Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.tacticalforum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

41

Sonntag, 16. Oktober 2016, 13:03

@juchten

Danke für Informationen, das ist sehr viel Arbeit... Deshalb ist es auch so teuer, nicht nur wegen der Qualität, sondern auch wegen der langen Arbeit daran.

Ich glaube auf den letzten Satz kann man sich einigen. Wenn es, wie du sagst, schneiden und hacken kann, dann kann man sagen das er für diesen Preis gut ist.

42

Sonntag, 16. Oktober 2016, 14:13

@ZeroVision

Ich hab mir jetzt den Fred nochmal in aller Ruhe durchgelesen und will auch garnix mehr zu dem Stück Stahl an sich sagen, dass du da so eingewickelt rumliegen hast.

Nur bitte, tu dir selbst einen grossen Gefallen: Kauf dir einen Baseballschläger, stell ihn in eine Ecke und benutze den zur SV (wenn's denn mal soweit kommen sollte).

Das hat mehrere Vorteile:
- deine Wohnung sieht nach einem Einsatz nicht aus wie ein Schlachthof kurz vor Feierabend
- du überlebst, weil du dich mit einem Baseballschläger nur schwer selbst entleiben kannst
It's lonely in the saddle since the horse died!

43

Sonntag, 16. Oktober 2016, 14:39

@lakota

Ich habe es nicht zur SV gekauft, das ist wichtig das ihr dies versteht. - Es sollte nur ein Beispiel sein, das es auch dafür geeignet wäre.

Ich wollte schon immer eine Katana, kann mir aber keine für mehrere hundert oder tausend Euro leisten. Die war für mich ein gute alternative, günstig und praxistauglich halt... Und einfach so rumliegen habe ich es sicher nicht, es ist in der Folie (nicht die Klinge sondern das schwert in der Scheide steckend ist mit der Folie umwickelt) damit keine Luft rankommt und es nicht rostet, und damit kein Staub oder ähnliches rankommt. Ich bewahre es zudem im beiliegenden Stoffbeutel und im Schrank auf, sogar auf einem Schwamm als weichen Untergrund.

Übrigens trinke ich fast jeden Morgen japanischen Matcha (grüntee), und habe mir sogar so ein Matcha Set bei Amazon geholt. Man kann sagen ich bin ein Japan und Katana Fan.

Argento

Team Bullcrafter

Wohnort: Prichsenstadt, Franken

Beruf: Schreiner, Sklave in der Fenstermine

  • Nachricht senden

44

Sonntag, 16. Oktober 2016, 15:24

Wickel die folie lieber ab. Darunter kann sich Feuchtigkeit stauen, damit erreichst du genau das Gegenteil was du willst.
Einfach gut öl drauf und gut.
Meine Marktplatzbewertungen

RISE FROM WITHIN

45

Sonntag, 16. Oktober 2016, 15:54

@argento

die folie isoliert doch auch feuchtigkeit oder? weil drunter kann sie ja nicht entstehen, weil es dort nichts gibt was feuchtigkeit verursacht... sonst habe ich noch silica-gel päckchen im schrank liegen.

Argento

Team Bullcrafter

Wohnort: Prichsenstadt, Franken

Beruf: Schreiner, Sklave in der Fenstermine

  • Nachricht senden

46

Sonntag, 16. Oktober 2016, 16:14

du hast da immer ein bisschen Luft mit drin, in der Luft hast du auch Feuchtigkeit.
Ich würd mein zeug nicht in Folie einwickeln, musst du wissen ;)
Meine Marktplatzbewertungen

RISE FROM WITHIN

47

Sonntag, 16. Oktober 2016, 16:28

@argento

die katana klinge drückt ja die meiste luft aus der scheide beim reinschieben aus, und was dann übrig bleibt sollte eig kein rost verursachen. ein eingehender galvaniseur sagte mir auch, das es so nicht rosten sollte.

und selbst wenn du das einölst, da ist ja noch der stahl unter dem griff, der wird nicht geölt (soweit ich weis) und da kommt auch luft dran... ich habe mir wirklich überlegt wie man das perfekt machen könnte, aber beim besten willen wüsste ich nicht was an meiner methode falsch ist. es ist schonend, einigermaßen luftdicht, und isoliert das schwert vor äuserlichen einflüssen, wie zb staub. dazu noch der stoffbeutel, natürlich.

aber ich werde noch ein paar tests mit feuchtigkeitsempfindlichen dingen (teststreifen zb) machen, um ganz sicher zu gehen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ZeroVision« (16. Oktober 2016, 16:30)


balinzwerg

Legion der Verlorenen und Vergessenen

  • Nachricht senden

48

Sonntag, 16. Oktober 2016, 16:41

Seit hunderten von Jahren werden Schwerter und Messer aus nicht rostfreiem Stahl hergestellt. Die autentischen Japanischen Schwerter auch, das ganze lang vor dem Erfinden von Frischhaltefolie. Trotzdem soll es noch einige geben die nicht komplett weggerostet sind.
da du ja keinen Sport mit dem Schwert betreibst und wie wir ja festgestellt haben es auch nicht auf dem Schlachtfeld führst, wird dir das Teil nicht wegrosten. Auf die Klinge leicht öl und gut ist, Du willst das Schwert in der Stoffhülle aufbewahre, dann kannst du dir die Frischhaltefolie wirklich schenken. Es gibt im Forum hier zig Leute mit Messer u.ä. aus rostendem Stahl, ich kenne keinen, der seine Klingen in Frischhaltefolie wickelt. Manchmal sollte man auch Ratschläge annehmen das erleichtert das Miteinander, aber wenn man nur das wahrnimmt was man hören will und den Rest ausblendet läuft man Gefahr, dass man keine Ratschläge mehr bekommt.

Damit verabschiede ich mich aus dem Thread
T.I.T.A.N #0815 // Kopportunist #0815

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »balinzwerg« (16. Oktober 2016, 16:43)


49

Sonntag, 16. Oktober 2016, 16:46

Man kann das Teil auch komplett mit einer 5mm dicken Schicht Klarlack überjauchen,dann kommt auch keine Luft dran...

...ganz ehrlich,wenn ich das hier lese,komm ich mir e t w a s vera..... vor. :thumbdown:
(...und ich dachte immer,ich bin hier der Troll)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »rumpeltroll« (16. Oktober 2016, 16:48)


Andreas

Der Göttliche!

Wohnort: Austria!!

  • Nachricht senden

50

Sonntag, 16. Oktober 2016, 16:47

Manchmal sollte man auch Ratschläge annehmen das erleichtert das Miteinander, aber wenn man nur das wahrnimmt was man hören will und den Rest ausblendet läuft man Gefahr, dass man keine Ratschläge mehr bekommt.

Damit verabschiede ich mich aus dem Thread



Ich bin mir gar nicht sicher ob er uns nicht einfach trollen will.....
Mfg Andreas



Ist das Spiel vorbei, landen Bauer und König in der selben Kiste.

mikio

taktisch ist nicht immer praktisch

Wohnort: Schönefeld - Brandenburg

Beruf: Überlebenskünstler

  • Nachricht senden

51

Sonntag, 16. Oktober 2016, 16:47

Ja,

weg mit der Folie! Wer macht denn sowas? Wie sieht das denn aus? ;)

Mein Katana hat das Licht der Welt vor 9 Jahren erblickt und liegt seitdem - mal abgesehen vom Training - in meinem Schlafzimmer auf seinem Ständer. Es wird zweimal im Jahr neu geölt. Was soll ich sagen? Kein Rost. (Mein Schlafzimmer wird übrigens im Sommer wie auch im tiefsten Winter schockgelüftet.)

Mit dem O-Tanto meiner Freundin verfahr ich genau so.

Kauf Dir ein vernünftiges, am besten japanisches, Pflegeset. Mit allem was dazu gehört. Regelmäßig altes Öl runter und neues drauf und gut is'...

Auch wenn ich sonst im taktischen Umfeld Tuff-Cloth, Tuff-Glide oder Balistol nehme, kommt auf die Schwerter ganz traditionell ausschließlich Kamelien- oder Nelkenöl!

Beste Grüße
Michael a.k.a. mikio
"Regel #51 - Manchmal hast Du unrecht." ~ Leroy Jethro Gibbs.

52

Sonntag, 16. Oktober 2016, 16:54

Leute, es geht doch nicht um Ratschläge. Ich möchte einfach kein Geld für Öl oder Pflegeset ausgeben, ja ich weis es ist nicht die Welt, aber trotzdem.

Ich suchte nach einer guten Alternative und dies erschien mir am besten für die Lagerung. Wenn es eine andere bequemere Möglichkeit gibt, die Rost-Gründe zu beseitigen, warum nicht? Ich will hier auch niemanden trollen... Wenn es euch nicht passt, ihr müsst mein Thread nicht lesen. Ihr tut so als würde ich hier was völlig auserirdisches machen, meine güte.

Elric

Erleuchteter

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: Azubi

  • Nachricht senden

53

Sonntag, 16. Oktober 2016, 17:12

Der beste Weg Rost zu vermeiden, ist sich kein Stahlwaren zu kaufen. Punkt um.

Seit drei Seiten wird hier gefachsimpelt, manche Beiträge auf hörem Niveau als andere. Die Leute hier haben mehr oder weniger Ahnung wovon sie schreiben, weil sie sich z.T. seit Jahrzehnten mit Messern/Schwertern/Klingen beschäftigen.

Manche Sachen die von dir kommen zeugen davon das du eben nicht so viel Ahnung hast, wie viele hier. Anstatt aber von vornherein zu sage das du keine Tipps möchtest, überliest du anscheinend einfach vieles und antwortest auf das was dir gerade zu passen scheint.

Was ich hier schreibe ist nicht böse gemeint und ich weiß nciht inwieweit so ein Beitrag von mir angemessen ist, da ich ja auch noch nciht lange Mitglied bin. ABER die Leute hier nehmen sich Zeit, verfassen z.T. lange und ausführliche Texte um ein bisschen Licht ins dunkel zu bringen und dir Tipps zu geben, die dir helfen sollen so gut wie möglich mit deinem Katana klar zu kommen, es zu pflegen etc. und da finde ich es wirklich schändlich auf so eine patzige Art darauf zu reagieren.

Wenn du so ein großer Japan und Katana-Fan bist, dann solltest du dir die Zeit nehmen und dich einmal eingehend mit der Materie beschäftigen und dir dann nochmal genau überlegen, wie Sinnvoll FrischhalteFolie ist. Ein bisschen Kamelienöl und einen vernünftigen Lappen zum sauberwischen der Klinge ksoten nicht die Welt, richtig. Keiner hat gesagt das du viel Geld für ein Profipflegeset ausgeben sollst.

Entschuldigt den Wirbel,
ich wünsche allen noch einen schönen Sonntag,

Elric

54

Sonntag, 16. Oktober 2016, 17:35

@Elric

Ich habe das Gefühl wir reden etwas aneinander vorbei. Natürlich schätze ich jede Meinung hier, und ich habe nicht gesagt das, das Öl die falsche Methode ist! Es ging mir nur um eine Alternative, die bis jetzt niemand wiederlegen konnte. Natürlich kenne ich mich auch nicht so gut aus wie die meisten hier, aber in Chemie dagegen, da kenne ich mich deutlich besser aus. Deshalb weis ich das wenn etwas einigermaßen luftdicht verpackt ist, und in einer trockenen Umgebung aufbewahrt wird, es nicht rosten sollte. Das habe ich halt umgesetzt, alle anderen schreiben nur das ich das mit dem Öl machen soll, ich daggen stelle nur ein Fragezeichen. Ich frage nur warum meine Methode nicht wirken soll bzw weniger gut sein soll als das Öl.

Wenn man mir ein Grund liefert, dann bin ich doch gerne bereit es anders zu machen, ist doch kein Problem.

55

Sonntag, 16. Oktober 2016, 17:55

@ZeroVision:

Ich würde an Deiner Stelle bei der Frischhaltefolie bleiben, und nicht weiter Zuspruch dazu suchen.

56

Sonntag, 16. Oktober 2016, 17:56

Was zum Teufel sollen wir den hier wiederlegen?
Jahrhunderte lang wurden rostende Blankwaffen geschmiedet und noch heute werden gut erhaltene Schwerter ausgegraben und die Kelten hatten sicher keine Plastikfolie :laber:
Ich bewundere ja wirklich den unermüdlichen Enthusiasmus einiger Forekollegen hier...

57

Sonntag, 16. Oktober 2016, 18:11

Was zum Teufel sollen wir den hier wiederlegen?
Jahrhunderte lang wurden rostende Blankwaffen geschmiedet und noch heute werden gut erhaltene Schwerter ausgegraben und die Kelten hatten sicher keine Plastikfolie :laber:
Ich bewundere ja wirklich den unermüdlichen Enthusiasmus einiger Forekollegen hier...

Und was hat es damit zutun?? Ich habe doch geschrieben das ich für mich persönlich eine Alternative gesucht habe. Es war nie mein Ziel es auf historische Art zu machen! Es sollte nur sein Zweck erfüllen, und das Schwert genauso gut schützen mehr nicht. @Pätte ich suche auch kein Zuspruch! Ich antworte nur auf eure Sachen.

Aber egal, lassen wir das jetzt. Das geht jetzt zu weit.

Andreas

Der Göttliche!

Wohnort: Austria!!

  • Nachricht senden

58

Sonntag, 16. Oktober 2016, 18:21

@Elric

Es ging mir nur um eine Alternative, die bis jetzt niemand wiederlegen konnte.

Wenn man mir ein Grund liefert, dann bin ich doch gerne bereit es anders zu machen, ist doch kein Problem.



Ich nehme an es hat hier keiner die Ambition deine Methode zu widerlegen, weil es jedem einfach schlicht weg egal ist. Im Fall wird es ein Stahl wohl auch überleben wenn du ihn nur trocken lagerst, das luftdichte Verpacken wäre wohl nicht notwendig. Kommt unter die Folie jedoch irgendwie Feuchtigkeit, dann hast du das Problem dort gefangen....

Wenn es dich glücklich macht deinen "Katana" 4 mal einzupacken und irgendwo zu lagern, wo du ihn nicht siehst, nicht benutzen kannst und ihn auch in deinem "SV Szenario" wohl nicht rechtzeitig zur Hand hast (Gott seis gedankt) dann soll es so sein. Das es allerdings eine sehr seltsame Methode ist die du wohl weder bei Sammlern noch bei irgendwem anders sehen wirst, wird dir ja selber bewusst sein.

Du hast uns jetzt also deinen Katana gezeigt, er erweckt bei manchen gemischte Gefühle und Bedenken, dir gefällt er, alles ok.
Du erzählst uns von deiner Aufbewahrungsmethode, die meisten hier finden sie sehr komisch, sie wird aber wohl funktionieren, auch alles ok.

Gibt es also sonst noch irgendwas zu klären? :rolleyes:
Mfg Andreas



Ist das Spiel vorbei, landen Bauer und König in der selben Kiste.

59

Sonntag, 16. Oktober 2016, 18:32

Dem Kameramann liefen eisige Schauer über den Rücken, als ihn unter grimmig gerunzelten Brauen der durchdringende Blick von Miyamoto Musashi traf...und eine Stimme erscholl, gegen die Toshiro Mifune wie ein Mezzosopran geklungen hätte (ha, sicher ein Onnagata....), als Musashi in die Kamera grollte:

"Außen Toppits, innen der Tod!"

Irgendwie mußte sich auch der Kensei eben seine Sashimi verdienen,Gegner gab es ja schon lange nicht mehr, Sasaki Kojiro war der letzte....der dann auch noch ZU blöd war: Beim Ziehen hatte das Butterbrotpapier geknistert, das die Klinge umhüllte, ein unverzeihlicher Fehler....

Besser war es auch schon Shishido Baiken nicht ergangen, auch dieser besiegt und tranchiert von Musashi, der danach einige Blutspritzer lässig mit seiner Zewa-Rolle aufwischte. Shishido war von der eigenen Alufolie geblendet worden, auch das ein fataler Fehlkauf gegen die Frischhaltefolie des Schwertheiligen....

Der hatte den unverhofften Vorteil gleich genutzt, sein Schwert in der Scheide (jap: Toppitsu) gelassen und listig sein Tanto aus dem Bratschlauch gerissen. Das wars mit Shishido....

Freuen Sie sich auch schon auf die nächste Folge mit praktischen Haushaltstipps, liebe Damen und Herren, von Musashi & der perfekten Hausfrau! :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Micha M.« (16. Oktober 2016, 18:53)


Elric

Erleuchteter

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: Azubi

  • Nachricht senden

60

Sonntag, 16. Oktober 2016, 18:43

@Micha M.

Ich bin grad fast an nem Schluck Wasser erstickt beim lesen. Vielen Dank dafür :thumbsup:


Gruß,
Elric

Verwendete Tags

katana, Schwert, säbel

Social Bookmarks

UNSERE FORENPARTNER:


Joe’s Messershop – Stahlwaren & mehr …

Unsere Partnerseiten: