Jacke.


Mich würde interessieren, wie abriebfest - bzw. rucksacktauglich - die Arcteryx Gamma LT ist.
Gibt es dort nach einiger Zeit z. B. peeling und Knotenbildung an den Auflageflächen von Schulter- und Beckengurt oder dem Rucksack selbst?!
Oder sieht die Jacke immer noch aus wie neu?!


Ich bin auf der Suche nach einer neuen Sommer-Softshell-Jacke. Derzeit nutze ich eine von The North Face, die mir so optisch und in der Funktion sehr gut gefällt aber leider nach wenig Benutzung mit Rucksack - der nicht mal schwer befüllt war - an Schulter, Brust und Rücken eben Abrieb und Knoten zeigt.

nic-0

Vom Gear-Virus infiziert

Wohnort: Taunus

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 30. April 2014, 14:05

Also ich bin einer der Nutzer hier! :D

Bisher konnte ich noch keine Abrieb- oder Abnutzungsspuren feststellen. Ich hatte sie nur mit kleineren Rucksäcken an, d.h. Daypack für Wanderungen, TT Essential Pack (Winzling!) oder dem MP Pygmy Falcon. Dieser hatte an einer anderen Jacke bereits Spuren hinterlassen... bei der Gamma LT nicht!

Die Oberfläche der Jacke ist richtig glatt, fühlt sich aber dennoch canvas-artig stabil an. Ich vermute mal, falls du nicht mit einem schweren Tourenrucksack oder mit 1000er-Cordura unterwegs bist, sollte die Jacke das locker wegstecken.

Grüße,
Nico

3

Donnerstag, 1. Mai 2014, 20:34

Vielen Dank für Deine Antwort!

Nein, ich bin weder mit einem schweren Tourenrucksack, noch mit "schwerem" Material unterwegs ;) :D Hätte ich vielleicht gleich dazu schreiben sollen.

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

arc'teryx, Gamma, Softshell

Social Bookmarks

UNSERE FORENPARTNER:


Joe’s Messershop – Stahlwaren & mehr …

Unsere Partnerseiten: