Sie sind nicht angemeldet.

viperati

"Vorsicht er hat ein Messer" " Messer? Das ist kein Messer, DAS ist ein Messer!"

  • »viperati« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Unterfranken

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 31. Dezember 2013, 16:52

Haltbarkeit Framelock ?

Hallo Leute,

diese Frage beschäftigt mich jetzt schon seit mehreren Wochen ! Wie ist den so die Haltbarkeit eines Framelocks, überall liest man ja immer das er zu den besten Verschlüssen zählt ? Ich finde das ja auch aber, richtig sicher und stabil ist er nur wenn er richtig eingestellt und konstruiert ist ! Ich habe hier ein ZT 300 und das habe ich gebraucht gekauft ein neues ist ja bei der Aktion von Knives and Tools gerade aufgeschlagen ! Das alte wurde von mir und auch bestimmt vom Vorbesitzer schon etliche mal geöffnet und geschlossen bis jetzt tip top !

Mich würde einfach mal interresieren was eure Erfahrungen in sachen Framelock sind ? Hatte ihr schon mal größeren Verschleiss, bei Strider soll das ja hin und wieder mal vorkommen ? Manchmal halte ich den Axis Lock für den besseren Verschluss, aber Framelock ist schon fett...

Gruss Peter

2

Dienstag, 31. Dezember 2013, 17:07

Hallo Peter.

Prinzipiell sind (Titan-)Framelocks ebenso stabil wie dicke, gute Stahl-Linerlocks.
Beispiel Reeve Sebenza...das Large Regular eines Freundes ist Baujahr 1997, es wird fast jeden Tag als EDC mitgeführt (und oft genug benutzt).
Der Framelock hält und hält und hält...bei meinem Small Sebi Regular von 2007 ebenfalls :)

Axis Lock ist ja eh über jeden Zweifel erhaben, ebenso ein guter Backlock.

Zu Zero Tolerance und deren Haltbarkeit kann ich leider nichts sagen, jedoch habe ich ein altes Kershaw Bump (Titan Framelock) in Benutzung, der Lock sitzt 1A und hat mich bisher nicht im Stich gelassen :)

Sollte sich ein Liner- oder Framelock zu weit abnutzen, und er rutscht durch...Robert hat schon so manches Messer gerettet ;)

VG, S.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »S.J.« (31. Dezember 2013, 22:40)


3

Dienstag, 31. Dezember 2013, 17:12

Hallo,
über die Abnutzung kann ich noch nichts berichten, bisher konnte auch ich noch bei keinem eine feststellen.
Jedoch über die Sicherheit aus meiner Erfahrung:
Natürlich hält der framelock eine Klinge fest, jedoch ist mir diesen Sommer ein Misgeschickt passiert. Als ich mit dem ZT560 beim Wandern ein paar Sträucher und Gestrüpp, welches über den Weg gewachsen war, weggehauen hab, packte ich das Messer sehr weit hinten, an einem etwas stärkeren Zweig hab ich zweimal angesetzt, und nach dem durchtrennen des Zweiges durchtrennte mir die zuschlagende Klinge die Strecksehne am Zeigefinger und ritzte sie am Mittelfinger noch an.
Trotzdem vertraue ich immer noch in das Messer, es war meine eigene Schuld. Man benutzt einen folder einfach nicht so!
Im Normalfall, und bei vernünftiger Griffhaltung kann das nicht passieren.
Aber der framelock hat halt freigegeben.
Die Idee mit der möglichen Arretierung ala lionsteel finde ich z.bsp. Klasse.
Ich habe auch schon einmal überlegt, ob man diese evtl. nachrüsten kann, anstelle des lockbegrenzers.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pätte« (31. Dezember 2013, 17:14)


Social Bookmarks

UNSERE FORENPARTNER:


Joe’s Messershop – Stahlwaren & mehr …

Unsere Partnerseiten: