Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.tacticalforum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

rerewalf

Fortgeschrittener

  • »rerewalf« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Fürth

Beruf: Aufpasser beim ausländischen Knallverein

  • Nachricht senden

1

Montag, 12. Januar 2015, 17:33

Heavy duty folder - what to get?

Heya,

mal etwas in die Messercommunity geworfen... nachdem ich nun seit über ein Jahr "suchte" und neben ein paar feineren Foldern und einigen fixed so einige erworben habe suche ich nun etwas "neues":

Einen heavy duty folder.

Zuallererst: Ich bin ein USER. Ich habe kein Problem damit ein 400$ Messer zu abusen wenn es das ab kann, aber ich möchte keinen sinnlosen 800$ Schnick-Schnick der wenn man ihn schief anschaut verkratzt oder ausbricht.
Ich hab auch schon ein wenig mit einem Custom geliebäugelt, aber die meisten FoPas sind bei Customs eher auf fixed ausgelegt und ein richtig schönes heavy duty folder hab ich noch nicht gesehen...

Ein paar Randdaten zu dem was ich suche:

- Am liebsten frame Lock a la Strider
- Klingenformen die ich interessant finde dabei: Tanto, Spear-Point.. ggf. Skinner
- Ich bin Linkshänder (Clip!)
- Stahlfavoriten für mich : SB1, CPMS30V, CPMS35VN, CPM154, CPM3V, ZDP - 189 usw...
- Robuste Scales - möglichst G10, kann aber auch Titan/Alu sein falls entsprechend gegraved
- Sinnvolle, nicht zu aggressive Daumenrampe
- Öffnung Einhand möglich - Loch / Pin / Flipper ist mir egal, aber ich bevorzuge PIN (entfernbar wäre geil ist aber nicht nötig für DAS Messer)
- Möglichst solides Coating


Eierlegende Wollmilchsau:

Hinderer Eklipse (Klingenform/ Grind, Bauweise), mit Clip auf der anderen Seite für Linkshänder und Strider handles...


Ich bin nicht auf diese Marken unbedingt fixiert, aber ich denke die Qualität stimmt, mein Problem ist eben die Linkhändergeschichte kombiniert damit, dass ich mit beiden nicht 100% zufrieden bin und ich möchte bei der Investition 100% zufrieden sein..

werft einfach ein paar Ideen auf mich... bitte aber nicht unbedingt die 500$ überstrapazieren ^^

LG,
Ralf

(Über)Lebenskünstler

unregistriert

2

Montag, 12. Januar 2015, 17:46

Was spricht jetzt genau gegen ein Strider SMF?
Hatte es lang und bin auch Linkshänder ging immer Problemlos.


Gruß Chris

3

Montag, 12. Januar 2015, 17:48

Vielleicht ganz interessant dazu: Folderempfehlung --> every day abuse
Insbesondere die Reviews des dortigen Threadstarters sind für dich bestimmt interessant, er missbraucht die Teile täglich.

rerewalf

Fortgeschrittener

  • »rerewalf« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Fürth

Beruf: Aufpasser beim ausländischen Knallverein

  • Nachricht senden

4

Montag, 12. Januar 2015, 17:51

Werde mir mal das durchlesen ;)

@(Über)lebenskünstler:

Grundsätzlich nichts - finde die hinderer "mehr sexy" v.a. das Eklipse, aber was mich stört ist, dass der Clip nicht links zu setzen lässt was für mich die linke Hosentasche ausschließt.. oder wie "löst" du das?

5

Montag, 12. Januar 2015, 17:52

Ich bin nicht auf diese Marken unbedingt fixiert, aber ich denke die Qualität stimmt, mein Problem ist eben die Linkhändergeschichte...

werft einfach ein paar Ideen auf mich...


Dann werf ich mal das Extrema Ratio MPC in den Raum: Das hat einen (abschraubbaren) beidseitigen Daumenpin,der Clip lässt sich ebenfalls beidseitig verwenden.
Das Messer hat einen stabilen Backlock,der mit einem vertrauenerweckenden "Klack" einrastet und für einen Linkshänder ja ein Vorteil sein sollte; die zusätzliche Locksperre hab ich noch nie gebraucht...

Die 11,5cm lange Klinge hat einen (partiellen) Wellenschliff,der zumindest mich aber bisher nie gestört hat - erinnert mich etwas an ein Brotmesser,soll heissen,die Serrations schneiden eher als sie "reissen".

Der Griff ist ausreichend gross,durch die flache Bauweise lässt sich das Messer trotz der Dicke bequem tragen.
Über die Stabilität braucht man sich bei 6mm Klingenstärke keine Sorgen machen... :) Stahl ist der bei ER übliche Böhler,mit Schnitthaltigkeit und Schärfe bin ich zufrieden.

Meine Empfehlung !


Rolf

6

Montag, 12. Januar 2015, 17:53

aber was mich stört ist, dass der Clip nicht links zu setzen lässt was für mich die linke Hosentasche ausschließt.. oder wie "löst" du das?
Dreh das Messer einfach um. Mach ich genauso, hatte nie ein Problem damit.
Kopportunist #0011

rerewalf

Fortgeschrittener

  • »rerewalf« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Fürth

Beruf: Aufpasser beim ausländischen Knallverein

  • Nachricht senden

7

Montag, 12. Januar 2015, 17:55

Mhja schon klar... klingt irgendwie doof, aber bei dem "Preis" bin ich damit nicht 100% zufrieden wenn du weißt was ich meine. ;)

Ansonsten wäre wohl das Hinderer Eklipse oder ein SMF durchaus ein "BUY".

Beim ER gefällt mir die Klinge nicht (Welle und fehlender "Bauch" bei relativ geringer Klingenhöhe )

8

Montag, 12. Januar 2015, 18:09

Mein Vorschlag... Schreib Gerd Haslauer an, hier im Forum "Hasenfuss" und sag ihm, dass du einen User ohne viel KlimBim brauchst. Der kann dir da sicher helfen. Kannst dich auch gerne auf mich berufen.

rerewalf

Fortgeschrittener

  • »rerewalf« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Fürth

Beruf: Aufpasser beim ausländischen Knallverein

  • Nachricht senden

9

Montag, 12. Januar 2015, 18:12

Wie immer ein guter Tipp LowEnd - weiß zwar nicht ob das ganze im Preisrahmen bleibt, aber ich werde es probieren :D

(Über)Lebenskünstler

unregistriert

10

Montag, 12. Januar 2015, 18:14

Mein Vorschlag... Schreib Gerd Haslauer an, hier im Forum "Hasenfuss" und sag ihm, dass du einen User ohne viel KlimBim brauchst. Der kann dir da sicher helfen. Kannst dich auch gerne auf mich berufen.


Das wird dann aber knapp mit den 500 eher unmöglich....

gruß Chris

11

Montag, 12. Januar 2015, 18:21

Ist das Coating ein Muss? Wenn der Stahl sowieso schon rostfrei ist?
Wenn du kein Problem hast ein teures Messer zu missbrauchen dann nimm doch einfach das CR Sebenza 25. Oder wenns günstiger sein soll aber immer noch was wegstecken soll das Lionsteel SR1.
Ich persönlich habe (wie schon vor ein paar Tagen erwähnt) ein Cold Steel Code 4 und ein American Lawman. Sind keine allzu teuren Messer (80-100€) aber mit extrem robusten Griffschalen, gut wärmebehandeltem AUS8 und TriAd Lock, was bekanntermaßen einer der stärksten Verschlussmechanismen auf dem Markt ist.
Da weint man nicht wenn es mal verloren geht.

chili77

T.I.T.A.N.

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

12

Montag, 12. Januar 2015, 18:25

Was bitte meinst Du mit Framelock a la Strider?
Reeve hätte ich noch verstanden, aber so?

Willst Du tatsächlich alle Eigenschaften an den Clip binden? Wenn Du gesagt hättest, daß es ein Lefty sein muß hätte ich auch das kapiert, aber nur der Clip ist Dir daran wichtig?

Tatsächliche Linkshändermodelle sind selten. CRK bietet hier in Deiner Preisklasse die beste Auswahl und sollte auch so viel wie die anderen genannten aushalten.

Ich persönlich würde ein wenig sparen und mich mit Jake Hoback in Verbindung setzten. Er ist selber Linkshänder und baut sehr gute Messer.

LG
Peter

13

Montag, 12. Januar 2015, 18:27

Schon klar, dass bei Gerd der Preisrahmen ein bisschen anders aussieht, aber ich habe ja gesagt "ohne KlimBim". Es muss ja nicht aus Damast mit Nightmare Grind sein. Aber das klärt sich am besten mit einer Mail an Gerd.

rerewalf

Fortgeschrittener

  • »rerewalf« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Fürth

Beruf: Aufpasser beim ausländischen Knallverein

  • Nachricht senden

14

Montag, 12. Januar 2015, 18:29

Exakt - ich werd mal mit ihm reden. Und wie gesagt ich zahle lieber... z.b. 600€ und bin HAPPY als dass ich 400€ zahle und x und y stört mich ansonsten isses gut ;)

CRKT M16-14SFG hat mich lange begleitet, aber ich mag den Stahl irgendwie nicht wirklich... frag mich nicht warum ich hab es 3 Jahre lang abused und irgendwie war es nicht meins overall

BTW: Ich muss wirklich sagen, dass das Cold Steel Code 4 interessant aussieht für den Preis...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »rerewalf« (12. Januar 2015, 18:31)


CedricP

Besessener

Wohnort: Rosenheim

  • Nachricht senden

15

Montag, 12. Januar 2015, 18:29

Hallo rerewalf,

also mir persönlich gefallen ja auch die Folder von Murat sehr gut!
Da Du aber nicht genau geschrieben hast ob 400€ jetzt auch dein Limit ist weiß ich nicht ob das passt?

Gruß CedricP

Forcetrek

Elite-User

Wohnort: Main-Spessart

  • Nachricht senden

16

Montag, 12. Januar 2015, 18:39

Wie wäre es mit dem Kershaw Ruby http://neu.sartools.de/works/kershaw-ruby-44000-e/

Titan Griff
Framelock mit Stahleinsatz
ZDP 189 Klinge
Kugellager und Flipper

und der Clip ist umsetzbar
Benchmade,ZeroTolerance,PohlForce,Hinderer,Spyderco,Hogue,Flytanium,SwissBianco

Stinkeputz

So weit - so gut....

Wohnort: Niederkassel

  • Nachricht senden

17

Montag, 12. Januar 2015, 18:44

Folderkommarobust

guten Abend,
Weilshier noch nicht erwähnt wurde mach ich das mal. Nur, ummal einen etwas anderen Aspekt beizutragen.

Lionsteel SR1....
Ein Griff, aus einem einzigen Block Titan gefräst. Eine massive Klinge aus sehr gutem Stahl. Eine sehr stabile Klingenachse. Der Clip umsetzbar oder auch ganz entfernbar, genauso wie der Pin und ein FrameLock der zusätzlich per Rotolock zu sichern ist. Das ganze Angerichtet an einer sehr gefälligen Optik, gewürzt mit einer exzellenten Verarbeitung und als Dessert wird das gesetzte Budget mehr als eingehalten...

Zeig mir mal, wie du denn kaputt kriegen willst, außer mit roher Gewalt...

Beste Grüße
Andy
Perfer et obdura!

Xpedition

Forenpartner

Wohnort: NRW & Münsterland

Beruf: Taktischer Händler!

  • Nachricht senden

18

Montag, 12. Januar 2015, 20:09

Kizer 5401A1 :love: !

-Titan Frame-Lock
-Flipper
-Kugelgelagerte Klinge aus CPM-S35VN

Deutlich unter 400€ ;) !
»Xpedition« hat folgende Bilder angehängt:
  • Kizer 5401A1  1.jpg
  • Kizer 5401A1  5.jpg
  • Kizer 5401A1  6 TF.jpg
  • Kizer 5401A1  8 TF.jpg

19

Montag, 12. Januar 2015, 22:55

Ich gehe das jetzt mal etwas anders an. Ich würde nämlich gerne wissen für welche Arbeiten soll das Messer eingesetzt werden?
vae victis

rerewalf

Fortgeschrittener

  • »rerewalf« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Fürth

Beruf: Aufpasser beim ausländischen Knallverein

  • Nachricht senden

20

Montag, 12. Januar 2015, 23:00

Schneidarbeiten -
vom Brot über mehradrige Kabel bis hin zu Plastikplatten (auch gern Baton benutzt). Habe ich mit dem CRKT auch gemacht und ging okay - nur dass der Klingenstahl nicht der hit war und ein Linerlock halt so lala ist - wobei das da schon gut war ;)

Leichte bis Mittelschwere Hebelarbeiten -
Bretter voneinander trennen usw sollte möglich sein.

Ich weiß, dass dafür ein fixed besser ist und ich habe eins, aber ich brauche ein äquivalentes Folder für manche bereiche

Verwendete Tags

Chris Reeve, Hinderer, Strider

Social Bookmarks

UNSERE FORENPARTNER:


Joe’s Messershop – Stahlwaren & mehr …

Unsere Partnerseiten: