Sie sind nicht angemeldet.

1

Montag, 21. Mai 2012, 16:48

Kydex an MOLLE

Ausgelöst durch diesen Thread:

Kydex-Scheide an MOLLE-Panel befestigen?

habe ich mir Gedanken gemacht, wie man eine Kydexscheide am Besten an MOLLE Schlaufen anbringen könnte. Es wurde ja schon verschiedene Möglichkeiten angesprochen. Hier geht es vor allem um Kydexscheiden, die aufgrund ihrer Bauweise nur an einer Seite Löcher haben.

Anbei folgen ein paar Fotos.

Erste Möglichkeit - TEKLOK



Distanzstück für Gürtel entfernen, mittleren Dorn durch eine Schlaufe fädeln, die seitlichen, eindrückbaren Klammerteile durch die benachbarten Molleschlaufen ziehen.



Distanzstück wieder drauf.



Zuklappen...


Vor- und Nachteile:

Geht schnell und unkompliziert, aber steht merklich ab und ist nicht wirklich statisch auf den Schlaufen. Vor allem die Seite ohne Löcher kann ziemlich aufgedrückt und gedreht werden. Sieht man aber eh am Foto.


Kleiner Exkurs zu einem alten Foto:

Man kann die TekLoks auch schön an Schultergurte anbrigen:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »LowEndD« (18. September 2014, 12:31)


2

Montag, 21. Mai 2012, 16:49

Molle Clip

Gut, hier gibt es nicht viel zu sagen, erklärt sich an und für sich von selbst:





Vor- und Nachteile:

Liegt enger an den Schlaufen an, als ein Teklok, ist aber genauso locker und verdrehbar, obwohl der Clip sich nicht öffnet.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »LowEndD« (21. Mai 2012, 16:53)


3

Montag, 21. Mai 2012, 16:57

Malice Clip

Wieder einigermaßen klar:





Vor- und Nachteile:

Mit den Malice Clips liegt auch alles enger an, aber das Problem ist Folgendes. Nachdem die Kydexscheide keinen Gegenschlaufe hat, die für das notwendige, abwechselnde Einweben des Clips benötigt wird, biegt sich der Malic Clip auf Zug. Prädestiniert zum Festhängen.

4

Montag, 21. Mai 2012, 16:58

Paracord

Witzigerweise ist man mit Paracord wieder am flexibelsten, ganz einfach weil die Schnur sich so einfädeln lässt, wie man will. So kann man theoretisch auch alles diagonal anbringen. Das es hier verschiedene Möglichkeiten gibt ist eh klar.

Einfach:



Komplizierter:



Diesmal habe ich mit Pfeilen den Weg markiert. Erklärung dürfte sich erübrigen.



Wichtig ist, dass man schön über Kreuz einfädelt und auch dieselben Löcher benutzt. So sitzt alles schön fest und liegt eng an. Nachdem die parallel gezogenen Paracordschnüre die gleichen Abstände haben wie die Schlaufen, können Molle Fetischisten rein theoretisch noch etwas darüber anbringen.

Die Enden werden verknotet oder mit Cordlock versehen.

Vor- und Nachteile:

Flexibler, enger anliegend, modularer. KISS Prinzip.

Rein theoretisch erhöht die Schnur die Gefahr irgendwo hängen zu bleiben, aber die Gefahr besteht bei jeder einzelnen Molle Schlaufe auch. Aber so sitzt eine einseitig gelochte Kydexscheide wirklich fest und kann schnell angebracht und gelöst werden

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »LowEndD« (21. Mai 2012, 17:07)


5

Montag, 21. Mai 2012, 18:07

Wirklich ein super Tutorial! :sensation:

Vielen Dank dafür! :cool:

... mein ASH-1 hängt bei der nächsten Tour kopfüber am Harness...
MCLMM

6

Montag, 21. Mai 2012, 18:16

Vielen Dank David, das ist echt unglaublich nett von Dir, dass Du mir und anderen so viele Inspirationen lieferst und Dir dabei die ganze Arbeit machst.

Das verdient echt größte Anerkennung :hatsoff:

Die Variante mit dem Paracord werde ich demnächst mal ausprobieren, das trifft exakt meinen Nerv. Damit ist man völlig modular unterwegs und obendrein ist es kostengünstig. Was will man mehr :thumbsup:

Einzig die Befestigung via TekLok sieht nicht sehr vertrauenserweckend aus. Die Schlaufen werden "vernudelt" und es steht ordentlich ab... Das TekLok ist wohl wirklich besser für den Gürtel geeignet.
Busse - Harsey - Hinderer


7

Montag, 21. Mai 2012, 18:18

... mein ASH-1 hängt bei der nächsten Tour kopfüber am Harness...
Ist es dafür nicht etwas zu schwer? :surprise:
Busse - Harsey - Hinderer


8

Montag, 21. Mai 2012, 19:39

Pfft... zu schwer... UNGLAUBLICH...


...naja vielleicht auf Dauer schon... :D

Aber sieht :sensation: aus!
MCLMM

Merc

Besessener

Wohnort: Dresden

  • Nachricht senden

9

Montag, 21. Mai 2012, 22:08

Auch von mir nochmal vielen Dank an David. Sehr gut aufgemacht und mit Bildern unterlegt, ist das echt auch für solche Volldeppen wie mich (ja, manchmal krieg ichs einfach nicht gerissen) ideal geeignet. :D

:thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:
Paranoia - das heißt doch nur, die Wirklichkeit realistischer zu sehen als andere. (Strange Days)

10

Dienstag, 22. Mai 2012, 00:09

Ha!
Das KISS Prinzip des TFDE10 :)

Wer seine Waffen zu Pflugscharen schmiedet, der wird für jene pflügen, die dies nicht getan haben.

“We must reject the idea that every time a law’s broken, society is guilty rather than the lawbreaker. It is time to restore the American precept that each individual is accountable for his actions.” -- Ronald Reagan

11

Dienstag, 26. Juni 2012, 21:36

Nachdem vorher endlich mein Maxpedition Proteus gekommen ist musste da natürlich erstmal n Fixed ran die Frage warnur wie und wo :hmmm:

Bin dann letztendlich zu dem Entschluss gekommen das ganze bisschen Verdeckt auf der Innenseite zu befestigen, damit s nicht ganz so aufällt.
Befestigt hatte ich es auch mit Paracord. Ich konnts anfangs echt nicht glauben aber wenn man das richtig fest zieht ist das absolut BOMBENFEST!!!!! 8o

Hier mal noch schnell zwei Bilder mit der popligen Handycam gemacht zwar nicht die beste Auflösung aber ich denke zur Veranschaulichung reichts auf die Schnelle, also bitte verzeiht :whistling:




Gruß Jan

12

Dienstag, 26. Juni 2012, 22:12

Vorab, ich werde Bilder nachliefern.

Habe mein ASH-1 am Träger meines EagleIndustries H-Harness upside down mit schwarzen, hochwertigen Stahlzungen-Kabelbindern befestigt. Für mich bis dato die optimale Lösung- wackelfrei, wie angeschweisst.

Werde noch ein paar weitere Worte in Verbindung mit den Bildern nachreichen, hoffe, es reicht mir morgen.
MCLMM

13

Dienstag, 26. Juni 2012, 23:15

Freu mich schon auf die Bilder :)

Sag mal Pat, wo hast Du denn diese Kabelbinder gekauft? Hört sich nämlich interessant an... Herkömmliche sind ja relativ schwach....
Busse - Harsey - Hinderer


14

Mittwoch, 27. Juni 2012, 07:24

@Inferno:

Die sind von Thomas &Betts (original Ty-Rap)

Bei ebay gibts grad nur die Weissen, aber mit bisschen Recherche sind die mit Sicherheit aufzutreiben.
Hab auch nur noch paar davon, sonst hätt ich Dir welche rübergeschickt :nailbite:
MCLMM

15

Mittwoch, 27. Juni 2012, 19:08

Hier die versprochenen Bilder:
»Redemptor« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1010415.JPG
  • P1010420.JPG
  • P1010425.JPG
MCLMM

16

Mittwoch, 27. Juni 2012, 19:10

Super Bilder! Schaut echt krank aus, so ein fettes Teil am Schultergurt :D

Übrigens vielen Dank für den Hinweis mit den Kabelbindern.
Busse - Harsey - Hinderer


xMAJORxTHREATx

taint stabber

Wohnort: Harburch (mit langem a und ch)

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 27. Juni 2012, 19:12

Freu mich schon auf die Bilder :)

Sag mal Pat, wo hast Du denn diese Kabelbinder gekauft? Hört sich nämlich interessant an... Herkömmliche sind ja relativ schwach....


Wende dich mal an endorcer, afaik sollten die einweghandfesseln haben die auch men metallenen sperrdorn haben. Aber....$$
Hier könnte Ihr Zitat stehen wenn Sie etwas schlaues von sich geben.

18

Mittwoch, 27. Juni 2012, 19:20

Super Bilder! Schaut echt krank aus, so ein fettes Teil am Schultergurt :D


...ist auch die Primärwaffe an dieser Kombo.
Trägt sich aber federleicht (liegt wahrscheinlich an der Geometrie/ Verarbeitungsqualität des H-Harness)

Demnächst bastel ich ne FBM ran... :laber:
MCLMM

19

Mittwoch, 27. Juni 2012, 19:42

Detail:


MCLMM

Verwendete Tags

Kydex, LowEndD, Molle

Social Bookmarks

UNSERE FORENPARTNER:


Joe’s Messershop – Stahlwaren & mehr …

Unsere Partnerseiten: